macOS 12.3, iOS 15.4 und iPadOS 15.4 ab kommender Woche erhältlich

Da gab es ja doch wieder einiges zu sehen beim jüngst stattgefundenen Apple-Event „Peek Performance“, das meiste davon war ja aber durchaus schon erwartet worden. Nicht Teil der offiziellen Vorstellung, doch nun auch bekannt: Schon in der kommenden Woche werden sowohl iPadOS 15.4 (damit einhergehend auch iOS 15.4) als auch macOS Monterey 12.3 veröffentlicht. Das wird dann auch das Feature „Nahtlose Steuerung“ mitbringen, womit sich mühelos parallel auf iPad und Mac arbeiten lassen soll.

Was noch? Persönliche Automationen können still ablaufen, Face ID mit Maske ist möglich, die Tap-to-Pay-API ist in Arbeit und vieles mehr.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Nordlicht, Ehemann und Vater, hauptberuflich mit der Marine verbündet. Außerdem zu finden auf Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog / Mastodon

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

10 Kommentare

  1. iOS 15.4 ist wirklich ein wichtiges Update. FaceID mit Maske funktioniert wirklich gut, auch für Apple Pay und für Apps.

    • Kommt ja nur min. 1 Jahr zu spät, in anbetracht der Pandemie und der Tatsache, dass auch im iPhone 13 kein TouchID drin ist.

      • RegularReader says:

        Die ist noch lange nicht vorbei. 😀
        Solange wir uns 5 Impfungen pro Jahr gönnen während ein großer Teil der Welt noch umgeimpft ist, ist es absehbar dass die nächste Variante kommen wird.

  2. Die Hardware mag ja gut sein, das Betriebssystem ist aber wirklich grauenvoll. Ich hab ja nun auch ein IPad hier, ich leg es aber immer angenervt wieder weg und greife zum Windows- oder Android-Tablet. Bei beiden Systemen ist alles irgendwie logischer und intuitiver. Auch kommt ständig neuer Mist hinzu, den zumindest ich nicht brauche. Es ist einfach überladen und unübersichtlich und unmodern. Fürchterlich.

    • Ist wohl Gewohnheitssache. Mein privater Arbeitsrechner ist Linux, Windows 10 muss ich im Beruf nutzen. Ich habe ein Convertible-Laptop, dass man auch als Tablet+Stift mit Windows gebrauchen kann. Absolut unbenutzbar, da funktioniert nichts wie es soll.
      Anfang 2021 habe ich mir aus Neugierde ein Macbook Air M1 gekauft. Geiles Gerät von der Hardware her, aber mit MacOS werde ich nicht grün, hübsch aber mich nervt da wirklich alles, weil die Bedienung so unnötig kompliziert gemacht wird. Immer noch ein Klick mehr, wenn man auch simpel und schnell damit arbeiten könnte. Ganz im Gegenteil dazu mein Ipad, das Ding liebe ich.

      • Hm, finde ich ehrlich gesagt seltsam, dass du mit macOS nicht grün wirst. Da das auch ein UNIX-based OS wie Linux ist, sollte das dir eigentlich deutlich leichter fallen. CLI ist quasi 1:1 das gleiche, Ordnerstrukturen auch usw. Aber klar, ich steck nicht in deiner Haut 😀

        Ich persönlich sehe das so: macOS>Linux>>>>>>>>>>>Windows

    • Seltsam – ich habe ein privates iPhone und ein dienstliches Android. Und das ist dermaßen umständlich in der Bedienung, überhaupt nicht konsistent oder intuitiv, dass mein Chef jetzt gerade prüft, das Dual-Sim-Feature meines iPhone zu nutzen und den Firmenvertrag dafür freizugeben. (Ist wohl billiger als ein neues Diensttelefon ;-))

      • Bei mir ist es genau andersrum. Habe ein privates Pixel 5 und ein Iphone 13 Pro von der Arbeit und nutze immer nur das Android und das Firmenhandy bleibt halt dauerhaft auf dem Schreibtisch. Ist ein teurer Briefbeschwerer aber ist halt auch nicht mein Geld/Problem.

    • gregorius says:

      Die einen sagen so, die anderen so.
      Was an Basteldroid intuitiv sein soll, das waere mal eine Erklärung oder Demo wert.

  3. Endlich Face ID + Maske! Warte da schon seit fast 2 Jahren drauf… die Beta wollte ich nicht installieren, vermutlich hätten dann Banking Apps wieder ihren Dienst eingestellt, oder ist das nur bei „großen“ IOS Versions Updates so?

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.