macOS 12 Monterey vorgestellt

Die neue Version von macOS hat endlich einen Namen. macOS 12 wird Monterey heißen und bringt die bereits genannten Neuerungen für FaceTime, SharePlay, Fotos, Nachrichten, Fokus, Quick Note, Notes und vieles mehr mit – Dinge, die man auch in iOS 15 und iPadOS 15 findet, bzw. finden wird.

Continuity macht das Zusammenspiel von Apple-Geräten noch besser und mit Universal Control wird das Ganze auf ein neues Level gehoben. Ihr könnt damit eine Maus und eine Tastatur geräteübergreifend mit Mac und iPad verwenden. Logitech nennt das Feature Logitech Flow. Nun also auch von Apple, direkt mit drin. Macht den Workflow mit mehreren Geräten auf jeden Fall flüssiger. Geht auch mit mehr als zwei Geräten.

Für AirPlay hat Apple ebenfalls was im Ärmel. Es gibt nun auch AirPlay to Mac, ihr könnt damit vom iPhone Inhalte direkt auf dem Mac wiedergeben. Kurzbefehle ergänzen nun auch die Automationstools auf dem Mac. Das heißt, man kann nun einfacherer und ohne viel Scripting Automatismen erstellen. Automator soll nach und nach in Kurzbefehle übergehen.

Safari hat im letzten Release schon ordentlich Features erhalten. Nun geht es direkt weiter. Schneller, sicherer und privater soll er werden. Das Design wurde vereinfacht und unnötiges wird ausgeblendet. Tab-Gruppen helfen euch bei der Übersichtlichkeit. Diese können auch per Mail geteilt werden. Der Browser nimmt die Farbe der Webseite an, wenn man das möchte. Alles wird instant zu anderen Geräten synchronisiert.

Auf dem iPhone ist der Browser nun daumenfreundlicher. Die URL-Leiste inklusive Tabs sind nun am unteren Rand. Browser-Erweiterungen können nun auch endlich auf iPad und iPhone genutzt werden. Hier kommen dann Web Extensions zum Einsatz.

Bin gespannt, was macOS Monterey noch alles im Bauch hat.

Angebot
2020 Apple Mac Mini mit Apple M1 Chip (8 GB RAM, 256 GB SSD)
2020 Apple Mac Mini mit Apple M1 Chip (8 GB RAM, 256 GB SSD)
8‑Core GPU mit bis zu 6x schnellerer Grafik für grafikintensive Apps und Games; 16‑Core Neural Engine für fortschrittliches maschinelles Lernen
−111,04 EUR 687,96 EUR
Angebot
2020 Apple MacBook Air mit Apple M1 Chip (13', 8 GB RAM, 256 GB SSD) - Space Grau
2020 Apple MacBook Air mit Apple M1 Chip (13", 8 GB RAM, 256 GB SSD) - Space Grau
Mach mehr als je zuvor mit bis zu 18 Std. Batterielaufzeit; 16‑Core Neural Engine für fortschrittliches maschinelles Lernen
−150,00 EUR 979,00 EUR
Angebot
2020 Apple MacBook Pro mit Apple M1 Chip (13', 8 GB RAM, 256 GB SSD) - Space Grau
2020 Apple MacBook Pro mit Apple M1 Chip (13", 8 GB RAM, 256 GB SSD) - Space Grau
8‑Core GPU mit bis zu 5x schnellerer Grafik für grafikintensive Apps und Games; 16‑Core Neural Engine für fortschrittliches maschinelles Lernen
−220,00 EUR 1.229,00 EUR

In diesem Artikel sind Amazon-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich im SAP-Geschäft tätig und treibt gerne Menschen an. Behauptet von sich den Spagat zwischen Familie, Arbeit und dem Interesse für Gadgets und Co. zu meistern. Hat ein Faible für Technik im Allgemeinen. Auch zu finden bei Twitter, Instagram, XING und Linkedin, oder via Mail. PayPal-Kaffeespende an den Autor

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

5 Kommentare

  1. Bin ich der einzige dem diese Art von Präsentation langsam auf den Sack geht? Unabhängig von Apple, auch wenn die es Quasi erfunden habe. Und ja, ich könnte es auch einfach nicht schauen… 🙂

    • Bin Apple Nutzer aber ich kann das „alles ist so toll und awesome“ auch nicht mehr hören. Passt auch nach all der Zeit iwie nicht mehr.

  2. Kann Apple die Safari-Änderungen nicht ohne OS-Update herausbringen?
    Verstehe das Konzept dahinter nicht.

Schreibe einen Kommentar zu Kalle Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.