macOS 12.3 veröffentlicht: Das ist neu

Apple hat bereits zum Event am 8. März auf einer Folie erwähnt, dass man iOS 15.4 und macOS 12.3 in dieser Woche veröffentlichen wird. Mac-Nutzer können ab sofort die Einstellungen besuchen und das neue Update herunterladen. macOS Monterey 12.3 bringt die „Nahtlose Steuerung“ mit, womit sich mit einer Tastatur und einer Maus mehrere Geräte bedienen lassen. Ihr könnt mit dem Cursor an den Bildschirmrand des Macs und landet beispielsweise automatisch auf dem iPad. Auch Dateien lassen sich Hin und Her ziehen.

Weiterhin bekommen Nutzer eines M1-Mac die Verfolgung des Kopfes beim Musikhören spendiert, das zu einem besseren Spatial-Audio-Erlebnis führen soll. Neue Einstellungen gibt es außerdem.

Zu guter Letzt sind neue Emojis und viele weitere kleinere Verbesserungen und Fehlerbehebungen mit an Bord.

Text

macOS 12.3 adds Universal Control so you can use a single mouse and keyboard across your Mac and iPad. This release also includes new emoji, dynamic head tracking for Music, and other features and bug fixes for your Mac.

Universal Control (beta)

  • Universal Control allows you to use a single mouse and keyboard across iPad and Mac
  • Text can be typed on either Mac or iPad and you can drag and drop files between them

Spatial Audio

  • Dynamic head tracking is available in Music with supported AirPods on Mac computers with the M1 chip
  • Customizable spatial audio settings for Off, Fixed, and Head Tracked are now in Control Center with supported AirPods on Mac computers with the M1 chip

Emoji

  • New emoji including faces, hand gestures, and household objects are available in emoji keyboard
  • Handshake emoji allows you to choose separate skin tones for each hand

This release also includes the following enhancements for your Mac:

  • Siri now includes an additional voice, expanding the diversity of options
  • Podcasts app adds episode filter for seasons, played, unplayed, saved, or downloaded episodes
  • Safari webpage translation adds support for Italian and Chinese (Traditional)
  • Shortcuts now supports adding, removing, or querying tags with Reminders
  • Saved passwords can now include your own notes
  • Battery capacity readings have improved accuracy

This release also includes bug fixes for your Mac:

  • News widgets in Today View may not open articles when clicked
  • Audio may sound distorted while watching video in the Apple TV app
  • Some photos and videos may be unintentionally moved when organizing albums in Photos

Some features may not be available for all regions or on all Apple devices. For information on the security content of Apple software updates, please visit this website: https://support.apple.com/kb/HT201222

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich im SAP-Geschäft tätig und treibt gerne Menschen an. Behauptet von sich den Spagat zwischen Familie, Arbeit und dem Interesse für Gadgets und Co. zu meistern. Hat ein Faible für Technik im Allgemeinen. Auch zu finden bei Twitter, Instagram, XING und Linkedin, oder via Mail. PayPal-Kaffeespende an den Autor

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

32 Kommentare

  1. Hoffentlich haben die die verbugte TimeMachine gefixt. Ist ja kein Zustand, dass sich bei Monterey keine Ordner mehr im Backup ausschliessen lassen.

    • und warum soll das nicht gehen ? Ich hab mehrere Ordner ausgeschlossen.

    • Ich kann das leider auch auf mehreren Rechnern nicht nachvollziehen. Das funktioniert hier einwandfrei. Vielleicht mal die Logfiles durchgehen, was genau da schief läuft?

  2. Hat jemand nen Tipp wie man 12.3 bekommt? Bei mir kommt nur die Meldung:

    Dein Mac ist auf dem neuesten Stand – macOS Monterey 12.2.1 (21D62)
    Letzte Überprüfung: Heute um 18:38

  3. Safari hat endlich natives Lazy Load aktiviert!!!!!!!! Danke.

    • Nokiezilla says:

      Wie bemerkt man das so im Alltag am besten?
      Kann mir darunter nämlich nicht wirklich was vorstellen.

      • Diesen Hype um Lazy Loading hab ich auch nicht verstanden und konnte mir bis heute auch keiner erklären. Fakt ist nur, dass Safari auf macOS und iOS immer schlechter wird.

        • Programmer says:

          Was für einen Hype? Die Scripte nutzt man seit 2005 oder früher. Jetzt ist es nur nativ im Browser, was Ladezeit spart. Sowohl beim Aufruf, als auch bei eigenen Scripten.

          • Ein guter Testcase ist Heise.
            Da brauchte es im Safari immer Ewigkeiten, bis das weiße Nichts verschwand.
            Jetzt macht’s Schwupp und man sieht erstmal nur den Text und statt der Bilder nur graue Kästchen

      • Wenn eine Website natives Lazy Load unterstützt, werden die Bilder im nicht sichtbaren Bereich erst beim scrollen geladen. Sprich… Verbindung wird schneller und mobil sparst du Datenvolumen. Je langsamer dein Netz, desto mehr bemerkst du davon.

  4. Universal Control funktioniert bei mir nicht mit iPad *unter* dem externen Hauptbildschirm; es ploppt kontinuierlich wieder zurück neben das Display 🙁

  5. Ich hoffe auf die Behebung der Soundprobleme der aktuellen M1-Macs, die sich momentan nur durch durch einen Workaround (Audio-Format in den Einstellungen in der Audio-Midi-App auf bspw. 96Khz setzen) beheben lassen.

    • Das hat bei dir bereits geholfen?
      Arbeite mit mehreren Interfaces auf dem MacBook Pro Max, laufen sonst auf 24/96, jedoch ständig Störungen. Kurzes Umschalten auf eine andere Bitrate behebt erstmal die Probleme – jedoch nicht dauerhaft. Bei einigen hilft dauerhaft auf 32Bit zu gehen – bei mir leider nicht. Da wurde bei Apple in der Softwareabteilung echt gepfuscht.

  6. Kann ich Monterey eigentlich auf einem externen CarbonCopyCloner-Backup von Big Sur installieren, um zu testen ob meine Hardware/Treiber reibungslos mit Monterey funktionieren? Sorgen mache ich mir bei meinem 12 Jahre alten Canon-Fotoscanner oder meiner 3D-Spacemaus und hoffe dass meine ganze Software noch vernünftig funktioniert. Oder werden Treiber der Hardware im Intel-Mac selber auch irgendwie aktuallisiert und der Mac könnte zicken, wenn ich danach das interne verschlüsselte System mit Big Sur starte? Die letzten Jahre über hatte ich immer mehr Komplikationen. Auf Big Sur bin ich erst mit 11.4 umgestiegen. Nach einiger Fummelarbeit läuft das System nun aber seit einem halben Jahr so gut wie noch kein anderes seit Snow Leopard.

    Schiss habe ich etwas wegen der anfänglichen heftigen Monterey-Bugs die es gab, wo bei einigen das ganze Filesystem zerschossen wurde, von allen angeschlossenen Datenträgern. Ich benutze auf meiner externen Datenarchiv-SSD zum Beispiel ganz bewusst (ich möchte kopierte Dateien tatsächlich zweimal auf dem Speichermedium haben, komplett doppelt geschrieben und keine Verknüpfung die als Kopie dargestellt wird und kein überschlaues noch recht junges Speichermanagemet) nicht das neue Apple Filesystem für SSDs, sodern klassisch „Mac OS Extended (journaled, verschlüsselt)“. Geht das weiterhin mit Monterey ohne dass es zwangskonvertiert wird oder so?

    • Naja du kannst es als zweites system installieren. Einfach nen zweiten APFS Container erstellen und Monterey da rein installieren. Dann kannst du über Startup Disk auswählen welches system du starten magst.
      Oh seh grad du nutzt APFS gar nicht. Glaub nich dass Monterey ohne apfs läuft. Habs aber nich getestet. Wobei wenn Big Sur damit geht. Sollte Monterey das auch können. Dann würde ich einfach wie APFS ne zweite Partition hinzufügen.

    • Dafür gibts intern doch TimeMaschine. Damit müsstest du ja einen kompletten Snapshop vor dem Install erstellen können. Aber habe ich lange nicht mehr genutzt.

      Zum Thema Druckertreiber… kenne ich. Habe einen uralten Samsung Laserdrucker, dafür gabs keinen Treiber mehr. Durch Googlen habe ich erfahren, dass wohl HP die Sparte von Samsung übernommen hat. Also bei HP gesucht. Die haben viele Samsung Treiber nur nicht meinen. Weiter Google genutzt und herausgefunden, dass der Treiber des Nachfolger-Druckers funktioniert. Eine weitere Stunde später, herausgefunden, welcher genau als Nachfolger angesehen wird. Dann installiert und mich durch viele Fehlermeldungen geklickt. Jetzt kommt vor jedem Druck eine Meldung und ich muss nach jedem Druck das Kable ziehen und neu einstecken, damit es funktioniert.

      Kann Apple nichts für aber nur mal off-topic. Wenn du wirklich viel druckst, wirst du dir öfter einen neuen Drucker kaufen müssen, weil die grundsätzlich scheiße supportet werden, meiner Erfahrung nach. Der Grund, warum ich das nicht tue… ich drucke halt echt quasi gar nichts mehr.

  7. Ich habe bisher noch jedes MacOS Update an Tag 1 installiert und im Gegensatz zu Windows noch keine Probleme mit dieser Vorgehensweise gehabt :).

  8. Gerade nach dem Update auch zum ersten Mal Universal Control getestet. Das ist ja wirklich mindblowing. Was hätte das meinen Arbeitsalltag vorher schon erleichtert. Typisch Apple – es funktioniert einfach. Und so gut.

    • Freu dich, mir hat das Update gestern abend das M1-MacBookPro abgeschossen – geht nichts mehr, ist ein Fall für den Support.
      Der größte Fehlkauf meines Lebens das MacBookPro, seit ich den habe nur Ärger damit.

  9. Ich bekomme das Universal Control zwischen meinem 24“ iMac und dem iPad Pro 10,5“ einfach nicht aktiviert. Die Fehlermeldung ist irgendwas mit Zeitüberschreitung.

    WLAN, Bluetooth und Handsoff sind aktiviert, geteilte Internetverbindungen gibt es nicht.
    Als weiterer Bildschirm wird mir das iPad zur Auswahl angeboten, doch danach ist Schluss mit o.g. Fehlermeldung.

    Als Mindestvoraussetzung für Universal Control nennt Apple auf seinen Supportseiten ein iPad Pro.
    Frage:
    Muss ich hier quasi wieder spitzfindig lesen? D.h. mit „iPad Pro“ ist nicht mehr das iPad Pro 10,5“ gemeint, sondern nur noch die iPad Pro mit 11“? Das 10,5er Pro erfüllt quasi nicht mehr die Mindestvoraussetzung? Gegoogelt habe, fündig binning dazu bisher leider nicht geworden?
    Kann es mir hier einer beantworten? Dann spare ich mir die Zeit für weitere xyz Versuche…

    Danke im Voraus!

    • Also ich habe das iPad Pro 9.7″ der ersten Generation und kann mich ohne Probleme verbinden. Neugestartet hast du deine Geräte bestimmt bereits, oder?

      • Danke für die Rückmeldung, damit weiß ich wenigstens, dass es theoretisch mit dem 10,5“er funktionieren sollte. Tut es aber nicht. Ich habe bis auf 3 Tipps bereits alles durchprobiert, was man so in diversen Foren finde, leider ohne Erfolg, die Timeout-Fehlermeldung bleibt.
        Ein Neustart der FRITZ!Box, das Rücksetzen der Netzwerkeinstellungen des iPads und das Ausloggen und Wiedereinloggen in den iCloud-Account mit beiden Geräten steht noch aus.

  10. Hat noch jemand das Problem, dass plötzlich das Aufladen über USB C plötzlich nicht mehr läuft? Aber auch andere Dinge wie mein USB C Dock läuft nicht mehr (Bildschirm etc).

    • Ich nutze meinen Gigabyte M34WQ Monitor und dort geht das Laden noch aber ich kann den USB Hub nicht mehr nutzen. Nutzer ich einen anderen USB Hub funktionieren die USB Geräte.

  11. Ich habe gerade Macbook und Ipad upgedated und Universal Control ausprobiert. Klappt problemlos. Mir wird nur nicht ganz klar, wozu ich das sinnvoll nutzen könnte …

  12. Was leider immer noch nicht funktioniert, ist die Tatsache, dass Geburtstage auf einem macOS Rechner bei Verwendung eines Exchange oder Microsoft 365 Accounts um einen Tag verschieben. Man legt am Mac einen Kontakt mit Geburtsdatum 15.3.2022 an und in Exchange Online / OWA ist es auf einmal um einen Tag in der Zukunft. Korrigiert man dort, dann stimmt es auf dem mac nicht mehr.

    Ganz schön peinlich. Hatte diesbezüglich bereits mehrere Stunden Kontakt mit Apple und Microsoft.

  13. Georg Reiners says:

    Hallo Leute,
    ich habe gestern auf macOS Monterey 12.3 aktualisiert.
    Seitdem kann ich Bluetooth nicht mehr aktivieren (weder über das Symbol in der Systemleiste noch über die Systemeinstellungen !!).
    Folglich kann ich die Apple-Tastatur + Magic Mouse nicht mehr nutzen.
    Hab die Installation schon wiederholt, aber gleicher Effekt.
    Leider hat die Sicherung über TimeMachine nicht geklappt (obwohl alles auf „Auto“ gestellt war), sicher mein Fehler. Aber die letzte Sicherung ist von 2019, also nicht brauchbar.
    Reset von Bluetooth über Kommandozeile schon probiert — keine Wirkung !
    Bin ich der Einzige mit diesem Problem ?
    Beste grüße aus Berlin
    gr

  14. Georg Reiners says:

    Ergänzung zu meiner Frage von 12:28:

    es handelt sich um einen 2018 gekauften MAC MINI SG, PROCESSOR 3.0GHz 6-core Core i5, MEMORY 16GB 2666MHz DDR4, STORAGE 512GB SSD, GRAPHICS Intel UHD Graphics 630

    Beste Grüße aus Berlin,
    gr

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.