MailStore Home 5.0 erschienen

Vor 10 Tagen hatte ich einen Vorab-Einblick in das kostenlose und portable Programm MailStore Home, welches hier schon oft Thema im Blog war. Stichwort: durchsuchbares Backup von E-Mails aus Outlook, Thunderbird, Google Mail & Co. MailStore Home 5 kommt mit einer neuen Oberfläche daher, des Weiteren kann man direkt aus dem Installationsprogramm heraus eine portable Version erstellen.

Die wohl wichtigste Neuerung dürfte die Auto Configuration sein. Dabei gebt ihr nur eure Mail-Adresse nebst Passwort ein und MailStore Home 5 erledigt den Rest. Seit eben gerade ist MailStore Home 5.0 für jedermann da und kann von euch heruntergeladen werden, fröhliches Backup!

Nie wieder E-Mails verlieren

E-Mails können durch defekte PST-Dateien, unvollständige Datensicherungen oder auch durch Sicherheitslücken bei Ihrem Webmail-Anbieter verloren gehen. Mit MailStore Home erschaffen Sie ein sicheres und zentrales Archiv für alle E-Mails, so dass Ihnen diese wichtigen Informationen auch über Jahre hinweg zur Verfügung stehen.

NEU: Das Archiv für die Hosentasche

MailStore Home ist nun auf Wunsch auch „portable“ und kann so ohne vorherige Installation und an jedem beliebigen PC direkt von einem USB-Stick oder einer USB-Festplatte gestartet werden.

Schnelle Suche

Durchsuchen Sie selbst riesige Datenmengen in Sekundenbruchteilen. Dabei durchsucht MailStore Home nicht nur Ihre E-Mails, sondern auch beliebige Typen von Dateianhängen. Komplexe Suchabfragen können gespeichert und immer wieder genutzt werden.

Smarte Speichertechnologie

MailStore Home kann auch sehr große Datenmengen mühelos verwalten. So sind nicht nur Ihre bisherigen, sondern auch alle zukünftigen E-Mails sicher aufgehoben.

One-Click-Restore

Zum Beantworten oder Weiterleiten können Sie archivierte E-Mails mit nur einem Mausklick in Ihrem E-Mail-Programm öffnen. Auf diese Weise integriert sich MailStore Home nahtlos in Ihre gewohnte Umgebung und Arbeitsweise.

Einfache Migration von E-Mails

Oft scheitert der Wechsel von einem E-Mail-Anbieter zum anderen (z.B. von Yahoo Mail! zu Google Mail) daran, dass die bestehenden E-Mails nicht übernommen werden können. MailStore Home bietet dazu zahlreiche Exportfunktionen an, mit denen E-Mails aus dem Archiv heraus wiederhergestellt werden können.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

26 Kommentare

  1. @thomas:
    Habs auch probiert, hat problemlos geklappt. Danke für den Tipp!
    …an den einfachsten Weg denkt man selber irgendwie immer nicht… 😉

  2. Also bei mir zieht er nur die letzten 500 Mails zum Backup. Leider habe ich aber über 35.000 EMails. Kann man das irgendwo einstellen oder fängt er erst bei den letzten 500 Stück an? Ich lasse im übrigen via POP3 sammeln.

  3. „Ordner können innerhalb von MailStore nicht verschoben und umbenannt werden. Während der Archivierung übernimmt MailStore die Ordnerstruktur und Ordnernamen der Quelle (z.B. von Microsoft Outlook).“ 🙁

  4. Bin ich blind?

    Wenn ich eine Sicherung aus Outlook erstelle, wie kann ich diese für Thunderbird nutzen?

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.