MacPad: Will Apple einen Hybriden entwickeln?

Frisch zugesprochene Patente könnten Apple in Zukunft etwas entwickeln lassen, was so neu gar nicht ist, der Gedanke ist aber interessant. Wer sich das aktuelle Mac OS X Lion schon einmal angeschaut hat, der könnte der Meinung sein, dass das System auch mal für Touch-Geräte kommen könnte. Und es ist ja schon lange im Gerede, dass iOS und OS X irgendwann mal verschmelzen, beziehungsweise sich ergänzen könnte – bekommt ja selbst Microsoft mit Windows 8 hin.

Die zugesprochenen Patente handeln allerdings nicht nur von der Hybridform, dies wäre albern, da es bereits seit Ewigkeiten andere Hersteller einsetzen, hier geht es um Kleinigkeiten, wie zum Beispiel die Lage der Antenne oder die Rotation des Displays. Man stelle sich in ein paar Jahren mal ein MacBook Air vor, dessen Display zum iPad werden könnte. Die Leute würden es lieben. Verständlich, dass Apple dahingehend entwickelt, die Ultrabooks stehen schließlich in den Startlöchern. Naja, wird sicherlich noch ein paar Jahre dauern..(via)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

19 Kommentare

  1. Also…. ich kann mir nicht vorstellen, dass Apple ein solch kantiges fast „Nut-und-Feder“ Design herausbringt. Niemals…

  2. Vielleicht ja sogar sowas wie das Acer Iconia
    http://www.acer.de/ac/de/DE/content/series/iconia
    mit 2 Ipads …

  3. „die Ultrabooks stehen schließlich in den Startlöchern“ <– Muss Apple davor ähnlich viel Angst haben, wie vor der Android-Tablet-Konkurrenz? 😛

  4. Also so etwas wie das Asus T101MT (EDIT: Ähnliches gab es auch von Acer oder Lenovo)? Naja, wenn Apple es auf den Markt bringt, wird es schon jemand kaufen 😉

  5. Here’s what I think, after having read Isaacsson’s biography of Jobs, it reaffirms even further that Apple probably would avoid selling a product that have two or more core components/functionality units in two or more parts. If possible, they would probably love to do it away with the AC charger, the keyboard and mouse so everything comes in ONE entity. It is very un-Apple to sell something which won’t almost always be usable just by itself but needing another part like a dock for more graphics power or battery. They do sell that keyboard for iPad I am aware, but that’s the point here, that’s an accessory, not a major component for the product that is known as the iPad.

    So why they have this patent? I am guessing so that they have more leverage against some other companies that are making copycats products. Good and bad, I’d say. quite frankly, they have been ripped off quite a bit in recent years. I mean, phones before 2007 looked so drastically different from that which came after. And those that came after themselves look so eerily similar to each other is just obvious. — Proclamation: I don’t own idevices.

    And language learning in the US is a disgrace, I can read German ok, but writing is nowhere near passable. So sorry about the english post.

  6. „Nut-und-Feder“-Design ist sicher schon von irgendeinem finnischem Tischler patentiert.

  7. Also ein Macbook (Air) mit schwenkbarem Display halte ich ebenfalls ganz und garnicht für abwegig.

    Ich denke allerdings das Modelle mit dieser Funktion bis mitte nächstes Jahr garkein Problem darstellen sollten.

    Wieso ?

    -Einige Windoof Geräte bieten diese Funktion bereits
    -OSX und IOS sollen eh „verschmelzen“
    -Apple muss/will „Innovationsführer“ auf dem Markt bleiben
    und möchte sicherlich kein Ultrabook mit dieser Funktion sehen
    bevor sie nicht in einem Macbook Air verbaut wurde

    Wieso nicht ?

    -Apple befürchtet Gewinneinbußen aufgrund anschließend möglichweise sinkender Ipad Verkäufe

    Ich würde jedenfalls sofort ein Macbook Air kaufen wenn es endlich folgende Dinge hätte:

    -UMTS oder Nachfolger
    -schwenkbares Display (hab KB zich verschiedene Geräte zu haben)

    +endlich mehr Hardware für THUNDERBOLT (z.B. externe Graka)

  8. Patente-Troll crApple ist also wieder aktiv.

    @Gilly: Wart nur noch einige Zeit, abgerechnet wird am Schluß. Bei Smartphones schien die Sache auch lange Zeit ganz klar für den Fallobst-Konzern auszugehen, aktuell hat Android allerdings ca. einen 4 Mal so hohen Marktanteil…

  9. Die Entwicklung des mobilen Internets, die man wohl durchaus auch eine mobile Revolution – des Internets wie der Gesellschaft nennen kann, läuft langfristig m.M. zwangsläufig auf eine Verschmelzung von mobilen und stationären Betriebssystemen hinaus. Es verwundert eher, dass man hierzu zuerst was von Microsoft mit seinen offenbar längst viel spruchreiferen Windows8-Plänen hörte und hierbei seit längerem wieder mal nicht Apple, sondern Microsoft vorangeht. Google scheint hierbei mit Android erstmals etwas auf dem Schlauch zu stehen, wenn es hierzu nicht auch längst Pläne im Köcher hat. Weil es natürlich keinen Vorlauf an Betriebssystemen im Computerbereich in dem Maße wie Apple und Microsoft hat.

  10. Huch da lese ich hier von Windows 8. Das klingt ja sehr interessant. Es ist schön, wie aktuell dieser BLOG ist. Kann nur mal ein großes Lob aussprehen. Habe selbst mit einem Akkustikkoppler angefangen (300 Baud) und wunder mich ständig über den Fortschritt. Inzwischen mit über 100 MBIt ins Internet – es ist der Wahnsinn! Mobil jederzeit, überall. Wozu braucht man noch Wissen, wenn man weiß wo man suchen muss 😉

  11. MOOOOOOMENT,

    wer hat da die Patente für? Asus, Samsung (DAS wäre lustig!) oder sogar Nintendo?! WO ist dieser Samsung-Richter der alles verbietet wenn man ihn braucht?!

  12. Ich halte ja Artikel über Patentspekulationen völlig überflüssig und nicht gerade einfallsreich.

    Wieviele Patente meldet Apple/RIM/Google/usw jeden Monat an? Boah, schon alleine damit könnte man mindestens drei Blogs füllen 😉

    Gruß
    Karl

  13. Müsst ihr klicksüchtigen Blogger denn wirklich _jeden Scheiß_ den sich Apple patentieren lässt veröffentlichen?! Die machen das mit jedem einzelnen Gehirnfurz der irgendwo in Cupertino das Tageslicht erblickt und führt nur in den seltensten Fällen zu tatsächlichen Produkten.
    Sorry das ich mich gerade so aufrege, aber diese Apple-nicht-News und Gerüchte haben in den letzten Jahren ein kaum noch auszuhaltendes Maß erreicht.

  14. Die sollen erst mal hinkriegen, das man iMacs in der Höhe verstellen kann… – anstatt neue Patente zu entwickeln :mrgreen:

    Stell z.B. mal jemand einen 27″ iMac und einen 27″ Cinema nebeneinander (vielleicht gibts ja Apple-Freunde, die einen 2. Monitor benutzen wollen?) – der wird sich wundern. Über 1″ Höhendifferenz…

  15. Na Super!
    Das ding bekommt dann den Namen iTransformer 8 und McApfel kann dann neu Patentstreits mit Asus und MS führen weil die ja schliesslich wahlweise das Konzept Pad-Dock bzw. OS von Apple „geklaut“ haben. Sch… Raubkopierer

  16. Dieser Patentquatsch muss mal langsam ein Ende haben. Für wichtige Sachen wie Erfindung eines neuen Medikaments oder Automotoren die einfach mit normalen Wasser fahren (Wunschdenken) sollten die die es verwenden wollen Gebühren zahlen. Aber eine Technik wie z.B. Entsperren eines Handys mit Wischbewegung oder runde und/oder eckige Kanten für Tablets ist in meinen Augen frech! Es dient ja nur dazu den Konkurrenten fertig zu machen und die Taschen von Richtern und Anwälten voll zu machen.

  17. Das man sich an jedem Apple-Patent aufhängen muss…. die patentieren da allen möglichen Scheiß. Sowohl Sachen, die am Ende in Produkte einfließen, aber auch „Abfallprodukte“, die bei der Entwicklung entstehen und die Steve Jobs mal auf ein Blatt Klopapier gekritzelt hat. Der überwiegende Teil ist „Produktentwicklungsabfall“, der sich eventuell nochmal als nützlich erweisen könnte und deshalb patentiert wird (und sei es, um der Konkurrenz Lizenzgebühren reinzudrücken), es sind ja schließlich Arbeitsstunden reingeflossen.

  18. iOS ist im Kern bereits OS X, nur eben nicht mit Aqua als GUI, sondern Cocoa Touch. Beide unterscheiden sich aus gutem Grund, ein Tablet bedient man halt nicht wie ein Desktop OS. Ich kann mir vorstellen daß Cocoa Touch mal nach OS X portiert wird um solche Hybrid-Produkte zu ermöglichen.
    Zum Thema Patent-Portfolio: logisch daß sich Firmen ihr Einfälle patentieren und ihre Designs eintragen lassen. Das hilft unter anderem Patent-Trolle ala Lodsys abzuwehren, die außer Patenten nichts vorzuweisen haben.

  19. Da bin ich mal gespannt, was Asus dagegen haben wird. Apple scheint hier ein wenig von Asus Transformer zu plagiatieren…