Mac: Netzlaufwerke automatisch verbinden

Ich habe ja eine relativ bunte Netzwerkfamilie mit allerlei Gerätschaften zuhause rumturnen. Da stehen halt Kisten mit Mac OS X rum und eben Windows 7. Während es ja unter Windows 7 relativ einfach ist die Netzlaufwerke meiner Network Attached Storage (NAS) zu verbinden, muss man als relativer Mac OS X-Frischling schon etwas nachdenken. Auch unter Mac OS X kann man dieses mit Boardmitteln erreichen und sich so einen Workflow mit dem Automator zusammen stellen. Geht aber auch ganz easy mit einer extra App, die „Lemon“ in den Kommentaren erwähnt hat.

AutomountMaker ist eine kleine Freeware mit der ihr einfach und schnell eure Netzlaufwerke verbinden könnt.

Die Software ermöglicht euch nicht nur das reine Verbinden, sondern noch einige Dinge mehr:

Ihr könnt zwischen verschiedenen Netzwerkprotokollen wählen und zum Beispiel prüfen ob euer Server überhaupt erreichbar ist. Das Script könnt ihr dann easy abspeichern und in eure Anmeldeobjekte ziehen. Der AutomountMaker dürfte für Mac OS X-Neulinge die bessere Wahl gegenüber dem Automator sein.

Habe es auf zwei Macs ausprobiert und bin zufrieden. Zu verbinden hatte ich dabei zwei verschiedene NAS (einmal das Netgear ReadyNAS Duo 2150 und das sich momentan bei mir im Test befindliche LG Network Storage N2B1).

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

7 Kommentare

  1. Ich verstehe nicht, wo der große Vorteil ist, eine extra Software dafür zu benutzen, anstatt einmal gemountete Laufwerke direkt in die Anmeldeobjekte zu ziehen. Geht seit mindestens Mac OS X 10.2 ohne zusätzliches Programm, und legt die Anmeldedaten sicher verschlüsselt im Schlüsselbund ab.

  2. Stand heute vor einem ähnlichem Problem. Musste mit dem MacBook über WLAN aufs den Win7 Rechner zugreifen um meine Daten zu übertragen. Lies sich einfach mit Finder -> Apfel + K -> smb://COMPUTERNAME/NAME_DER_FREIGABE bewerkstelligen 🙂 Vorher muss man natürlich noch Ordner unter Windows freigeben, aber das ist ja mit einen Rechtsklick schnell erledigt.

  3. Ich suche schon länger eine Software für WinXP um meinen NAS automatisch als Netzlaufwerk verbinden zu lassen. Bisher verwende ich lediglich einen Trick, nämlich das Passwort für das Netzlaufwerk dasselbe lauten zu lassen wie das Windows-Passwort. Finde ich nicht ganz elegant, aber es funktioniert.

  4. Ich suche ebenfalls etwas ähnliches wie eyeit. Eine Software für Windows XP (32) und 7 (64), bei der man mehrere Sets von zu mappenden Laufwerken festlegen kann und per Auswahl vom Tray-Icon aus diese mappen kann. Derzeit bewerkstellige ich das ganze per Batch-Datei(en), was aber bei unterschiedlichen Netzwerken (ohne Domäne) nicht wirklich toll funzt.

  5. eyeit: „net use X: \\server\share password /USER:username“ in einen Batch, abspeichern und in den Autostart legen?

  6. @eyeit: Jo, oder auch mal die oben verlinkten Beiträge anschauen.