Mit SafetyNet-Fix: Magisk v13.3 veröffentlicht

Wir hatten hier neulich das Thema Magisk. Hierbei geht es unter anderem darum, den Root-Status des Android-Smartphones für gewisse Apps ausser Kraft zu setzen. Erkennt Pokémon GO beispielsweise Root-Status, dann weigert sich das Spiel zu starten. Es ist ein Katz-und-Maus-Spiel zwischen den einzelnen Entwicklern und Google, die natürlich mit der Funktion SafetyNet nichts Böses wollen, sondern die Nutzer schützen. Nach einem neulich erfolgten Update von SafetyNet funktionierte Magisk nicht mehr wie gewünscht, es gab aber zumindest einen temporären Fix.

Mit der nun erschienenen Version 13.3 hat man wieder etwas nachgearbeitet, sodass die App wie gewohnt arbeiten sollte.Die neue Version kann hier heruntergeladen werden, alternativ können Nutzer von Magisk auch mal einen Blick in den Magisk Manager werfen und nach dem Update Ausschau halten. Die aktuell eingeflossene Methode bedient sich der Möglichkeiten des letzten Workarounds – mit der Ausnahme dass auch nach einem Reboot alles in Ordnung ist. Zumindest bis zum nächsten SafetyNet-Update, welches sicher ist, wie das Amen in der Kirche.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

7 Kommentare

  1. Hab heute morgen eine Meldung durch die Magisk App erhalten, dass ein eines Update verfügbar ist.
    Die Zip kann man wie gewohnt über die App laden, aber man sollte sie Zip nicht direkt über die App sondern über die Recovery flashen, da man sonst kein Root mehr hat.

  2. @René: Gestern Abend schon über die App geflashed, absolut kein Problem mit root bei mir.

  3. @René: Ich hab zuerst die Magisk App aktualisiert und anschließend über die App die Zip geflasht. Hat problemlos geklappt, Root war nach dem Reboot auch noch vorhanden!

  4. Thomas Müller says:

    So ein Quark, Root bleibt erhalten. Habs gerade getestet.

  5. Bei mir war Root weg nachdem ich die Magisk Zip direkt über die App geflasht habe.
    Erst als ich die Zip nachträglich nochmal über die Recovery geflasht hatte war Root wieder aktiv.

    Nutze die SultanXDA Lineage OS 14.1 Version auf dem Oneplus One.

  6. Danke für die fortgesetzte Berichterstattung.

    Ich fände es sensationell, wenn ihr zu diesem Thema mal einen allgemeinverständlichen, einordnenden Beitrag bringen würdet. Etwa mir einer Pro-/Contra-Gegenüberstellung. Wer sollte die letzte Gewalt über ein elektronisches Gerät haben? Ich, Google, Regierungen? Solche Sachen.

    Eine flammende Rede gegen die Bevormundung könnte ich gerne beitragen 😉

  7. Moin Caschy, da bin ich ausnahmsweise nicht mit dir einer Meinung. 😉
    Auch wenn Google damit nicht böses möchte, der Aussage „die natürlich mit der Funktion SafetyNet nichts Böses wollen, sondern die Nutzer schützen“ kann ich nicht zustimmen.

    Bei einer Banking App kann ich das SafetyNet verhalten noch verstehen, OK. Aber dafür fehlt mir dann das Verständnis für Google. Schutz des Nutzers sehe ich nicht! Stattdessen sehe ich das Geschäftsmodelle geschützt werden sollen.

    Trotz mehrfachem nicht bestehen des SafetyNet Tests habe ich von Google nie eine Mitteilung bekommen das mein Gerät eventuell manipuliert wurde. Das heißt im Umkehrschluss, wenn mein Gerät durch eine Drittsoftware, gegen meinen Willen gerootet wurde und der Bootloader geöffnet wurde merke ich als 08/15 Dau genau nichts außer das ich bestimmte Apps nicht mehr installieren kann, was wohlgemerkt nicht einmal durch eine Nachricht (bei Netflix und Fire Emblem) passiert, sondern die Apps verschwinden einfach aus dem Store für mich.

    Wo ist da das „Mehr“ an Sicherheit? Es soll stattdessen Banken vor manipulierten Zahlungen schützen, das DRM von Netflix, Pokemon Go und Fire Emblem Mitspieler vor Cheatern.

    Ich sehne mich in die alten Android 2.x Zeiten zurück. 😀 Da nahm Google noch Ideen der Gemeinde auf und lies Ideen aus Mods in Android einfliesen. Ein gutes Backup oder effizienten Datenschutzfreundlichen Weg für Werbeblocker gibt es bis heute nicht ohne Root.

    @Thomas Müller: Was nicht sein darf kann nicht sein? Hatte es bereits mehrfach das der Flash via App nicht sauber war und Root danach weg. Flashen der zip von Hand ging ohne Probleme, jetzt 13.3 lief auch wieder ohne Probleme.

Es kann einen Augenblick dauern, bis dein Kommentar erscheint.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung.