macOS High Sierra: Neuer Passwort-Patzer

Erneuter Passwort-Patzer in macOS High Sierra. Sicher nicht so schwerwiegend wie die neulich bekannt gewordene Root-Anmeldung ohne Passwort, aber für viele sicher ein Grund, die Augen aufzuhalten. macOS High Sierra bietet Einstellungen für den App Store. Hier legt der Administrator beispielsweise fest, wie Updates installiert werden und ob bei kostenlosen Downloads ein Passwort abgefragt wird. Das Ändern dieser Einstellungen erfordert den Zugang eines Administrators.

Allerdings kann hier derzeit unter macOS 10.13.2, also die aktuelle Version, irgendetwas beim Passwort eingegeben werden. Die Vorversion und die aktuelle Beta haben diesen Fehler nicht. Der mögliche Impact – schließlich müsste jemand physikalisch Zugriff haben, zudem als Nutzer mit Admin-Rechten am System angemeldet sein –  dürfte überschaubar sein, zumindest bei privat genutzten Macs. Ob ein erweitertes Update erscheint oder ob der Fehler mit 10.13.3 von macOS High Sierra gefixt wird, ist bisher nicht bekannt.

(via macruomors & openradar)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

10 Kommentare

  1. Kann einer von euch diesen Fehler nachvollziehen? Auf meinem System funktioniert das nicht. Ich benutze keine Beta.

  2. Ich auch!

  3. High Sierra ist eine einzige Katastrophe. Ich werde wohl erst bei 10.14 wieder einsteigen, mit der Hoffnung das dann wieder der Focus auf Stabilität gesetzt wird… Vorerst läuft Sierra aber ganz Okay 🙂

  4. Ich kann den Bug auch bestätigen (10.13.2).

  5. Langsam ist es nur noch peinlich.

  6. Wichtig ist halt der letzte Absatz. Bei Admins ist eh unlocked. Und normale Nutzer haben den Fehler nicht 😉

  7. Sollte High Sierra nicht gerade so ein großes Bugfix-Update sein, wie damals Snow Leopard? Ich habe das Gefühl, dass High Sierra bislang das fehlerbehaftetste OS X seit Jahren ist.

  8. Naja, wer ständig als Admin unterwegs ist, ist selbst schuld! Ich bin auf Mac OS, Linux, Win, mit meinem eigenen User-Account unterwegs! Das jeweilige Admin-Account wird nur zur Verwaltung, Konfig., etc. genutzt. Einmal im Jahr logge ich mich als Admin ein um aufzuräumen etc., langt vollkommen! 😉

  9. Als langjähriger Mac User fahre ich schon immer am besten wenn ich mind. 3 Versionen hintendran bleibe. Gerade auf 10.11 upgedated 🙂

Es kann einen Augenblick dauern, bis dein Kommentar erscheint.