Lotus Type 130: Elektrisches Hypercar trägt den Namen „Evija“

Lotus hat bereits im April ein Hypercar angekündigt, das bisher unter dem Projektnamen Type 130 unterwegs war. Nun hat man das Goodwood Festival of Speed genutzt, um den offiziellen Namen des Autos „Evija“ preiszugeben, was so viel bedeutet wie „der Erste seiner Existenz“ oder „der Lebende“. Es ist das erste voll elektrische Hypercar des britischen Herstellers und soll Gerüchten zufolge mit 1.000 PS auf den Markt kommen. Die maximale Geschwindigkeit liegt wohl bei 312 km/h und soll den interessierten Käufer 2 Millionen Pfund kosten. Ist also nur was für die dickeren Brieftaschen.

Am 16. Juli wird der Autobauer in London das Auto in Gänze enthüllen und mehr Details zu der Ausstattung und zum Produktionsstart im nächsten Jahr bekanntgeben.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://youtu.be/Xsc7QCzE1zc
Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://youtu.be/5Q_RtSLlDEo
Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://youtu.be/XJ-zYTBoue0

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Oliver Posselt

Hauptberuflich im SAP-Geschäft tätig und treibt gerne Menschen an. Behauptet von sich den Spagat zwischen Familie, Arbeit und dem Interesse für Gadgets und Co. zu meistern. Hat ein Faible für Technik im Allgemeinen. Auch zu finden bei Twitter, Instagram, XING und Linkedin, oder via Mail. PayPal-Kaffeespende an den Autor

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten ein.

5 Kommentare

  1. OMG, ich hab zuerst an Lotus Notes gedacht – schauder. Nicht an den britschen Sportwagenhersteller. 😀

  2. Die können das, der erste Tesla war ein Lotus.

  3. Nun kennen wir also das nächste Bond-Auto smile … natürlich wird Q noch die eine oder andere kleine Überraschung mit einbauen – z. B. ein unzerreißbares Verlängerungskabel – lach !

  4. Ich freue mich schon drauf, wenn (falls) Jeremy Clarkson den testfährt… 😀

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.