Mac: Twitter mit Hashtag-Filter

Ich finde manchmal Aussagen von Leuten nervig. Ich finde mich manchmal nervig. Ich finde den Fernseh-Tatort nervig. Ich finde Fussball-Tweets nervig. Mir gehen Standort-Tweets mancher Leute auf den Sack. Du hast einen Mac, nutzt den Client Tweetie zum twittern und konntest dich in den ersten Aussagen wieder erkennen (zum Beispiel wenn ich pausenlos über meinen #BVB twittere)? Du möchtest Tweets automatisiert ausblenden die bestimmte Wörter enthalten? Kein Thema, geht!

twitterfilter

Den Filter kann man zwar bisher nur in der Konsole einrichten, aber das Ganze ist kinderleicht. Einmal eingerichtet wirst du von dem Generve nichts mehr mitbekommen 🙂

Ihr startet ganz einfach das Terminal. Um nun zum Beispiel das Wort „Formspring“ auszufiltern müsst ihr folgenden Befehl in das Terminal klöppeln (oder kopieren):

defaults write com.atebits.tweetie-mac filterTerms -array-add „Formspring“

Das klappt logischerweise auch mit Hashtags:

defaults write com.atebits.tweetie-mac filterTerms -array-add „#followfriday“

Aktuelle Filter könnt ihr euch so anzeigen:

defaults read com.atebits.tweetie-mac filterTerms

Bildschirmfoto 2009-12-13 um 21.57.46

Filter lassen sich auch löschen:

defaults delete com.atebits.tweetie-mac filterTerms

Es gibt wohl auch eine grafische Oberfläche dafür, diese ist aber leider momentan nicht zu haben. Ich habe vorhin den Entwickler kontaktiert, dieser sagte mir via Twitter, dass er mir diese zukommen lassen würde. Ich lasse es euch dann gerne hier wissen.

Vielen Dank für den guten Tipp an Wolfgang, der mich auf diese FAQ-Seite von Atebits hinwies.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

11 Kommentare

  1. Unter Destroytwitter ist dies auch möglich, einfach unter den Preferences (Screen) einstellen.

  2. Pausenlos über den #BVB? Hab heute genau drei Tweets von dir darüber gelesen…

    Aber stimmt schon, einige Themen nerven mit der Zeit. Würde mir allerdings dieses Feature von Haus aus wünschen – sprich, dass die Tweets in der API gar nicht auftauchen.

  3. Diese nervigen #ff Tweets filtern. Das wärs… leider gibts (bisher) keinen Filter für echofon.

  4. Ui. Das ist mal ein sehr wertvoller Hinweis. Vielen Dank.

  5. ich habe keine Probleme mit dienen #BVB nachrichten. Bin ja selbst BVB Fan…

  6. Andererseits könnte man sich natürlich fragen, warum man Leuten folgt, die einem mit ihren Nachrichten auf den Sack gehen.

    Im Grunde ist das doch genau der Punkt, wo man auf „UnFollow“ klicken sollte, statt mühsam über die Konsole Filter zu verwalten 🙂

  7. Oh, vielen Dank für die Erwähnung 🙂
    Ist ja auch wirklich praktisch diese Filterung 🙂

  8. Danke für den Tipp.
    Ich hoffe doch, dass in Tweetie2 (wenns dann IRGENDWANN mal kommt) das ganze auch in die UI integriert wird. 🙂

  9. Vielen Dank für diesen tollen Tipp. Endlich keine Tatort Tweets mehr, oder generelle TV-Tweets über Popstars, DSDS, LMA und hassenichgesehen.
    Hoffe auch, dass diese Funktion in Tweetie 2 dann nativ eingebaut wird.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.