macOS: Standard-Programm für bestimmten Dateityp ändern

Aus der Abteilung Einsteigerwissen. Schnell ist es passiert: Man installiert eine Anwendung und weist dieser den Standardzugriff auf bestimmte Dateitypen zu. So im konkreten Fall mal bei PDF Expert passiert. Fortan sorgte das Öffnen von PDF-Dokumenten auch für ein Öffnen von PDF Expert. Bedeutete, dass sich die recht mächtige App gemächlich öffnete, statt der flotten und integrierten Vorschau (eine meiner meistgenutzten Apps) von macOS. Dies nur als Beispiel, die Zuordnung kann ja zahlreiche Apps treffen, Editoren, Musik-Programme und Co. Und wenn man etwas ändern will? Eigentlich recht einfach. Man ruft per CMD + I oder über das Kontextmenü den Punkt Informationen einer entsprechenden Datei auf, deren Standard-Programm für das Öffnen geändert werden soll. Hier einmal anhand des Beispiels „PDF-Datei“:

Hier ändert man nun das aktuelle in das bevorzugte Programm im Bereich „Öffnen mit“.

Abschließend sollte man aber nicht vergessen, dass man die Option „Alle ändern“ auch anklickt, da somit die Zuordnung für wirklich alle (PDF-) Dokumente gilt, nicht nur für das aktuell ausgewählte.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

6 Kommentare

  1. Ein wenig neben dem Thema: wie kann ich abstellen, daß sich stets iTunes öffnet, wenn ich mein Kopfhörer verbinde oder nur Richtung Kopf bewege?

    • Entweder Konstruktionsfehler oder Defekt im Kopfhörer oder irgendwas ist mit der Buchse.

      • Das ist eher ein Konstruktionsfehler in MacOS meiner Ansicht, weil mich nervt es seit dem Upgrade auf Catalina auch gewaltig.
        Mit der Kopfhörerbuchse hat es nicht zu tun, das passiert auch beim Bluetooth-Kopfhörer.

        Man kanns wohl abschalten, aber ich habs noch nicht getestet, weil das nur über den Recovery-Mode geht – Konstruktionsfehler MacOS eben

        • Komisch, bei mir tritt das „Problem“ an zwei Macs und mit 5 Kopfhörern (2x Bluetooth) nicht auf.

          Manche Bluetooth-Kopfhörer senden ein Play-Signal wenn sie nur angeschaltet werden und sich mit einem Gerät verbinden. macOS interpretiert das folgerichtig damit, iTunes zu starten (oder das Playback fortzusetze, das gerade das Medien-Framework benutzt, zBsp ein Youtube-Video auf Pause). Konstruktionsfehler des Bluetooth-Kopfhörers.
          Ähnliches Thema bei einem physischen Stecker. Ein nicht standardgemäß verdrahteter TRRS-Stecker kann ebenfalls in Kontrollsignal schicken.
          Entweder dies, oder die Buchse im Mac(Book) ist defekt (unwahrscheinlich bei Bluetooth).

          Verhindern kann man das nur, indem man den Remote Control Daemon in macOS deaktiviert.

  2. Es gab früher das mal: http://www.rubicode.com/Software/RCDefaultApp/
    Man kann es noch installieren, wenn man die Codesignatur ignoriert.

  3. Kann man das eigentlich auch mit einem Terminal Befehl machen? Gerade bei einer Neuinstallation wäre ein Shell Skript eine nette Erleichterung.

Schreibe einen Kommentar zu Anton Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.