MagentaTV Megathek: Ab 7. Februar gibt es mit „Gigantes“ und „Banking District“ zwei exklusive Serien


Die Deutsche Telekom tritt mit der MagentaTV-Plattform auch als Inhalteanbieter auf. Jene versuchen natürlich mit exklusiven Inhalten die Kunden für sich zu gewinnen. Auch die Deutsche Telekom hat exklusive Inhalte, zwei neue Serien gibt es ab dem 7. Februar in der Megathek für MagentaTV-Kunden. Es handelt sich dabei um „Gigantes“ und „Banking District“, die mit jeweils sechs Episoden à 52 Minuten zur Verfügung stehen.

„Gigantes“ erzählt dabei als Drama die Geschichte von zwei Brüdern, die um die Macht in der Familie kämpfen, ein spanisches Rachedrama. „Banking District“ reiht sich ebenfalls in das Genre Drama ein, es geht um die Bewahrung von Schweizer Bankgeheimnissen – dabei wird auch über Leichen gegangen. Beide Serien werden ab dem 7. Februar komplett mit allen sechs Episoden auf einmal zur Verfügung stehen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

6 Kommentare

  1. Gibt es schon Neuigkeiten wann die MagentaTV App für das AppleTV erscheint?

    Gruß Alexander

  2. Viel wichtiger ist, wann es endlich MagentaTV für den Amazon Fire TV Stick gibt.
    Wie kann man MagentaTV auf den Markt bringen, ohne Unterstützung für den Amazon Fire TV Stick?!!!
    Das ist mir völlig unverständlich.
    Naja jetzt nutze ich Waipu TV. Das ist schon sehr geil.

    Hier gibt es einen Vergleich der verschiedenen TV Streaming Anbieter:
    https://www.inside-handy.de/magazin/48931-vergleich-zattoo-waipu-tv-spielfilm-magine-streaming-fernsehen

    • Gibt es irgendwo eine Gegenüberstellung zur Bildqualität und Technik? 50fps waren vor einiger Zeit ja z. B. noch ein Alleinstellungsmerkmal von Zattoo, Waipu hatte letztes Jahr zur WM im Vergleich zur Konkurrenz ordentlich an der Verzögerung geschraubt und die Bitrate wird sich wohl auch von Anbieter zu Anbieter unterscheiden.

  3. Stephan Funke says:

    Dann warte mal ich auf Rips der Serien. Denn Magenta tu ich mir dafür sicher nicht an, vermutlich ist das auch für niemanden sonst ein Wechselgrund. Bestenfalls ein Bonbon für Bestandskunden. Als Rechteinhaber aber exklusiv über die Telekom das Zeug ins deutsche Netz zu bringen? Erwarten sich die Macher keine so keine große Verbreitung und sichern sich so zumindest die Kohle? Mir etwas schleierhaft.

  4. Noch wichtiger, wäre dass das Abspielen auf dem MR401mal sauber funktioniert. Wie bei vielen anderen auch, kommt bei mir irgendwann beim anschauen der Magenta Serien ein Fehler, das die betreffende Folge nicht abgespielt werden kann.
    Ein kompletter Neustart des Receivers löst das Problem dann für 2-3 Folgen. Bislang habe ich hierzu noch keine Lösung gefunden.

  5. Magenta TV ist noch ausbaufähig. Auf dem PC ist es nämlich braucht Magenta TV eine zusätzliches Plugin um überhaupt Fernsehen zeigen zu können. Für was dies benötigt wird konnte bis heute noch keiner sagen, außerdem muss neben dem externen Player auch noch der Browser offen sein mit der Magenta Startseite, sonst funktioniert gar nichts. Wieder einmal typisch für die Telekom, statt einfach macht man es umständlich. Die sollten mal zu Zattoo schauen wie sowas perfekt funktioniert am Desktop.

Schreibe einen Kommentar zu Stephan Funke Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.