mailbox.org mit sicherem Chat

mailbox.org, der kleine Anbieter aus Berlin, der sich Verschlüsselung eurer Mailboxen auf die Fahnen geschrieben hat, hat seinen Kunden ein neues Feature spendiert. Nachdem man bereits jetzt relativ einfach für die Kunden die Mail-Verschlüsselung realisiert, bietet man nun einen Jabber-Server an. Verbindungen zum Jabber-Server sind nach Aussagen des Anbieters grundsätzlich nur über SSL/TLS-Verbindungen möglich, die durch DANE und DNSSEC gegen Manipulation durch Dritte abgesichert sein sollen.

Für eine durchgehende Ende-zu-Ende-Verschlüsselung steht eine „Off-the-Record“-Verschlüsselung (OTR) bereit, die selbst für wenig versierte Nutzer mit wenigen Mausklicks aktiviert werden können soll. mailbox.org wurde neben Posteo Testsieger bei Stiftung Warentest. Die Geschichte habt ihr vielleicht mitbekommen, die Stiftung Warentest musste zurückrudern, da man beim Dienst Posteo vorhandene Funktionen nicht bewertet hat. mailbox.org ist ab 1 Euro im Monat nutzbar, Interessierten steht ein Testzugang zur Verfügung. (danke Jan!)

Update: Stiftung Warentest hatte das One-Time-Passwort-Verfahren (OTP) von Posteo falsch beschrieben.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

49 Kommentare

  1. @Intelinside: Vermutlich sowohl als auch. In 14 Tagen wissen wir mehr. Mehr kann ich dazu leider derzeit nicht sagen.

  2. @intelinside Ich nutze ebenfalls DAVdroid und hatte auch das Problem, dass erst viele Nummern in einem Feld mit ; getrennt waren, dann auch Nummern bei der Synchronisation verloren gingen, wenn man sie auf dem Handy editiert hat.

    Richtet man seine Kontakte jedoch im Webinterface ein, klappts auch mit der Synchronisation und alles geht. Nicht optimal, nein, aber immer noch besser als alle Kontakte und Nummern bei Google zu haben.

    @Peer Heinlein: Weiter so! Was ich mir noch wünschte wären Mailextensions bei der Verwendung einer eigenen Domain. Ich weiß, nicht einfach… Aber ihr schafft das!

  3. Ich nutze seit zwei Monaten ca. auch mailbox.org und finde es ganz ok..es gibt aber schon sachen die nerven und die man scheinbar auch nicht in den Griff bekommt…

    – Encoding Probleme mit Emails (vor allem in Verbindung mit ActiveSync)
    – Ordner Rechte (irgendwie ist es möglich Ordner zu erstellen auf die ich als Postfach-Admin keinen Zugriff mehr habe, kann sie also nicht mehr löschen)
    – Support reagiert manchmal merkwürdig (ich wollte keine gesammelten Emailadressen im Adressbuch, weil das z.B. auf dem iPhone nervt, der Support antwortet dann ich solle auf CardDav umsteigen um dort ein Adressbuch zu wählen, was kaum Sinn macht da ActiveSync das bessere Protokoll ist, statt mir zu sagen das es eine Einstellung gibt in der ich das Email-Adressen sammeln einfach abstellen kann)

    Das sind so meine Erfahrungen bisher, ich habe einen größeren Account mit Office.

  4. intelinside says:

    Vielen Dank Herr Heinlein, ich freue mich schon auf Neuigkeiten, damit ich ihren Dienst auch UNEINGESCHRÄNKT empfehlen kann.

    Wären sie bereit noch einige andere Fragen öffentlich zu beantworten?

  5. Schade ist, dass Active Sync nur eingeschränkt funktioniert. Vollständige Synchronisierung gibt es leider nicht

  6. intelinside says:

    @TimTaylor genau das stört mich auch, wo finde ich denn die Einstellung?

  7. @Intelinside

    Die ist komischerweise nicht unter Adressbuch sondern in den Einstellungen unter Email, da gibt es zwei Häkchen:

    – Beim Versenden Kontakte automatisch im Ordner „Gesammelte Adressen“ speichern
    – Beim Lesen Kontakte automatisch im Ordner „Gesammelte Adressen“ speichern

    Die kannst du raus nehmen und der Spuk ist vorbei 🙂

  8. intelinside says:

    @TimTaylor

    Erweiterte Einstellungen….toll…habe ich nicht gesehen, bei mir hat der Support genau so reagiert.

    Manchmal bekomme ich auch noch von dem mailbox.org Mailserver eine E-Mail das die eine Mail erfolgreich versendet worden ist (über sicheren Versand). Hast du das Phänomen auch öfters? Eigentlich sollte es bei erfolgreichem Versand ja keine Mail geben.

  9. @intelinside

    Stimmt, das Häkchen muss man auch noch setzen, hab ich vergessen weil ich das als erstes beim ausprobieren getan habe 😀

    Ne das ist mir noch nicht passiert, aber ich habe auch noch keine Email verschlüsselt 🙂

  10. @intelinside: Derzeit gibt es automatisch/zwangsweise die Bestätigung, daß eine Mail versandt wurde, wenn die Mail über unsere @secure-Adressen rausgeht. Dort ist ein gewisses Risiko, daß eine Mail mangels TLS auf der Gegenseite nicht versandt werden kann. Derzeit hat die Benachrichtigung über einen FEHLGESCHLAGENEN Versand eine Dauer von ~ 1 Tag, weil Mailserver das als „weichen“ Fehler verstehen und es immer wieder verstehen.

    Wir haben vor rund 10 Monaten eine Programmcodeänderung im bekannten Mailserver Postfix bekommen, der das zu einem „harten“ Fehler umdefinieren läßt, so daß eine Benachrichtigung sofort erfolgen würde.

    Leider wurde seitdem von Postfix kein neues Release mehr erzeugt — aber vor zwei Wochen gab es endlich Postfix 3.0. Sobald wir das installiert haben können wir sofort Fehler senden und DANN kann die positive sofortige Bestätigung auch wieder optional werden… 🙂

  11. @intelinside: Klar, ich versuche alle Fragen öffentlich zu beantworten, die man öffentlich beantworten kann und die nicht direkt bei unserem Support besser aufgehoben sind. 🙂

    Es gibt technische Details mit Client-XY auf Betriebssystem-ABC in der Softwareversion 1-2-3, da sind die Kollegen im Support einfach weit mehr im Saft, als ich.

    Generelle -strategische Fragen beantworte ich aber gerne, solange das nicht von anderen im Forum als Werbung mißverstanden wird.

  12. Name unwichtig says:

    Wie kann man den erkennen, ob man als Kunde lange genug dabei ist, um in den Genuss von ActiveSync beim 1-Euro-Tarif zu kommen?

  13. @PeerHeinlein Ihr Dienst ist von den Funktionen her super. Aber wie ist es mit der Sicherheit ? Ich weiß das man eine 2 Faktor Auth. aktivieren kann. Aber , wenn ich kenne es von Google und Microsoft das man sich in den Mailsapps auf den Handys auch mit 2 Faktor anmelden muss. Das geht ja hier nicht. Ich weiß man kann Imap abschalten, das ist aber ja auch nicht wirklich in der Zeit der Smartphones praktikabel. Gibt es da Planungen die Einrichtung auf mobilen Geräten und oder Desktopclients mit einer 2FA abzusichern ?

  14. Wie schaut es mit voller Unterstützung von ActiveSync aus? Wird das kommen?
    Das Mails nur 42 Tage gesynct werden ist sehr schade und ich (wie viele Andere sicherlich auch) benötigen einen höheren Wert bzw. auf Unendlich, so wie es eigentlich ja auch möglich wäre.

    So ist Active Sync für mich leider nicht nutzbar.

  15. intelinside says:

    Das mit dem ActiveSync wäre echt schön, mich würde aber eher ein kompletter Kalender auf dem Handy interessieren. Deswegen würde ich ja gerne die WebDAV Lösungen benutzen, wäre günstiger UND könnte alles.

    Werden eigentlich die Zahlungsdaten, mit denen das Guthaben aufgeladen wird, gespeichert?

  16. @Buddyspenc

    EAS wird ja bereits unterstützt, ab den Accounts zu 2,50 €.

    Zu deinem Problem mit der Sync Historie von Emails:
    Verwende IMAP für die Emails und EAS nur für Kalendar, Kontakte, Aufgaben. Das ist das typische „Poweruser Setup“ das die die Vorteile beider Welten vereint.

    Via EAS möchte man ungern unlimitierte Sync Intervalle erlauben, das kann zu argen Performance Problemen auf den Clients führen. Wir könnten uns mal überlegen das zu einem userspezifischen Setting zu machen.

    Grüße von der Open-Xchange,
    Daniel

  17. @Daniel: Danke für das Feeedback. Ja, das wäre ein Traum, es jedem User selbst zu überlassen.

    Würde EAS gerne nutzen, damit ich „echtes“ Push auf mein Handy bekomme – via IMAP ist das ja nicht möglich.

    Snyct denn Kalender, Kontakte, Aufgaben komplett, oder auch nur über den 42 Tage Zeitraum?

  18. intelinside says:

    Leider auch nur die 42 Tage beim Kalender. Es wäre echt ein Traum es selbst zu bestimmen. Ich fände es auch super wenn man das EAS auch in allen E-Mail Clients nutzen könnte wie ein normales Exchange Konto.

  19. @ Herr Heinlein
    es ist schön das immer mehr neue Sachen zum Dienst dazu kommen, es wäre aber auch schön wenn endlich mal die ganzen nervigen Bugs behoben werden, die teilweise seit der ersten Stunde bestehen. Hab mich damals gegen Posteo entschieden und für mailbox.org, doch langsam bereue ich den Schritt, wenn ich ich schaue wie sich Posteo macht.

    Es kann doch nicht sein das bis heute bei mailbox die Aliasfunktion nicht funktioniert, das ist doch was grundlegendes. Bei Aufgaben wird beim speichern die Textformatierung gelöscht. Löscht man Dokumente von in der Drive, tauchen die nach einer Weile einfach wieder auf. Die 99,9% versprochene verfügbar ist jetzt zum Ende Februar schon erschöpft, gleiches letzten Jahr und und und …

  20. @DevShack: Ich weiß jetzt leider durch die Bank nicht, wovon und von welchen Bugs Sie reden. Meinen Kollegen sagt das auch nichts. Bitte senden Sie mir doch die HPLS-Ticketnummern, dann schauen wir uns das umgerne an. Aber Bugs, die uns nicht bekannt sind, können wir nicht fixen. Auch sowas wie wieder auftauchende gelöschte Dokumente sind uns nicht bekannt — und unsere Downtime ist weit über den 99,9%. irgendwie scheinen hier ganz andere Dinge noch im Weg zu stehen.

    Gerne stehe ich hier persönlich zur Verfügung. Bitte einfach Fehlerbeschreibungen und/oder Ticketnummern direkt an mich: p.heinlein@mailbox.org

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.