Lumia 435 und 532 vorgestellt: Windows Phone ab 89 Euro

Microsoft hat zwei neue Lumia-Einsteiger-Samrtphones vorgestellt, das Lumia 435 und das Lumia 532. Das Lumia 435 ist dabei das erste Gerät der neuen 400er-Serie von Microsoft, die angesichts des Gerätepreises noch einmal alles bisherige unterbietet. Beide Smartphones kommen mit Windows Phone 8.1 und dem Lumia Denim-Update. Sie bieten dadurch alle Funktionen, die man auch in den teureren Lumias wiederfindet. Zeigt auch wieder einmal, dass Windwos Phone 8.1 sehr genügsam ist, was die Hardware der Geräte angeht.

Lumia_435

Lumia 435

Das Lumia 435 kommt mit einem 1,2 GHz Dual-Core SoC von Qualcomm, dem Snapdragon 200. Ihm stehen außerdem 1 GB RAM zur Verfügung, Speicher gibt es 8 GB im Gerät. Dieser lässt sich per microSD-Karte um bis zu 128 GB erweitern, zusätzlich stehen 30 GB Cloud-Speicher bei OneDrive zur Verfügung. Das 4 Zoll-Display des Gerätes löst 800 x 480 Pixel auf. Rückseitig gibt es eine 2 Megapixel-Kamera, auf der Vorderseite eine VGA-Kamera für Videochats. Der Akku bietet 1.560 mAh Kapazität.

Lumia 532

Lumia_532

Das Lumia 532 ist mit einem Quad-Core-Prozessor ausgestattet. Eingesetzt wird hier ebenfalls der Snapdragon 200 von Qualcomm, allerdings eben mit 4 Kernen, die jeweils 1,2 GHz liefern. RAM gibt es ebenfalls 1 GB, auch in Sachen Speicher unterscheidet sich das Lumia 532 nicht vom Lumia 435. 8 GB gibt es im Gerät, 30 GB bei OneDrive, eine Erweiterung per microSD Karte ist möglich. Das ebenfalls 4 Zoll messende Display besitzt eine Auflösung von 800 x 480 Pixel. Einen Unterschied gibt es bei der Hauptkamera. Diese löst im Lumia 532 5 Megapixel auf, die Frontkamera bietet VGA-Auflösung. Der Akku ist mit 1.560 mAh identisch mit dem des Lumia 435. Außerdem handelt es sich beim Lumia 532 um ein Dual-SIM-Gerät.

Gemeinsam haben die beiden Geräte folgende Features (Herstellerangaben):

– Durch die Integration von Skype ins Betriebssystem und die Frontkamera können Benutzer ganz einfach zwischen Telefonanrufen und Video-Calls wechseln.

– Mit den vorinstallierten Programmen von Microsoft Office lassen sich Dokumente unterwegs lesen, prüfen, bearbeiten und teilen.

– Bilder, Videos und Office Dokumente können im 30 GB großen, kostenlosen Online-Speicherplatz bei OneDrive gesichert werden.

– Mit integriertem Microsoft Outlook können Nutzer ihre berufliche und private E-Mail-Kommunikation unterwegs erledigen.

– Fotos lassen sich mit der Lumia Camera schnell und einfach aufnehmen. Um Selfies aufzunehmen, zu bearbeiten und zu teilen, stehen die Frontkamera und die App Lumia Selfie zur Verfügung.

– Mit der neuesten Version von Windows Phone 8.1 und dem Update Lumia Denim kann der Startbildschirm individuell angepasst werden.

– Regelmäßige Software-Updates mit den neuesten Features halten Nutzer immer auf dem aktuellen Stand.

Eine Ansage, gerade in Richtung Android One und Samsungs Z1 Tizen Smartphone ist auch der Preis der Geräte. Ab 89 Euro wird es das Lumia 435 geben, das Lumia 532 wird bei 99 Euro losgehen. Die Preise können in unterschiedlichen Märkten variieren, wie Microsoft mitteilt. Beide Geräte werden ab Februar auf verschiedenen Märkten verfügbar sein, in Deutschland sollen sie noch im ersten Quartal aufschlagen. Die Farbauswahl beläuft sich auf Orange, Grün, Schwarz und Weiß.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

*Mitglied der Redaktion 2013 bis 2019* Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

22 Kommentare

  1. Wenn ich mir die Apps vieler „Ich hab ein Smartphone“-Leute angucke dann frag ich mich weshalb sie für ihre Anwendung sich nich so ein WP kaufen.

    Habe selbst ein 630 und bin fast zufrieden. An den Apps liegts bei mir nicht (habe ja auch ein Note3 und Nexus7) aber viele User haben halt nix was sie theoretisch an Google bindet. Und denke spätestens mit WP10 kommt vieles was es für W8 gibt auch für WP…. Dropbox also dann auch 😉

    Und ja: Viele Apps fehlen mir wirklich. Ifttt Integration wäre schon genial auch wenn das OS vl es nicht so einfach machen wird. GoogleApps ist halt Google schuld bei Microsoft … Viele Firmen haben sich seit Jahren nich mehr um Apps gekümmert. Deshalb gibts zb auch keine Subway App für WP…

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.