macOS Big Sur: Public Beta für alle willigen Tester verfügbar

Apple hat soeben die erste öffentliche Betaversion des kommenden Betriebssystems macOS Big Sur veröffentlicht. Der Konzern aus Cupertino geht damit weg von OSX und wechselt auf Version 11.0, die voraussichtlich im Herbst dieses Jahres veröffentlicht wird. Es handelt sich laut eigenen Aussagen um das größte Release von macOS seit langer Zeit und stellt vor allem mit der Unterstützung für die ARM-Plattform eine große Richtungsänderung für das Unternehmen dar.

Die Neuerungen könnt ihr in unserer Zusammenfassung zur WWDC-Keynote und in den dazugehörigen Artikeln gern nachlesen. Wir werden in den nächsten Wochen auch jedes der großen Features separat beleuchten und vorstellen.

Wer mutig ist, alternativ Backup und kompatibles Zweit-Gerät hat, der kann direkt macOS Big Sur als Beta testen, auf dieser Seite kann man sich zum Programm anmelden. Ihr dürft davon ausgehen, dass noch Fehler auftauchen werden und einige Apps nicht zu 100 % funktionieren – dies zumindest meine Erfahrung aus der Entwicklerversion, die ich auf einem Gerät habe. Falls ihr testet, dann lasst gern von euren Lieblings-Neuerungen hören!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Oliver Posselt

Hauptberuflich im SAP-Geschäft tätig und treibt gerne Menschen an. Behauptet von sich den Spagat zwischen Familie, Arbeit und dem Interesse für Gadgets und Co. zu meistern. Hat ein Faible für Technik im Allgemeinen. Auch zu finden bei Twitter, Instagram, XING und Linkedin, oder via Mail. PayPal-Kaffeespende an den Autor

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

16 Kommentare

  1. iOS 14 Public Beta 4 wird heute auf dem iPhone installiert, bei macOS traue ich mich das irgendwie nicht. Gerade jetzt beim Homeoffice muss alles funktionieren.

  2. Jetzt bitte noch die Public Beta von WatchOS 7.

  3. Welche Apps funktionieren denn nicht 100%ig in der Big Sur Public Beta?
    Das fehlt mir in diesem Bericht.
    iOS 14 hab ich seit der ersten Beta auf dem iPhone X . Anfangs machte die Tan App nicht mit. Seit Beta 3 kein Problem mehr.
    Bin auf weitere Rückmeldungen gespannt.

  4. > Der Konzern aus Cupertino geht damit weg von OSX

    Das OS X-Branding wurde aber vor vier Jahren in macOS umbenannt. Big Sur erhöht die Major Versionsnummer (Catalina: 10.15, Big Sur: 11.0). Aber nur, wenn man die neue Version von Xcode benutzt (12 beta). Mit älteren identifiziert sich Big Sur als 10.16.

  5. Bin zwar registriert und angemeldet und mein IMac ist auch auf der Liste, aber ich bekomme das Update nicht..

  6. Parallels startet nicht. Es gibt zwar ein ‚Workaround‘ aber Windows innerhalb von Parallels startet dann nicht. Dafür gibt es bisher noch keine Lösung!!!

  7. Solange Little Snitch nicht läuft uninteressant für mich…

Schreibe einen Kommentar zu Jan Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.