Anzeige

Mac: Dropzone – 3 Lizenzen abzustauben

Dropzone von Aptonic habe ich schon seit der kürzlich beendeten Betaphase im Auge. Eine kleine schnieke Software, die das bekannte Drag & Drop unter Mac OS X noch einmal aufbohrt und um praktische Funktionen erweitert. Nach der Installation und dem Start liegt Dropzone erst einmal faul im Dock herum. Klickt man jedoch darauf ergibt sich folgendes Bild:

Sieht eigentlich unspektakulär aus – der Sinn des Programmes sollte allerdings klar werden. Man zieht Dinge auf die Dropzone – und diese werden dann mit der jeweiligen Aktion verknüpft. Was auf dem Screenshot natürlich nicht ersichtlich ist – es gibt wesentlich mehr. So kann man schnell Dateien auf den eigenen FTP-Server wuppen, Bilder zu Flickr hochladen und und und:

Ideal also für den überall agierenden Internetmenschen. Ich hab mir mal spontan ein Konto bei Posterous eingerichtet – einfach mal um ein paar Screenshots und anderen Krempel zu posten, der hier nicht ins Blog passt. Einfach Account in der Dropzone einrichten – Bild raufziehen – und fump – ist die URL zum Posting in der Zwischenablage. Kleine aber feine Spielereien auf dich ich ja bekanntlich abfahre.

Die große Stärke von Dropzone ist allerdings die offene API. Das heißt, dass Entwickler für ihre Anwendungen oder Dienste eigene Scripte einsenden können, die dann letztendlich von Dropzone unterstützt werden. Bereits jetzt stehen einige dieser Scripte auf der Homepage von Aptonic zur Verfügung.

Ach ja – eine Video-Demo könnt ihr euch hier anschauen. Dropzone kostet normalerweise 10 Dollar (was ich echt ok finde) doch ihr habt die Chance hier drei Lizenzen abzustauben.

Was ihr dafür tun könnt um in den Genuss einer der drei kostenlosen Lizenz zu kommen:

Hier einen Kommentar ablassen, wofür ihr Dropzone nutzen würdet – und im Anschluss mir eine E-Mail mit dem Betreff Dropzone schicken (blog ät stadt-bremerhaven Punkt de). An diese E-Mail heftet ihr einen Screenshot eures Mac-Desktops. Bitte beachtet folgendes; Screenshot bitte maximal 1024px in der Breite und möglichst unter 400 Kilobyte groß. Damals bei der Firefox-Screenshot-Aktion musste ich über 100 Bilder für das Blog nachbearbeiten 🙂

Einsendeschluss ist jetzt Samstag 23:59 Uhr. Am Sonntag werde ich alle Screenshots von euch hier im Blog veröffentlichen und die Gewinner mittels eines Zufallsgenerator auslosen. Die, die dann leer ausgegangen sind können dann wenigstens ein paar Anregungen für ihren Desktop finden 🙂

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

39 Kommentare

  1. FTP und „Zip & Email“ wären beide für mich super…
    Beim Webentwickeln ist es nervig, immer einzelne Dateien hochzuladen. (Und so 100%ig funktioniert es bei Espresso dann auch nicht ;))
    Zip & Email ist super, wenn man mal kleine Files eben versenden möchte.
    Ein „Sende an Dropbox Public Folder“ ginge doch via API sicherlich auch?! Das wäre gut 😀

  2. Mal schnell Screenshots aufn FTP laden geht damit sicherlich ratzfatz!

  3. crazy, genau sowas brauch ich, um meine regelmäßigen FTP-updates zu machen. Screenshot ist unterwegs 😉

  4. Hatte Dropzone schon als Trail im Betrieb. Twitpic, FTP-Uplud und Short-URL sind die Funktionen, die ich am meisten genutzt habe und wohl auch nutzen würde. Cool wäre noch ein iDisk-Upload.

  5. Sieht mal sehr schick aus… gerade für FTP upload wäre es sehr hilfreich.

    jetzt weiß ich nur nicht ob meine Frau begeistert ist wenn ich einen Screen vom Desktop einschicke 🙂

  6. fellowweb says:

    Ich würde Dropzone nutzen, um das Hochladen von Screenshots etc. für mein neues Blog zu erleichtern. – Bald ist es so weit. 🙂

  7. Ich würde wohl auch zum größten Teil den FTP Upload und Zip&Email nutzen.
    Aber so manche Idee aus den vorigen Kommentaren klingt gut. Insbesondere ein schnelles Skalieren von Grafiken wäre ne super Sache.

  8. Grafiken skalieren…..hab ich noch nichts von gesehen….

  9. ich würd dropzone nutzen um in gut 2 wochen – wenn mein macbook pro 17″ angeliefert wird (heute anzahlung geleistet) überall online rauszuposaunen: „wooohooo – i’m a mac!“

    🙂 – foto muss ich passen (noch!)

  10. Von Haus aus kann Dropzone das skalieren auch nicht, aber mit nem Automatorskript kann man das ganz easy einbinden.
    Damit nicht jemand anders das Rad neu erfinden muss hab ich dazu mal ne Anleitung geschrieben.

  11. Christian says:

    Ich würde es für ftp und zum vereinfachen von vielen Kleinigkeiten hernehmen.

    Das Potential des Tools ist wirklich groß.

  12. Die ganze FTP-Sache wird mit DROPZONE wohl wesentlich bequemer von der Hand gehen, auch die Möglichkeit Bilder damit zu skalieren (mit ein wenig Hilfe vom Automator), wie von tim beschrieben, wäre eine grosse Erleichterung. Und ausserdem hätte ich mal wieder was zu spielen 🙂

  13. Ich würde dropzone wohl für ein FTP-Widget nutzen 🙂

  14. Dropbox sieht wirklich toll aus. Ich würde das Programm gerade deshalb gerne nutzen, weil es mir auf meinem 13 Zoll Display wirklich helfen würde. Wer mit einem 13 Zoll Produkt arbeitet, kennt das Problem in punkto Platz. Da man aber scheinbar fast alles inkl. der Installation über Dropbox regeln kann, wäre das ein großer Vorteil. So würde mein Bildschirm nicht ständig mit neuen Fenster vollgemüllt werden. Über die Lizenz würde ich mich deshalb richtig freuen.

  15. Pssssst – DropZONE 😉

  16. Dropzone wäre richtig geil, um einfach mal schnell eine Datei (Screenshot etc.) hochzuladen und dann die URL einem Freund zu senden.

  17. Warum habe ich mich gefragt, wofür man für DropBox eine Lizenz braucht? an den kopf fass 😉

  18. Ich würds als FTP-Dropzone 🙂 benutzen

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.