Anzeige

MagentaTV: Einstellung der App aus technischen Gründen bei älteren Samsung TVs

Das ging flott. Erst im September 2020 gaben Samsung und die Telekom bekannt, dass die MagentaTV-App auf TV-Geräte des südkoreanischen Unternehmens kommt. Laufen sollte sie dort eigentlich auf allen Geräten mit Tizen als Betriebssystem ab dem Baujahr 2016. Schon zu Start gab es eine kleine Einschränkung für Besitzer der 2016er-Modellreihe: Instant Restart ist erst ab der Gerätegeneration 2017 nutzbar – ebenso Timeshift. Doch das Modelljahr 2016 hat wohl leider mehr Probleme gemacht als bisher angenommen – aus diesem Grunde hat die Telekom nun MagentaTV auf Samsung-TV-Geräten des Jahres 2016 abgekündigt, vorausgesetzt wird mindestens das Modell 2017. Die Änderung wurde nicht an die große Glocke gehängt, eine entsprechende Änderung der MagentaTV-Homepage wurde vorgenommen, des Weiteren wird Besitzern eines Samsung TVs von 2016 eine Information angezeigt und auf den MagentaTV Stick verwiesen.

Apple TV (32GB, 4. Generation)
  • 1080p HD für hohe Videoqualität
  • Dolby Digital Plus 71 Surround‑Sound
  • A8 Chip

In diesem Artikel sind Amazon-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

14 Kommentare

  1. Es ist mir absolut unklar, warum immer mehr Unternehmen anfangen, ihre Kunden zu duzen? Gibt es dafuer eine Erklärung? Soll man sie auch an der Hotline duzen?

    • Gibts genug im Internet zu finden.
      https://www.internetworld.de/sonstiges/unternehmen/unternehmen-kunden-duzen-1723156.html
      https://www.elschundfink.de/sie-oder-du-warum-sie-mit-der-falschen-ansprache-kunden-verlieren/
      https://www.nzz.ch/wirtschaft/du-kunde-firmen-geben-sich-als-gute-freunde-ld.1546091

      Warum es die Telekom jetzt macht, kann ich dir nicht sagen.

      Wenn ich jemanden von einer Hotline nur am Telefon habe und nicht persönlich sehe, fände ich es tatsächlich etwas komisch direkt geduzt zu werden. Anders wenn ich im Laden stehe und ich geduzt werde, finde ich das nicht komisch. Genauso wie im Job, wo es immer noch heißt „Der/Die Ältere bietet dem/der Jüngeren das Du an“. Wieso? Aus Respekt? Das hat für mich nichts mit Respektlosigkeit zu tun, wenn man es andersrum macht. Genauso hat es auch nichts mit Unfreundlichkeit oder sowas zu tun, wenn man es ausschlägt und beim „Sie“ bleiben möchte. 😉

      Aber zum eigentlichen Thema: Wäre schön, wenn die Telekom nur andernorts auch mal schnell wäre. Wenn ich es richtig gesehen habe, gibt es die Magenta TV-App ja für den Fire TV-Stick. Allerdings auf einen Apple TV-App wartet man immernoch. Gibts da inzwischen mal was neues?

    • verstrahlter says:

      Im Text stecken gleich mehrere Ungereimtheiten (z.B. deinem/Deinem), die Autokorrektur hat u.A. „kapitalistische“ Gründe durch „technische“ ersetzt …

      • Es sind technische Gründe. Die SmartTV MagentaTV Apps (+FireTV) sind im Gegensatz zu den anderen Varianten simple Wrapper des Webclients (web.magentatv.de). Dieser wird neugemacht (u.a. Umstellung auf DASH) was sich dann auf die Abwärtskompatibilität auswirkt. Also alles legit.

    • Sparbrötchen says:

      Falls es nicht zum Markenimage gehört, wie bei IKEA, oder falls die Zielgruppe nicht ausschließlich aus Kindern und Jugendlichen besteht, ist das ein Zeichen der Userverachtung, um nach Gutsherrenart die Hierarchie klarzustellen. Es drückt genauso wenig Verbundenheit mit den Usern aus, wie das in Foren vorkommende plötzliche Siezen, eine Höflichkeitsform darstellt, beides macht sich über den anderen nur lustig.
      Das Betriebssystem meines Rechners mußte ich schon vor ein paar Systemversionen auf Englisch umstellen, um dem jovialen Geduze zu entgehen. Der Kunde ist König und gehört deshalb mit Respekt behandelt, das war einmal.

    • Das nennt man Marketing.
      Emotionale Marker setzen. Und eine persönliche Ebene schaffen. Schlimm.

  2. Ich würde mir niemals einen Fernseher wegen der darauf laufenden Apps kaufen. Lieber immer einen FireTV Stick dran oder etwas vergleichbares. Selbst eingebaute Tuner sind ja heutzutage nix mehr wert, wie man an DVBT sehen konnte.

    • Das sehe ich genau so. Die Integration smarter Funktionen in einen Bildschirm ist vielleicht bequem, aber unsinnig. Der Bildschirm funktioniert immer noch deutlich länger als das smarte Modul.
      Insofern lagere ich das ganze auch immer per FireTV Stick aus. Wenn der sein Ende erreicht hat, tauscht man eine kleine Platine für einen Bruchteil eines neuen TV Gerätes aus.
      Ganz abgesehen vom Müll und der Ressourcenverschwendung wenn man funktionierende TV Geräte wie Smartphones ständig austauscht weil CPU und RAM gerade nicht mehr genug Leistung haben oder der Hersteller schlicht neue Geräte verkaufen will.
      Da könnte der Gesetzgeber mal handeln und die Hersteller dazu zwingen solche Geräte modular zu gestalten in Bildschirm und Logicboard getrennt.

      • Man könnte auch einfach Monitore in entsprechenden Größen liefern und gut ist es. Hier im Haushalt hängt nichts, bis auf den Sat>IP-Server hängt hier noch an einer TV-Leitung, von daher sind die Tuner bei diesen Geräten überflüssig.

        • Sag ich ja. Einen Bildschirm und eine externe Logik, bzw. ein entsprechendes Modul.
          Ich brauche auch nur den Fire TV Stick, da hier weder Sat noch Kabel gelegt ist und der Bildschirm für Streaming, bzw. IP TV gebraucht wird.

  3. Dar wird Edelschrott vom feinsten produziert.. Schafft diese Smarttv´s bloß wieder ab!!!

    • naja ist doch seit eh und je so. Das SmartTVs nach 1-2 Jahren keine Updates mehr bekommen und Apps somit auch nicht mehr seitens den Entwicklern weiterentwickelt werden. Deshalb sind FireTV, AndroidTV oder Chromecast mit GoogleTV schon immer die Langzeitbeste Lösung, denn hier wird am längsten supportet, gewartet und mit Features ausgestattet.

      • und natürlich AppleTV!
        Da ich alle alle mal ausprobiert habe (auch Nvidia Shield), kann ich für mich sagen, dass AppleTV die beste Lösung ist. Schnelle Startzeiten, tolle Updatepolitik (Apps und TVOS), genug Speicher, App-Auswahl.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.