MacroDroid bringt automatische Abläufe auf Android Wear Smartwatches

Der Funktionsumfang von Android Wear ist noch relativ beschränkt. Dennoch ist Android Wear ein System, das sich wunderbar zum Herumprobieren eignet. Und das machen natürlich auch die App-Entwickler und sorgen so für stetigen Nachschub, was nützliche oder manchmal auch weniger nützliche Smartwatch-Apps angeht. Zu den nützlicheren muss man MacroDroid zählen. Kennt Ihr vielleicht schon von Eurem Android-Smartphone. Ist in etwa so etwas wie Tasker, nur um einiges simpler gestaltet. Ihr könnt mit der App einen Trigger einstellen und eine entsprechende Reaktion darauf auslösen.

AW_MacroDroid

Das neueste Update von MacroDroid bringt auch Unterstützung für Android Wear. So könnt Ihr Aktionen auf Eurem Smartphone automatisiert ausführen und auch komplexere Abläufe anlegen. Die Android-App ist die Steuerzentrale, mit ihr werden die Abläufe angelegt. Die App auf der Smartwatch lässt sich so konfigurieren, dass man sie mit einem Wisch über das Display von einem der Ränder direkt aufruft und somit Zugriff auf die Aktionen hat.

Allerdings lassen sich auch Benachrichtigungen einrichten, die mit bis zu vier Aktionen verknüpft werden können. Der Entwickler von MacroDroid gibt hier ein sehr schönes Beispiel. Hier geht es darum, den Hotspot des Android-Smartphones zu aktivieren, wenn er mit dem Zug zur Arbeit fährt. Allerdings haben Züge oft Verspätung (scheint also nicht nur in Deutschland so zu sein) und er möchte eine E-Mail an seinen Chef schicken, wenn er später kommt.

Als Trigger dienen in diesem Fall die Sendemasten vom Bahnhof. Werden diese erreicht, erscheint auf der Smartwatch eine Benachrichtigung, die mit 2 Aktionen verknüpft ist. So kann der WiFi-Hotspot direkt aktiviert werden oder eine E-Mail an den Chef gesendet, alles ohne dass das Smartphone aus der Tasche geholt werden müsste (siehe Screenshots oben).

Das ist natürlich nur ein Beispiel, was man mit MacroDroid und einer Smartwatch machen kann. Je nachdem, wie ihr Eure Geräte nutzt, fallen Euch sicher viele mehr ein. MacroDroid ist kostenlos, kann in der kostenlosen Version allerdings nur 5 Macros erstellen und jeweils nur eine Aktion ausführen. Die Vollversion, die diese Einschränkungen aufhebt, kostet 1,99 Euro.

MacroDroid - Automatisierung
MacroDroid - Automatisierung
Entwickler: ArloSoft
Preis: Kostenlos+
  • MacroDroid - Automatisierung Screenshot
  • MacroDroid - Automatisierung Screenshot
  • MacroDroid - Automatisierung Screenshot
  • MacroDroid - Automatisierung Screenshot
  • MacroDroid - Automatisierung Screenshot
  • MacroDroid - Automatisierung Screenshot
  • MacroDroid - Automatisierung Screenshot
  • MacroDroid - Automatisierung Screenshot

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

3 Kommentare

  1. Hm ich verstehe gerade den Vorteil nicht, dass die Smartwatch das übernimmt. Ich kann doch einfach am Handy einrichten, etwa mit Tasker, dass es bei den Sendemasten den Hotspot einschaltet und eine Email sendet.
    Wofür brauche ich jetzt die Uhr?

    • @Texmex: Weil Du auf der Smartwatch in bestimmten Situationen dann interaktiv Entscheidungen treffen kannst, die weitere Aktionen auslösen. Ohne dass Du das Smartphone aus der Tasche holen musst.

      Ein Beispiel ist ja oben im Artikel beschrieben.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.