Mac OS X 10.6 Snow Leopard vom USB-Stick installieren

Mac OS X Install DVD

Ich gehe mit CDs und DVDs immer sehr vorsichtig um. Meistens lege ich mir (sofern legal möglich ;)) von meinen gekauften Datenträgern eine 1:1-Kopie an. Früher war es gar nicht so einfach sein Windows vom USB-Stick zu installieren. Mittlerweile gehört das allerdings der Vergangenheit an. Ein halbwegs aktueller PC der von USB booten kann und WinToFlash und man kann direkt loslegen. Auch meine beiden Apfelkisten konnte ich in wenigen Minuten von Leopard auf Snow Leopard upgraden. Ganz einfach per externer Festplatte, die ich eh rumfliegen hatte und der kostenlosen Software Carbon Copy Cloner. Deshalb mal mein kleiner Anfängertipp für Mac-Newbies wie ich einer bin 🙂

Carbon Copy Cloner

Dazu erstellte ich mir erst einmal eine ISO aus meiner DVD und mountete dieses. Ich startete den Carbon Copy Cloner und wählte nun aus, dass ich dieses Objekt auf eine Partition meiner externen Festplatte kopieren wollte. Der Carbon Copy Cloner erkannte die Startfähigkeit des Mediums und bestätigte auch gleich die Bootfähigkeit meiner Festplatte. Nach dem Kopiervorgang konnte ich direkt von der Festplatte aktualisieren. Durch die Bootfähigkeit der externen Festplatte würde dies übrigens auch mit einer jungfräulichen Installation eines Macs funktionieren.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

20 Kommentare

  1. CCC? dachte immer heißt was anderes 😉
    BTT & OT: Laut Suchmaschinen läuft MacOSX ja auch auf diversen Netbooks die mit bestimmten Intel Chipsätzen versehen sind. Gibts hier jemand der damit Erfahrung machte?

  2. @Nippelnuckler: HELD!

    @caschy: Danke, wertvoller Tip, auch das Tool für Windows kannte ich noch nicht!

  3. @Caschy: das ganze geht natürlich auch ohne den CCC nur mit den Mac Bordmitteln: Festplattendienstprogramm starten, „Wiederherstellen“ anklicken, Quelle und Ziel wählen, warten, fertig.

  4. @maze: Jau 🙂

  5. Jetzt fehlt nur noch die Snow Leo Version und ich könnte es mal testen. Eine rumfliegende externe Platte ist vorhanden 🙂 Danke für den Tipp.

    @Nippelnuckler: du meinst aber nicht das OSx86 Projekt, oder?

  6. Grml grml… ich wart immernoch auf meine Familylizent von dem Schneekätzchen.

    Ich vermute mal das diese Methode mittlerweile recht flott ist. Und besonders Leutchen ohne Laufwerk (MacBook Air, Netbooks etc) werden sich freuen davon zu hören.

  7. Cachy, dazu brauchst du keine Extra-Tools. Das kann das Festplattendienstprogrmam von OS X auch. Entweder legst Du Dir auf ein Volume Deiner Wahl ein Image Deiner DVD an –> ganz normale dmg. Oder Du installierst OS X auf ein Volume Deiner Wahl und wählst dann „Wiederherstellen“ und gibst Quelle + Ziel an.

    Das ist jetzt nur ein grober Überblick – aber die ganzen CCC und sonstigen Backup-Tools finde ich eigentlich überflüssig. OS X bringt das für den Ottonormalverbraucher schon ganz gut.

  8. Sollte doch von einem USB Stick auf funktionieren, oder?

  9. Logo, kannst auch deinen iPod oder so nehmen. Ganz normales USB-Laufwerk 🙂

  10. Ich sehe darin keinen Vorteil außer das ich die CD schone, oder?

  11. Nimm zwei Kisten und mess den Speed. Oder aktualisiere mal ohne ext. Laufwerk dein MacBook Air 😉

  12. Ok ok, wenn man das mehr als 1 mal machen muss hast du mit der USB Lösung gewonnen.

    Erstelle mal mit einen Macbook Air ein Image von einer CD ohne externes Laufwerk. 😉

  13. dann kannst du auch per Netzwerk installieren. Naja wie es raufkommt ist egal… Hauptsache es ist drauf. Cheers!

  14. Viele Wege führen nach Rom 🙂

  15. Alex der Große says:

    Wie muss die externe Festplatte denn formatiert sein?

    Mac OS Extended (Journaled)?

  16. Jawoll. Und GUID – wichtig!

    Gruss, plastiq

  17. Kennt jemand auch ne Methode, um die Installation unter einem mit Windows betriebenen Intel-Mac auf eine externe Festplatte oder einen USB-Stick zu bannen?

    @caschy: Hast du schonmal eine externe HDD benutzt, um Windows zu installieren (ich meine kein USB-Stick)? Ich bekomme das einfach nicht gebacken, zumindest wenn ich meinen USB-to-SATA-Adapter nehme und das Ganze versuche.

  18. der OBERHAMMER, mein mac läuft jetzt wieder… vielen vielen dank fürs tutorial,