Made for Apple Watch: Apple veröffentlicht Designrichtlinien für zertifizierte Armbänder

band-hero_2x

Man kann jeden verstehen, dem angesichts der Preise für einige Apple Watch Armbänder die Kinnlade ungläubig herunterklappt. Während Fashion-Menschen vielleicht wenig Schmerzen haben, für ein Armband Preise bis zu 500 Euro hinzulegen, denkt sich der Techie vielleicht : dafür kaufe ich mir doch lieber noch ein Smartphone – oder noch eine Smartwatch für seine Frau. Aber: die Zeit der günstigeren Apple Watch Armbänder wird kommen, jetzt sogar offiziell. Im Vorfeld haben sich schon Dritt-Anbieter an die Arbeit gemacht und diverse Lösungen, teilweise sogar mit Zusatz-Akku, zu realisieren. Mit dem Start des Programms für Armbänder von Drittanbietern wird uns aber sicherlich bald eine Flut zertifizierter Armbänder in allen Varianten überrollen. Interessierten Anbietern bietet Apple Design Guidelines an. Mal schauen, wie sich die Preise bei den Armbändern entwickeln, meines Wissens fallen bei Armbändern für die Apple Watch keine Lizenzgebühren an, anders als beim MFI-Programm für Kabel und Co. Wer dennoch lieber selber seine Armbänder aussuchen will, der findet bereits diverse Anbieter, die Adapter anbieten, damit normale Armbänder genutzt werden können.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

10 Kommentare

  1. Hab mir den „Click“ Adapter bestellt, hier gibts wenigstens die möglichkeit zwischen verschiedenen Materialien auszuwählen 🙂

  2. Hmm, und so eine Zertifizierung kostet kein Geld? Warum macht Apple dies dann überhaupt, vermutlich doch um den Markt ‚einzugrenzen‘.

  3. Gut, dass es hoffentlich erschwingliche Armbänder für die Uhr geben wird, habe zwar kein iPhone, folglich ist die Uhr für mich sowieso sinnlos, aber ich kann mir vorstellen, dass es viele Leute gibt, die ebenfalls denken, dass z.B. die Edelstahl-Watch mit Gliederarmband mit 1099€ im Vergleich zur selben Uhr mit Leder- oder Milanaise-Armband (749-800€) extrem überteuert ist. Für die 350€ kriegt man ja schon ne zweite Watch…
    Ich hatte die Apple Watch noch nicht in der Hand, aber ich kann mir nicht vorstellen, dass irgendwas solche Aufpreise wirklich rechtfertigt…

  4. Der Apfel auf der Rückseite der Uhr rechtfertigt den Aufpreis schon von selbst 😉

  5. @HansF

    Das Edelstahlarmband ist vom Aufbau, Design und vom Feeling her extrem hochwertig. Hier hat meiner Meinung als Uhrenfan nach Apple ganze Arbeit geleistet. Soll ein Band würde ich mir für manche Automatikuhr wünschen.

    Im Übrigen kosten Edelstahlarmbänder bekannter Hersteller wie Omega usw. im Nachkauf weit über 1000 €

  6. Ob es dann bald Armbänder von Drittanbietern mit einer iPhone Halterung gibt? 😉

  7. I'm not a Superhero™ says:

    @Ensign
    Das ist ja schön &‘ gut das Armbänder von Omega etc. teurer sind.. dafür kommen die aber auch meist aus einer Manufaktur &‘ eben nicht aus China.

  8. Omega lassen Teile in China fertigen. Wenn da Swiss Made draufsteht bedeutet das nur das 50% des Uhrwerks aus der Schweiz stammt. Mach dich nicht lächerlich nur weil der Artikel Apple erwähnt und du trollen willst.

  9. Gibt es auch Nato-Straps? Oder muss man das Armband dafür Jailbreaken?

  10. Ist bekannt wann die Apple Watch bei Amazon zum Verkauf angeboten wird?

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.