Lufthansa: Bald WLAN auf Kurz- und Mittelstreckenflügen verfügbar

artikel_lufthansaWie die Lufthansa jetzt in einer Pressemitteilung berichtet, hat die EASA (European Aviation Safety Agency) – oder auch Flugsicherheitsbehörde der EU – endlich grünes Licht gegeben für die Installation einer KA-Band-Antenne, die nichts geringeres sicherstellen soll als ungestörten Internetzugang während eines Kurz- oder Mittelstreckenfluges. Die Passagiere könnten dann via WLAN mit ihren mobilen Endgeräten ins Netz und so neben dem Empfang von E-Mails und aufwändigeren Anwendungen angeblich sogar Filme und Musik während des Trips streamen.

Internet an Bord ist nicht neu. Auf Interkontinentalflügen gibt es bei der Lufthansa seit Dezember 2010 Breitband-Internetzugang und seit Juni 2015 das sogenannte FlyNet auf allen 107 Langstreckenflugzeugen. Tatsächlich führte das Unternehmen aber bereits im Jahre 2003 den ersten Linienflug mit Internetzugang durch. Das System war beliebt und funktionierte hervorragend, musste aber dann doch 2006 eingestellt werden, weil die entsprechenden Satelliten von Connexion by Boing nicht weiter betrieben wurden.

Im Juni dieses Jahres wurde nun das erste Flugzeug mit der neuen Ka-Band-Antenne ausgestattet und soll nun bis Ende September erprobt werden. Voraussichtlich ab Oktober 2016 sollen dann die Fluggäste das neue Angebot nutzen können. Für eine entsprechend saubere Anbindung setzt man auf eine Partnerschaft mit Inmarsat und seinem Netz Global Xpress (GX). So soll bis Mitte 2018 sukzessive die komplette A320-Flotte der Lufthansa mit der neuen Technik ausgestattet werden.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Blogger, stolzer Ehemann und passionierter Dad aus dem Geestland. Quasi-Nachbar vom Caschy (ob er mag oder nicht ;D ), mit iOS und Android gleichermaßen glücklich und außerdem zu finden auf Twitter und Google+. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

8 Kommentare

  1. Weiß man denn schon genaueres über die zu erwartende Geschwindigkeit, also das gesamte System im Flugzeug und für die einzelnen Passagiere? Und wie soll es mit dem Datenvolumen aussehen?

  2. Und was das kosten soll?

  3. kleiner Tip noch in diesem Zusammenhang:

    es gibt eine Lufthansa Entertainment APP für das „LH Inflight Entertainment“ System.
    Diese APP sollte man sich tunlichst vorab der Reise auf das Smartphone ziehen, dann kann man jetzt schon auf ausgewählten Flügen auf Filme etc. zurückgreifen.
    Ich selbst konnte die APP neulich nicht nutzen, da diese noch nicht auf meinem Iphone war und ich an Bord im Flugmodus keine Verbindung hatte, um mir die APP noch zu ziehen.

  4. Me: Mit dem KA Band sollten ca. 50 Mbit zu schaffen sein, natürlich für das ganze Flugzeug. Aber das ist ein theoretischer Wert. Kosten sind im Moment 17€ pro 24 Std.

  5. @Axel: Dankeschön für die zusätzlichen Informationen bzgl. der Kosten 😉 Die lagen mir leider noch nicht vor. Ich vermute mal stark, dass die Lufthansa aber auch einigermaßen zeitnah weitere Infos diesbezüglich herausgeben wird, auch was die Geschwindigkeiten und sonstige Specs angeht.

  6. Die Kosten sind hier zu sehen…stand heute für Interkontinental: http://www.lufthansa.com/de/de/Fly-Net Wie das dann im Kontinenatlverkehr werden wird ist ja noch offen, aber wohl ähnlich.

  7. Holgi: Du kannst Lufthansa Entertainment auch über den Browser ohne App nutzen, allerdings dann ohne Filme. Es funzen (wegen DRM) nur Zeitungen, Zeitschriften, Spiele und die Fluginformationen.

  8. SunsetBan says:

    Für Business durchaus sinnvoll aber ich brauch nicht noch im Flieger die ganzen Facebook & Instagram Opfer die mir ihr ganzes Leben präsentieren…