MagVOOC: Oppo zeigt MagSafe-Pendant

Nachdem realme mit MagDart ein MagSafe-Pendant zum magnetischen, kabellosen Laden vorstellte, war es wohl recht absehbar, dass auch weitere BBK-Unternehmen an solch einer Technologie feilen. So war es also keine Überraschung, dass auch Oppo mit OPPO MagVOOC eine entsprechende Antwort parat hat. Jenes präsentierte die chinesische BBK-Tochter nun im Rahmen der Smart China Expo 2021.

In Sachen VOOC-Schnellladung setzt man seitens Oppo (bzw. Warp bei OnePlus & Co) Branchen-Standards, was die Druckbetankung von Smartphones angeht. Mit MagVOOC wird die kabellose Schnellladung um Magneten erweitert. In diesem Zuge hat man neben einem klassischen Wireless-Charger auch eine Powerbank gezeigt, die mit MagVOOC ausgestattet ist. Die Magneten dienen zur Ausrichtung des Smartphones. Man könne dadurch das Ladegerät außerdem flacher konzipieren, heißt es vom Unternehmen. Zudem sei die Vorbereitungszeit gegenüber der kabelgebundenen Variante um „60 Prozent schneller“ – was sich sicherlich in Sekunden messen dürfte.

Darüber hinaus gab man auch Ausblick auf einen weiteren Entwicklungsbereich: Smartphone-Konnektivität mit dem Auto. Hier zeigte man die Möglichkeit zum Entriegeln des fahrbaren Untersatzes mittels Oppo Find X3 Pro sowie der Oppo Watch 2. Hier setze man auf Bluetooth zum Entriegeln. Außerdem sei es möglich, Dinge wie die Klimaanlage aus der Ferne zu steuern – logisch, einige Automobilhersteller bieten für beides bereits eigene Apps an. Man kooperiere diesbezüglich mit (chinesischen) Herstellern, unter anderem NIO. In diesem Zuge wolle man die Schnellladetechnologie VOOC auch ins Auto bringen: kabelgebunden mit 65 Watt sowie kabellos mit bis zu 40 Watt. Auf die Ultrabreitbandtechnologie ging man in diesem Zuge nicht ein, die dürfte hier – im wahrsten Sinne des Wortes – wohl eher der Schlüssel zum Ziel sein.

Man lies lediglich verlauten, dass man an Smart-Home-Gerätschaften mit UWB arbeite und in weitere IoT-Bereiche vordringen möchte. Hier wolle man künftig auch mit den OPPO AR Glass 2021 aufwarten. Jene sollen insbesondere leicht sein, was einen guten Tragekomfort verspricht.

Machen euch die angesprochenen Showcases Lust auf mehr aus dem Hause Oppo? Immerhin fasst man mittlerweile auch hierzulande verstärkt Fuß.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Baujahr 1995. Technophiler Schwabe & Studienreferendar. Unterwegs vor allem im Bereich Smart Home und ständig auf der Suche nach neuen Gadgets & Technik-Trends aus Fernost. Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: felix@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.