Mac OS X Lion: Installation vom USB-Stick oder Internet via OS X Lion Recovery

So, mal eben ein kleines Update zu Mac OS X Lion (und etwas Wissenswertes). Habe das Ganze eben an meinem Book gecheckt. Mac OS X Lion lässt sich ohne Probleme vom USB-Stick installieren. Funktioniert genau so, wie beschrieben. Aber – der Käufer muss unter Umständen gar keine Angst haben: Mac OS X Lion richtet eine Recovery-Partition an, über die ihr im Falle einer Neuinstallation wieder Zugriff auf die Daten bekommt.

Aber: den USB-Stick solltet ihr zur Hand haben, wenn eure Platte mal abraucht. Wer sich jetzt den aktuellen Mac Mini oder das MacBook Air kauft, der muss noch weniger Angst haben (wobei ich den Stick lieber anfertigen würde): die neuen Geräte verfügen über OS X Lion Recovery. Heisst: Raucht die Festplatte ab, dann kann via Internet Mac OS X Lion installiert werden. Kein Witz – das Recovery-Menü kann aufgerufen werden, wenn ihr beim Booten CMD+R drückt 🙂 So, heute nix mehr über Apple, versprochen – mein Transformer ist eben angekommen 😉

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

46 Kommentare

  1. 1) wie groß ist die Recovery-Partition?

    2) kann man die „plätten“, wenn man Lion als bootfähige DVD oder auf dem Stick hat? Das ein Backup mit Time-Machine extern da ist, setz ich da mal voraus.

  2. Oh… windowsche Unarten halten wieder Einzug? Wahrscheinlich werden gleich noch die Versions-Backups mit gebackuped und Time Machine sichert das ganze dann nochmal. Inception lässt grüßen (keine Ahnung, ob das in der Realität so aussieht).

    Würde diese Partition also auch gern vermeiden. Gibt’s da Möglichkeiten?

  3. @Caschy:

    Was mir gerade aufgefallen ist: Eine „frische Installation“ ist wohl nicht möglich, trotz Installation von DVD wurde nur geupdatet, der ganze „alte Rotz“ ist noch drauf auf dem System. Schade. Oder habe ich etwas falsch gemacht?

  4. Das Lustige an OSX ist, dass die meisten „Neuerungen“ für uns Windows’er ein alter Hut sind, inklusive der „Versionshistorie“ für einzelne Dateien. Nur, dass wir noch DVD-Laufwerke haben und nicht auf iTunes angewiesen sind. 😉

  5. @Tux:

    Auch wenn ich das nicht nachvollziehen kann mit der „Versionshostory“: Dann geh weiter mit klicki-bunti-Windoof spielen, diese Kommentare müssen jedenfalls nicht sein 😉

  6. Warum genau wirst du persönlich? Hab‘ ich deine heilige Kuh geschubst? „Klickibunti“, tjaja, so als Macnutzer sind Mäuse und bunte Icons natürlich verpönt! 😉

  7. Sorry, wenn ich Windoof angegriffen habe, das war aber kein „Du bist doof“ Angriff sondern ein „Windoof ist doof“ 😉 Ich brauche (und kann) hier niemanden persönlich angreifen – kenne dich / euch ja nicht 🙂

  8. Neferaton says:

    @tux.

    You mad? Oo

  9. Lieber Helge – auch wenn du das nicht wahrhaben willst: Windows 7 ist nicht schlechter als OS X, und manche habens eben lieber etwas farbig wie alles mausgrau.

    Ich persönlich komm besser mit Win 7 zurecht. Mit einer „schnellen“ Maus kann OS X ohne Hilfstool (z.B. USB-Overdrive) immer noch nicht.

    Und die Maus mußte ja eh woanders – das Magic-Dingens kann man ja nicht ernst nehmen… :mrgreen:

  10. „Windoof“ – das zeigt doch die geistige Reife von Steve Jobs‘ Zielgruppe. „Windoooooof! Von Micro$uck!“, nicht wahr? 😉

    Nein, Neferaton, ich find’s nur belustigend, wie Apple versucht, Dinge als „Innovationen“ hinzustellen, die sogar Vista schon kannte.

  11. Jedem das seine, JürgenHugo.

    (Ach, und mit einer Logitech Maus kann man sehr gut „schnell Scrollen“ – auch ohne „USB-Overdrive“, ging früher mit der alten Logitech Center nicht, aber mittlerweile ist das kein Problem mehr)

  12. Jau, JürgenHugo; eigentlich lustich, dass man unter dem „Klickibunti-Windoof“ viel toller ohne Klick und Bunt arbeiten kann als unter OSX. 😀

  13. Wenn ich jetzt sage, dass ich tux.-Meinung verstehen kann, aber ehrlich gesagt auch für OS X bin…

    Jetzt rennt mir bitte nicht die Bude ein…

  14. paradonym: Opportunist!

  15. Khamelion says:

    Oh mann, ihr seit ja noch schlimmer als Frauen xD

    Die Recovery Platte ist meine ich so ca. 100 MB groß.
    Ich finde die ganz praktisch. Dann brauch ich auch nicht ständig meine Installtions-DVD überall mitnehmen, wenn ich mal nur eben die Master-Festplatte reparieren möchte

  16. So, back to topic 😉

    Neuinstallation wird wohl doch gehen, für alle die es interessiert: Wenn von Stick oder DVD gebootet, erst im Festplatten-Dienstprogramm die Festplatte „löschen“ – also als Mac OS Extended (Journaled) formatieren – und danach erst „Mac OS X erneut installieren“ wählen. Sollte klappen!

  17. Das mit dem Stick klingt wirklich interessant. Den werde ich mal erstellen. Ich habe noch einen alten 250mb Stick. Reicht dieser?

  18. Die Platte raucht ab, das Drüberinstallieren ist unsauber – das sind dich Probleme von gestern oder solche von Powerusern. Als Normalo hab ich die nicht. Meine letzte Platte ist 1998 kaputt gegangen. Und ein „sauberes“ OS zu installieren, ist aus meiner Sicht auch nicht nötig. Apples Import-Routinen scheinen mir sauber genug,

  19. mal ’ne Frage, aber wo speichert der Mac App Store den Lion-Download?

  20. …wie in der Anleitung beschrieben im „Programme“ Ordner.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.