macOS Big Sur: Auch Netflix nun per Safari in 4K ansehbar

macOS Big Sur ist eines der größten Updates für Macs seit vielen Jahren. Apple lässt OS X mit Version 11.0 hinter sich und kommt mit einem Redesign und der beginnenden Verschmelzung von iPad und Mac um die Ecke. Neben großen Features gibt es auch ein paar kleine Dinge, die zu erwähnen sind, auch wenn die folgende Nachricht vor allem die Nutzer von Browsern wie Chrome oder Edge nicht wirklich vom Hocker hauen sollte, denn dort geht das schon ewig.

Während der Apple TV mit tvOS 14 in der Lage sein wird, 4K-Videos von YouTube abzuspielen, geht das mit Safari auch mit Big Sur noch nicht. Dasselbe galt auch für Netflix. Wie ein Twitter-Nutzer nun herausfand, kann Safari bald auch Netflix-Streams in 4K und Dolby Vision streamen, was erfreulich ist, da Safari an und für sich ein wirklich guter Browser ist, dem es nur an Feinheiten mangelt. Mit den kommenden Erweiterungen und der 4K-Kompatibilität wird der Browser für viele sicher wieder interessant. Ich habe das Ganze testen können und kann bestätigen, dass Netflix nun in 4K auf Big Sur über Safari läuft.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Oliver Posselt

Hauptberuflich im SAP-Geschäft tätig und treibt gerne Menschen an. Behauptet von sich den Spagat zwischen Familie, Arbeit und dem Interesse für Gadgets und Co. zu meistern. Hat ein Faible für Technik im Allgemeinen. Auch zu finden bei Twitter, Instagram, XING und Linkedin, oder via Mail. PayPal-Kaffeespende an den Autor

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

24 Kommentare

  1. Ein tolles Jahr, dieses 2008!

  2. Ich hoffe, dass man mit den ARM MacBooks in Zukunft auch Netflix offline ( Download ) nutzen kann. Dann könnte ich mir das iPad für Reisen etc eigentlich sparen

    • Interessante Frage, auch wenn das nichts mit ARM zu tun hat, sondern die gemeinsamen Frameworks für die verschiedenen Betriebssysteme. Eigentlich ist es sogar so, dass eine App dann so geschrieben werden kann, das genau das funktioniert. Ein Hersteller hat seine abgesicherte Sandbox wo er verschlüsselt Daten hinterlegen kann, während die Portierung von iOS/iPadOS zu macOS praktisch trivial ist.

      Rein technisch sollte das genauso auf Geräten mit Intel-CPUs funktionieren. Netflix muss aber trotzdem mitspielen. Der Entwickler hat das letzte Wort.

    • Auf Apple Silicon Macs kann man ja iOS / iPadOS Apps installieren. Dann kannst du ja einfach die iPad-App installieren.

      • Ich habe das so verstanden, dass die App immer noch vom Entwickler dafür freigegeben und in Feinheiten (Steuerung per Maus, etc.) angepasst wird. Also dürfte das nur funktionieren, wenn Netflix das auch will.

        • Das ist richtig. Die Entwickler müssen selber darüber entscheiden und bei Netflix könnte es leider sein, dass sich die Lizenzhaber der Filme querstellen. Laut Gerüchten dürften die bereits den Release auf der Switch verhindert haben.

  3. Also so ganz versteh ich Apple nicht. Auch wenn Big Sur ein größeres Update ist als MS mit Win10 im halbjährlichen Turnus bringt. Aber Programme laufen da von Win 7 über 8 bis hin zu letzen Win 10 version. Sag nur Dropbox was ja für Big Sur angepasst werden musste.
    Auch die Designanpassung an Ipad IOS gefällt mir nicht wirklich, Stichwort neue Icon´s.

    Kann oder will Apple nicht??

    • tartaros84 says:

      Hast du ne Ahnung.
      Tausende Programme gehen nicht mehr unter Windows 10.

      Apple baut das System komplett neu.
      Genau so ist es auch bei Windows 10 passiert,.

      • Dann nenne mir mal bitte die Tausende Programme.. Alle dich kenne und nutze da steht unter systemvorrausetzungen Win 7 , 8, 8.1, 10. Aber vlt fällt dir ja die aufzählung von Programmen die nicht unter Win 10 laufen einfacher.

        Ich baue seit 1988 selber Pc´s zusammen usw. was damit zutun hat.

        win7 >> win 8 alle Programme gingen same win 8 >> 8.1 gleiche win 8.1 zu win 10. Ich mußte da nix neu installieren oder sonst was

        • tartaros84 says:

          Weisst du wie lange das her? Das weiss ich doch heute nicht mehr.
          Klar das mittlerweile viele Programme wieder laufen.
          Aber am Start, gab es massive Probleme.

          • Ja weiß ich aber ich weiß auch das ich da nie Probleme hatte. Gut es gibt heute noch Programme die sogar auf XP nur laufen>> siehe DB Fahrkartenautomaten die es vor 2 Jahren mit dem Virus erwischte. Oder beim ex Arbeitgeber wo die software auf einem windows 2003 Server nur lief.

    • Du solltest dich fragen, wozu es Beta-Phasen gibt. Dann kannst du auch deine Fragen beantworten.

    • Genauso mit Updates. Windows Updates gibt es eigentlich Unendlich, je nach hardware läuft das auch weiterhin Perfekt. MacOS gibts nicht mal mehr für die 2011er Macbook Pro. Ziemlich schwach. Dafür wird Apple viel zu wenig kritisiert.

    • Also unter Windows 10 S und Windows 10 for ARM hast du deutlich stärkere Einschränkungen und ja, Software für alte Windows Versionen funktioniert nicht unbedingt unter Windows 10, obwohl Microsoft ständig alle alten Laufzeitumgebungen mitschleppt und inzwischen eine absurde Größe erreicht hat und die Komplexität Microsoft offenbar schon lange über den Kopf wächst (Siehe die massiven Probleme bei jedem Feature-Update).

      Apple bietet außerdem mit Rosetta 2 übrigens genau das was du möchtest: Alte Software für Intel-Architektur wird auch auf den Apple-Chips lauffähig sein. Das eine Umstellung auf die neue Laufzeitumgebung natürlich besser ist, steht außer Frage, aber Rosetta 2 hat sogar einen JIT-Compiler dabei. Was will man mehr bei einer Umstellung der gesamten CPU-Architektur?

  4. Das man in Chrome Netflix >720p schauen kann höre ich gerade zum ersten Mal, seit wann geht das denn?

  5. Endlich 4K auf mein 5K iMac.
    Das hat echt gedauert.

  6. > kommt mit … der beginnenden Verschmelzung von iPad und Mac um die Ecke

    Kann ich nicht nachvollziehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.