LTE-Hotspots in Mietwagen

Einen interessanten Schritt gehen derzeit die Deutsche Telekom, Sixt und BMW. Dieser Verbund wird einen rollenden Hotspot realisieren. Was sich kompliziert anhört, ist eigentlich nur die altbekannte Hotspot-Technik, die man nicht nur bei BMW, sondern auch bei der Deutschen Bahn oder in Hotels vorfindet.

car_hotspot_01

Fahrer und Mitreisende können mit bis zu acht WLAN-Geräten, wie Handy, Laptop oder Tablet, gleichzeitig über eine LTE-Breitbandverbindung mit bis zu 100 MBit/s online gehen. Im Fahrzeug selber wird eine zusätzliche Antenne verbaut, die den bestmöglichen Netz-Empfang sichergestellen soll.

[werbung]

Der Spaß hört auf den Namen BMW ConnectedDrive Hotspot und ist ab Sommer 2013 zuerst beim Autovermieter Sixt nutzbar. Die Vorteile: als Fahrer kann man beispielsweise sein Smartphone vor Fahrtantritt oder in Pausen synchronisieren und beispielsweise für Musik-Streaming a la Spotify, Rdio und Co nutzen. Die Mitfahrer können problemlos auf große Datenmengen zugreifen und diese downloaden.

Kinder nutzen im Fahrzeugfond Videostreaming-Angebote, hören Musik oder spielen online. Zielsetzung ist es, dass Nutzer, ohne den eigenen Mobilfunktarif zu belasten, auch während der Reise oder in Pausen mit LTE-Geschwindigkeit auf große Datenmengen zugreifen können, wie man seitens Telekom und BMW mitteilt. Für Sixt- und Telekom-Hotspot-Kunden ist die Neuerung in den ersten 12 Monaten kostenfrei.

Ob man nun die Deutsche Telekom, BMW oder Sixt toll findet oder nicht: das Ding hat auf langen Reisen Potential und ist Gold wert. Und ich sage mal so: in 5 -10 Jahren schauen wir auf diesen Beitrag und lachen uns kaputt, da dann in jedem Bobby Car Breitband-Internet verbaut sein wird. Mir ist es egal, wer damit anfängt, wichtig ist es, die Technik praktikabel im Alltag zu integrieren.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

23 Kommentare

  1. @Roman:
    „Das Abo NATEL® infinity L gilt für den normalen Eigengebrauch. Weicht die Nutzung erheblich vom üblichen Gebrauch ab oder bestehen Anzeichen, dass die SIM-Karte für Spezialanwendungen (z.B. Überwachungsanwendungen, Maschine-Maschine-, Durchwahl- und Dauer-Verbindungen) benutzt wird, behält sich Swisscom jederzeit vor, die Leistungserbringung einzustellen oder einzuschränken, oder eine andere geeignete Massnahme zu ergreifen.“

    Wenn dann 4 im Auto Videos streamen möchte ich das mal sehen …

  2. @Roman
    ja du..du kriegst es auch noch bezahlt..
    das macht dich zu 1Promille der User hier, die sowas haben..
    somit ist deine aussage jedenfalls nicht verallgemeinerungsfähig.

  3. Avis bietet fuer € 8.50 pro Tag „Avis Mobile Wi-Fi“ an (fair usage 500 MB max pro Tag)
    http://www.avis.de/wifi
    Als „Auslaender“ der in D Urlaub macht und ein Auto mietet finde ich das sehr praktisch.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.