Mac: Amnesia kostenlos

Wer sich bereits jetzt über die am 01.08.2009 startende MacBundleBox mailtechnisch informieren lässt, der bekommt quasi als Dankeschön für das Interesse (oder die E-Mail-Adresse?) Amnesia kostenlos. Normalerweise kostet die Software 19,95 Dollar. Amnesia ist eine Software zur sauberen Deinstallation von Programmen. Die Meinungen gehen stark auseinander: alte Mac-Benutzer sind der Meinung, dass ein Mac solch ein Programm nicht nötig hätte – Windows-User die zum Mac geswitcht sind, sind der Meinung, sie müssten ein Programm zum Aufräumen haben.

amnesia

amnesia_fullscaled

Die Lizenzen für Amnesia werden am 31.07.2009 verschickt – ich selber habe mich mit einer Wegwerf-E-Mail-Adresse registriert. Das Programm als solches kann man ja mal ausprobieren. [via]

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

19 Kommentare

  1. Guten Morgen,

    ich habe auch ein solches Programm, CleanApp. Unter Mac OS ist das ja eigentlich nicht nötig und man muss höllisch aufpassen, manchmal werden Dateien in den Zusammenhang des zu löschenden Programms gestellt die nix damit zu tun haben. Das führt unter Umständen dazu, daß andere Programme nicht mehr funktionieren.

    Interessant ist es aber schon, wo und welche Dateien von den Programmen noch angelegt werden. Gerade wenn man viele Programme installiert und wieder deinstalliert, entstehen viele Dateileichen. Die richten allerdings keinen Schaden an, und verlangsamen das System auch nicht wirklich. Sie belegen halt Platz. Ehrlichgesagt wundert mich das schon ein bischen, das Apple da nicht selbst eine vernünftige Funktion integriert hat…

  2. Naja, kostenlos gibt es dafür AppCleaner.

  3. aber mal ehrlich. Wir reden hier i.d.R. von ein paar TEXT-files (configs, settings, logs, etc). Wen stört das denn ernsthaft?

  4. Ich nutze auch den AppCleaner, der ja kostenlos ist, und mit dem ich noch nie Probleme hatte, dass er falsche Dateien entfernt hat und irgendetwas nicht mehr funktionierte. Aber ich finds generell gut, mal wieder an die MacbundleBox erinnert worden zu sein 🙂

  5. Also ich BRAUCHTE CleanApp sogar schon mal. Kann mich zwar nicht nehr erinnern, welches Programm das genau war, aber es ging um eine komplette Neuinstallation, vor der alle Dateien und Konfigurationen der alten Version entfernt werden musste. Ok…war jetzt kein Lebensnotwendiger Fall, aber ich kann zumindestens behaupten, dass ich mal Verwendung für so eine Software hatte g

  6. Wie ist das denn generell beim Mac? Meine Windows-Kiste hab ich für gewöhnlich mehrmals im Jahr neu installiert, weil mir irgendwann alles nur noch schleppend lahm vorkam. Muss man das beim Mac auch? Wie lange „hält“ bei euch eine MacOS Installation?

  7. @Martin Also mein MacBook habe ich vor ziemlich genau 2 Jahren gekauft und habe es seither noch kein einziges Mal formatiert oder neu aufgesetzt. Und das, obwohl ich viele kleine Tools ausgestestet habe (die ich dann natürlich auch wieder gelöscht habe) und auch viele aufwendigere Sachen gemacht habe wie Videoschnitt, 3D-Modelling und -Rendering, etc. Ich habe lediglich ab und zu mal die Zugriffsrechte reparieren lassen (ich glaube 4 mal in den 2 Jahren) und irgendwann mal die temporären Dateien löschen lassen, weil die Grafikprogramme recht große temporäre Dateien hinterlegt hatten.

  8. Meine Mac Pro hab ich jetzt seit über drei Jahren und habe ihn einmal neu Installiert. Aber nur weil ich vom Tiger auf den Leoparden umgestiegen bin. Und ich Lust auf ne CleanInsall mit Neueinrichtung hatte…

    Einzig die automatisch startenden Programme überprüfe ich von Zeit zu Zeit, da hängen manchmal noch Leichen drin bzw. sind Programme drin die ich kaum noch verwende oder wo ein Startup beim booten nicht nötig ist (bei mir EyeTV helper, den brauch ich nicht)….

  9. Hi,
    möchte mir demnächst auch einen Mac zulegen.
    Wer weiß einen gute Alternative zu CCleaner.
    ( http://www.ccleaner.com/ )

    Gruß

  10. Brauchste nicht – oder ONYX (Blogsuche)

  11. aber mal ehrlich. Wir reden hier i.d.R. von ein paar TEXT-files (configs, settings, logs, etc). Wen stört das denn ernsthaft?

  12. MacBundleBox ist nun „online“, hab gestern auch die angekündigte Mail dazu bekommen. Leider kam der amnesia-key noch nicht; sollten eigentlich am 31.07.09 verschickt werden.

    Hat jemand schon einen bekommen?

    BTW: So langsam inflationiert sich das Bundle-Angebot… Finde die enthaltenen Pakete nun auch nicht besonders spannend. Die meisten Themen sind ja eh schon ganz gut mit Platzhirschen bedeckt 😉

  13. Dito, hier ist auch nichts angekommen…

  14. Hier ist ebenfalls noch nicht angekommen. Naja, tut aber auch nicht weh. AppCleaner macht seinen Job ganz gut wenn er mal zum Einsatz kommt…

  15. Nummern kommen noch. Habe die angeschrieben. Haben wohl viel zu tun 😉

  16. Ich hab auch noch kein Lizenzcode. Aber gut wenn jemand schon nachgefragt hat, ich hätte das jetzt auch noch getan 😀

  17. Ich hab heute Post gekriegt

    Dear valued MacBundleBox visitor,
    Unfortunately, due to a recent miscommunication between Koingo Software and
    MacBundleBox, visitors to MacBundleBox were wrongly informed that signing up
    to their newsletter would grant them a free copy of Amnesia.

    Thank you for your time, and we sincerely apologize for the mix up.
    Koingo Software

    tja…

  18. Ich habe ganz normal eine Lizenz bekommen.

  19. Ich habe auch eine email bekommen das da wohl etwas falsch gelaufen ist und ich keinen Key bekomme. Finde das schon sehr schade und denke das da wohl nur jemand das Bundel verkaufen wollte und deswegen mit dem Key Leute locken wollte.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.