Anzeige

macOS Big Sur: Updateprozess derzeit fehlerbehaftet

Das langersehnte Update auf macOS Big Sur ist da. Es ist Apples größtes Update für macOS seit vielen Jahren. So werden nicht nur wir im Team, sondern auch viele unserer Leser sich am heutigen Abend über das neue Update hergemacht haben, als es hieß: „macOS Big Sur ist da!“ Die Ernüchterung dürfte wohl bei den meisten nicht ausgeblieben sein: Zuerst schossen beim Ansturm auf die Update-Server die Zeiten für die Fertigstellung des Updates in die Höhe, dann gab es vermehrte Fehlermeldungen: „Installation fehlgeschlagen. Beim Installieren des Updates ist ein Fehler aufgetreten.“

Mehrfach hat das Update abgebrochen, bei Kollege Benny lässt es sich gar nicht wieder neu anwerfen. Sollten besagte Probleme auch zu den euren zählen, so seid ihr nicht alleine. Apple hat über den System-Status inzwischen auch mitgeteilt, dass es Probleme gibt:

Today, 7:00 PM – ongoing

Some users are affected

Users may not be able to download macOS Software Updates on Mac computers. The issue is currently being investigated.

Vielleicht haben sich die Wogen bis morgen früh wieder geglättet und der Ansturm auf die Server dann auch abgenommen. Es bleibt derzeit wohl nur übrig, die nötige Geduld für das Big-Sur-Update mitzubringen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Felix Frank

Baujahr 1995. Technophiler Schwabe & Student auf Lehramt. Unterwegs vor allem im Bereich Smart Home und ständig auf der Suche nach neuen Gadgets & Technik-Trends aus Fernost. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

67 Kommentare

  1. Krümelmonster says:

    Bei mir auch so, aktuell geht da gar nichts mehr.

    • Also ich hatte mit meinem 13″-MacBook Pro (Late 2013) ebenfalls, die Situation, dass der Balken, der den Installationsfortschritt anzeigt, stehenblieb. Ich habe dann das MacBook hart ausgeschaltet (Power-Knopf lange drücken), dann gab es einen Reboot, dann startete MacOS, und zwar überraschenderweise als Big SurBig. Danach nochmal einen Reboot gemacht und alle verfügbaren Updates eingespielt – et voilà, nun ist alles okay bei mir.

  2. Ebenso… Bis 9,5 GB geladen dann diese Fehlermeldung nur noch. Bin recht neu auf dem Mac und verzeiht mir aber das zeichnet mir doch schon ein leichtes Grinsen ins Gesicht als alten gebeutelten und belächelten Windows und Android Fanboy. 😀

    • Mal gegeneinander abwägen: Apple hat wegen einer neuen Version einen etwas größeren Ansturm auf deren Server – Microsoft hat seit Jahren Probleme bei Windows Update, zieht Updates zurück, etc…

      Ja, kann man absolut gleichsetzen… -.-

      • Ich hatte noch niemals Probleme bei Windows mit Updates und es ist auch ungleich schwieriger, wenn so viel unterschiedliche Hardware unterstützt werden muss. Ich will hier gar keinen War anzetteln, ich bin sehr zufrieden mit Apple aber MS würde vielleicht viel Unsinn machen, nur nicht mit den Update Servern so geizen, dass sie überlastet werden. Das ist bei Apple mit der Preisgestaltung auch frech.

        • therealThomas says:

          Also, dass es schwieriger istm viel Hardware zu unterstützen, da bin ich bei dir, aber
          „Ich hatte noch niemals Probleme bei Windows mit Updates“
          das kauf ich dir nicht ab, wenn du seit über einem Jahr Windows nutzt.
          Ich meine selbst auf den Surface-Geräten hat Microsoft immer wieder teils massive Probleme. Und Updates die Daten löschen, sind ein absolutes No-Go!

          • Ich bin mir die letzten 10 Jahre keiner Update Probleme mit meinen Windows Rechnern bewusst.
            Hat immer funktioniert.

            Davon unabhängig, Apple sollte wirklich genug Geld für eine ausreichende Server-Infrastruktur haben, ja sogar für verschiedene lokale Server Standorte (Load Balancing).
            Und eigentlich ist es heutzutage auch so, dass man dermaßen große Updates in Wellen verteilt, um die Serverlast zu reduzieren.
            Und warum bricht das Update ab ohne sich fortsetzen zu lassen? Sowas sollte heutzutage wirklich kein Problem mehr sein.

            • .. und das schafft sogar Microsoft 😉
              Im Ernst – ich hatte bereits öfters mal Probleme mit Windows-Updates (egal ob WinXP bis hin zu Win10), aber das sich Server quasi weigerten Updates laden zu lassen gab es bei Microsoft noch nie – da konnte ich sogar am System vorbei die Updates vom Server laden (immerhin gibt es zig Tools die genau das machen und damit lokale Speicherung der Updates fürs schnellere Aufsetzen von „neuen“ Rechnerlandschaften ermöglichen – etwas was bei Apple bisher noch nie funktionierte!)

          • „„Ich hatte noch niemals Probleme bei Windows mit Updates“
            das kauf ich dir nicht ab, wenn du seit über einem Jahr Windows nutzt.“

            Ich nutze Windows seit es das gibt (ja, ich bin alt), und spätestens seit Windows 7 oder jetzt 10 (8 hatte ich nur kurz mal) hatte -ich- 0,0 Probleme mit irgendwelchen Updates. Natürlich habe ich immer wieder von Problemen bei Updates gelesen, die irgendwo irgendwer hatte, aber selbst hatte ich die nie.

            • Die Probleme kann man in der Regel damit umgehen, wenn man sich geduldet und nicht sofort bei jeder Erwähnung eines existierenden Updates dieses sofort einspielt (oder auch alles was angeboten wird installiert, denn vieles ist aus guten Grund „optional“)

          • Sorry, aber habe auch schon mehrere Jahre keine Probleme gehabt?

        • Na ja, Microsoft ist einfach vorsichtiger: die lassen erst gar nicht alle gleichzeitig bspw. auf Windows 10 Funktionsupgrades (also neue Betriebssysteme) los. Da kommen die Updates für Freaks mit Ahnung zuerst und über die normalen Routinen über Wochen, mindestens aber Tage verteilt. Da kommen schön alle der Reihe nach.

          Apple ist da risikofreudiger – nutzt aber natürlich auch nicht einen Server in der Ecke im Raumschiff in Cupertino, sondern die gleiche Infrastruktur wie der Rest der Welt. Apple lässt die ganze Welt zeitgleich über die ganz normalen Update-Routinen auf die neuen Betriebssysteme los – und der Download an sich war auch nur kurzzeitig das Problem (langsam). Und ganz nebenbei haben sie direkt auch mal komplett neue Versionen quasi aller ihrer Programme veröffentlicht. Das Problem war gestern bzw. in der Nacht der Notarisierungsservice von Apple, der zeitweise die Grätsche gemacht hat. Und ja – es hat sich generell im Netz geballt. Heute fluppt alles jedenfalls mit voller Geschwindigkeit und et lüppet.

          Thema: ich hatte noch nie Probleme bei Windows mit Updates. Als Hobby kann ich jeden Monat 45 PCs plus 8 Server im Betrieb updaten. Ich formuliere die kernige Aussage mit Problemen bei Updates mal so: ich hatte bei den November-Updates keine Probleme. Bei den Oktober-Updates auch nicht. Aber es gab auch in diesem Jahr durchaus andere Monate. Und in den Jahren zuvor auch. Die Realität ist halt, dass große Updates bei jedem Anbieter besonders in der Minute der Veröffentlichung nicht immer problemfrei laufen. Egal ob in Cupertino oder in Redmond – oder wo auch immer das jeweilige CDN für die jeweilige Region sitzt…

      • Schön locker bleiben… so ernst war mein Post nicht gemeint 😉
        Zumal mir noch ein Catalina Update parallel angeboten wurde und das lief sofort durch… gut sind halt auch nur 2,x statt 12,x GB. Da sieht man aber die Beschränkung bzw. die Nachfrage vom einen Update zum anderen.

    • Bei mir konnte ich den Update nach 4 Versuchen und Abbrüchen installieren.

  3. Hallo, Danke für diesen Post… kriege genau die gleiche Meldung… wollte jetzt den vermutlich unfertigen Mac OS Download löschen… aber den habe ich leider nicht gefunden… (Papierkorb, Library/Updates/…) wo ist denn der Download und kann ich die unfertigen Dateien ggf. löschen ?

    • Guck mal im Ordner Dokumente. Ansonsten in der Systemübersicht (über diesen Mac), Festplatten, Macintosh HD verwalten, Chaos reduzieren, große Dateien.

  4. kann man den unfertigen Download bei obiger Fehlermeldung irgendwie löschen ?

  5. Bei mir auch nicht… schade, aber vielleicht gehts ja morgen

  6. Download war kein Problem aber dann kommt Fehlermeldungen: „Installation fehlgeschlagen. Beim Installieren der ausgewählten Updates ist ein Fehler aufgetreten.“

    • Yep – kam bei mir 2x! Und einen defekten Download löschen macht bei Apples OS auch immer wieder große Freude!

      PS: kleiner Tipp – man muss nach großen Dateien suchen! Die Update-Datei ist immer auf fröhlicher Wanderschaft ..

  7. Milijan Davidovic says:

    Und ich dachte schon ich wäre total Banane in der Birne, wieso das Update garnicht mehr laden möchte, mit der Fehlermeldung „software update – beim installieren der ausgewählten updates ist ein fehler aufgetreten“. Ich habe ohne Witz den Mac 10 mal neugestartet und ja ich mache da schon 3 Stunden rum. SMC redetet im Secure boot gestartet. Im Abgesicherten Modus gestartet. Über den Online Updater geht auch nix mehr… Ich dachte ich werde bescheuert, bis ich diesen Post gelesen habe. Oh Gott Abend gerettet ich denke sonnst hätte ich mein mac gegen die wand geschmissen…

  8. Apple…jedes Jahr wird es schlimmer. Seit Jobs Tod geben sich dort die Stümper die Klinke in die Hand. Furchtbar. Kommt was Großes kann man drauf warten, dass Apple versagt. Sollen Sie wieder DVDs verschicken… kommen mit ihrem eigenen Fortschritt (alles per Download) ja blendend klar.

    • Najaaa – muss man sich denn sofort draufschmeißen? Funktioniert Catalina nicht mehr, wenn man ein, zwei Tage wartet? Ich habe eine Freundin, die ist vollkommen glücklich und zufrieden mit Mojave (jedenfalls solange sie 32-Bit-SW nutzen muss und die Sicherheit noch gewährleistet ist). Das hat dann auch nichts mit Pfusch bei Apple zu tun oder Stümperhaftigkeit. Manchmal ist Slowdown eben doch nicht verkehrt….

  9. Abbruch bei 8 GB, nach Neustart Update bis 2.6 GB, jetzt noch noch Fehlermeldung

  10. 23:47 Uhr => nach 91 MB herunter geladen – der hier schon hundertfach gepostet Text „Installation fehlgeschlagen …“

  11. that’s amazing and incredible

  12. geht nicht, probiert es nicht.

  13. Wow, ich bin Apple-Fanboy seit vielen Jahren, aber was passiert hier gerade…?

  14. Dito!

    Habe auf dem Mac Book eben grad nochmals eine „Clean“ Installation von Catalina gemacht, in der Hoffnung, dass es von einer sauberen Installation heraus geht, auf Big Sur zu updaten, aber auch da, die selbe Fehlermeldung und Aabbruch!

    Dann dachte ich mir, jetzt kann etwas nicht mehr stimmen. Und mich dann im Netz schlau gemacht und gleich auf diese Posts gestossen. DANKE euch dass Ihr mich nicht alleine gelassen habt…! 😉

  15. Laut Apples Seite kein Problem mehr: https://www.apple.com/de/support/systemstatus/. Aber bei mir geht es immer noch nicht.

  16. habe gestartet und zack kam Fehler bei der Installation, kam erst garnicht so wirklich weit

  17. Laut „System Status“ wurde der Fehler behoben. Funktioniert dennoch nicht. Springt direkt auf „Installation fehlgeschlagen. Beim Installieren der ausgewählten Updates ist ein Fehler aufgetreten.“ um. Wird wohl noch die ganze Nicht dauern, bis es überall läuft.

  18. Danke für die Meldung. Dachte ich habe auch eine defekte Download Datei. Habe mich auch tot gesucht. Erstmal ging es bis 1,31 GB super schnell (dank Glasfaser) aber dann ging nichts mehr… habe mir gedacht ok wartest du. Als ich dann paar mal neu versucht habe ging es auf einmal wieder super schnell bis ca. 2,6Gb danach nur noch die Fehlermeldung.

  19. läuft immer noch nicht bei mir, gleiche Fehlermeldung wie bei allen hier. Allerdings sagt der Apple system update das alles wieder läuft. Ich hoffe, die bekommen das bald in den Griff.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.