Anzeige

macOS Big Sur erscheint am 12. November

Das „One more thing“-Event ist vorbei. Die Katze ist aus dem Sack, Apple wird mit dem M1-Chip die Ära des eigenen Chips starten. Neben der Hardware ist natürlich auch das dafür optimierte Betriebssystem wichtig. Auch das Geheimnis um den Veröffentlichungstermin lüftet der Konzern aus Cupertino nun. Das neue macOS-Release wird demnach diesen Donnerstag – am 12. November also – als Update für Macs zur Verfügung stehen. Höchstwahrscheinlich wird es sich um Version 11.0.1 handeln, das aktuell als Release Candidate für Entwickler verfügbar ist. Wenn man in Richtung Uhrzeit der Veröffentlichung schielt, wird es höchstwahrscheinlich gegen 19:00 Uhr so weit sein.

Interessant für Nutzer der folgenden Modelle:

MacBook 2015 und neuer
MacBook Air 2013 und neuer
MacBook Pro 2013 und neuer
Mac mini 2014 und neuer
iMac 2014 und neuer
iMac Pro 2017 und neuer
Mac Pro 2013 und neuer

Werdet ihr direkt aktualisieren oder wartet ihr noch ein Weilchen?

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Oliver Posselt

Hauptberuflich im SAP-Geschäft tätig und treibt gerne Menschen an. Behauptet von sich den Spagat zwischen Familie, Arbeit und dem Interesse für Gadgets und Co. zu meistern. Hat ein Faible für Technik im Allgemeinen. Auch zu finden bei Twitter, Instagram, XING und Linkedin, oder via Mail. PayPal-Kaffeespende an den Autor

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

20 Kommentare

  1. Interessant wäre nicht die oberflächliche Frage „Werdet ihr direkt aktualisieren oder wartet ihr noch ein Weilchen?“. Sondern eher, was kann das neue Betriebssystem?

  2. Kurze Ergänzung: nicht alle MacBook Pro ab 2013 unterstützen Big Sur. Nur das „MacBook Pro late 2013“….

  3. Ich werde direkt aktualisieren um zu sehen, was es kann 🙂

  4. Also ich find Big Sur vom Design echt mega! Ich habe seit einiger Zeit die Beta. Leider läuft es noch nicht ganz so, wie ich es gerne hätte. Ich habe insbesondere in der Vorschau-App beim Erstellen von Kommentaren und Hervorhebungen enorme Probleme. Bin gespannt ob die das fixen können. Abgesehen davon, läuft es mMn sehr stabil. Einzig irgendwelche Hintergrundprozesse fangen insbesondere beim Streamen von Videos irgendwann an zu laufen und beinträchtigen dann das System. Auch Safari mag ab und an nicht. Durch den hohen Datenschutz (oder whatever) werden mir einige Seite leider nicht richtig angezeigt… Bin gespannt, wie viel sich davon bis Donnerstag noch ändert.

  5. Näh, ein halbes Jahr oder so warten, bis man den neuesten Xcode braucht, der nicht mehr zu Catalina kompatibel ist, dann sofort aktualisieren. Hab so wie so drei Partitionen mit unterschiedlichen OS X bzw. macOS drauf.

  6. Krümelmonster says:

    Im Büro werde ich mein Gerät nicht sofort aktualisieren, mein privates MacBook Pro aber schon.

  7. Werde auch direkt aktualisieren. Das Design ist sehr gut und die App Icons sind nicht mehr altbacken. Alles sehr nah an iOS

  8. Ich hatte 2011 rum mal so eine Phase, da hab ich alle Icons durch ersetzt durch diese Flurry-Icons im iOS-Stil. Brauch ich nicht noch mal. Formen helfen ebenfalls, Symbole besser voneinander zu unterscheiden.

  9. Werde definitiv warten.
    Bis jetzt bin ich damit recht gut gefahren bis zur .6 Version zu warten

    • DER-APPLE-DON says:

      Ich habe lange Zeit auf die .3 aktualisiert und mich die letzten beiden male doch sehr geärgert. .5 oder .6 wird es bei mir dieses mal auch sein.

  10. Ich bin noch unschlüssig.
    Früher war ich immer direkt am updaten, seit dem katastrophalen Catalina bin ich zurückhaltender. Andererseits: Schlimmer kann es nicht mehr werden…

  11. Bis sehr gespannt und werde direkt auf Big Sur umsteigen.

  12. Direkt nicht denke ich. Warte erstmal auf n paar Bug Meldungen und dann vlt so in 2 Wochen oder nem Monat.

  13. Ich finde das Design häßlich und habe zuviel Software, die ich nicht neu kaufen will. Bereits zwei Versionen zuvor musste man ja stehenbleiben, um seine Audiosoftware nicht zu gefährden.

    Davon abgesehen können zwei meiner drei Macs auch garnicht auf MacOS 11 aktualisiert werden. Das erspart mit nervige Update-Meldungen. Ich bleibe bei MacOS 14, solange es geht.

  14. Ich aktualisiere mein Macbook pro 2012 sobald es einen ordentlichen Patch gibt..

  15. Ich werde denke ich direkt updaten auf meinem iMac. Bin mega gespannt, finde das Design etc. hat was und schlimmer als bei Catalina kann es nicht werden
    Zur Not muss der 2. PC mit Windoof herhalten xD

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.