LogMeIn: Remote Administration und Desktop Sharing

Ich bin ja großer Fan von TeamViewer, einem Programm (für den Privatgebrauch kostenlos) mit dem ich mich remote bei anderen Leuten auf dem PC einloggen kann. Mittlerweile gibt es die Version 5 (auch portabel) für Windows und die Version 4 für Mac OS X. Allerdings muss fairerweise gesagt werden, dass ihr mit der 4er-Version vom Mac aus auch auf 5er-Clients mit Windows zugreifen können. Das zu TeamViewer. Auch LogMeIn bietet Software für den Windows- als auch den Mac-User an (auch kostenlos für den Privatgebrauch).

Ganz neu bei LogMeIn: Desktop Sharing via Web. Dabei muss der Host bisher ein Windows-Computer sein. Dieser führt eine kleine Exe aus und ist damit schon der Server. Nun kann mittels einer Identifikationsnummer auf den Rechner geschaut werden. Reines Desktop Sharing mit bis zu 100 Zusehern.

Die Zuschauer brauchen nur ihren Browser um auf die Kiste schauen zu können. Der Host kann zudem einzelnen Viewern den Zugriff erlauben. Das Ganze läuft dann via Flash im Browser ab. Zwar relativ hakelig, aber es geht. Das neue Feature von LogMeIn befindet sich noch in einer Betaphase, aber man sollte dies trotzdem im Auge behalten. Alternativen und neue Möglichkeiten sind immer gut. Also, bei Lust & Laune einfach mal LogMeIn Express [via] ausprobieren.

Wenn es meine knappe Zeit zulässt, dann werde ich mal LogMeIn gegen den TeamViewer antreten lassen. Mal sehen wer sich besser schlägt. Wobei ein großer Pluspunkt von  vornherein an den TeamViewer geht, denn dieser Benötigt keine Registration.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

20 Kommentare

  1. sagichdochnicht says:

    ist/wird dies auch kostenlose angeboten ?

  2. Danke für den Hinweis! Sehr nützliche Tool!

  3. Ach ja…wie man sieht schaut der grosse Bruder auch immer mehr nach dem kleinen starken Bruder herab.
    Teamviewer hat auch so’n express Ding zum sofort loslegen: TeamViewerQS.exe Aber LogMeIn hat mehr Mitteln, darum sieht es auch schicker aus (braucht man nicht unbedingt), aber zum Verwalten von mehreren Computer ist LogMeIn schon ziemlich gut (nach dem letzten grossen Updates in 2009 sowieso -> optisch moderner geworden auch). Wenn sich nichts geändern hat die letzten Wochen unterstützt aber LogMeIn im Vergleich zu TeamViewer kein Datentransfer. Wie gesagt, das alles in den kostenlosen Versionen 😉
    Ich benutze & mag LogMeIn beruflich, und liebe Teamviewer privat 😀
    Aber das kleine Express Ding von LogMeIn gefällt mir nach dem ersten starten. Ich würd sagen: sie punkten gerade!!!
    Übrigens: Die 4er & 5er Teamviewer Versionen sind im Windows Bereich nicht kompatibel (Version 5 unterstützt aber Video Chat beim „Remoten“)
    „Fertig“!!! :-p

  4. nippelnuckler says:

    „sagichdochnicht sagt
    ist/wird dies auch kostenlose angeboten ?“

    „Jürgen sagt
    Danke für den Hinweis! Sehr nützliche Tool!“

    Sind hier nur Analphabeten?

    Zum Thema: LogMeIn sieht echt gut aus, werde ich heute abend mal testen, danke für die Vorstellung

  5. @nippelnuckler
    zumindest haben die „Analphabeten“ keinen Mutterkomplex 😉

  6. @nippelnuckler hast nur 2 Analphies genannt? Hmmmm, mein Text wär zu lang zu Erwähnen gewesen, wa? 😉 …..(ein Paar Hänger sind auch drinnen)

  7. Browser log-in von teamviewer, erreicht man hierüber: http://login.teamviewer.com

  8. nippelnuckler says:

    @blub: joar den merkt man bei mir halt nur am nick. ich kann wohl am wenigsten dafür das ich 3 wochen zu früh auf die welt kam, im brutkasten lag und dann im ersten jahr mehrmals im krankenhaus, gut möglich das mir die liebe fehlte, stört mich jetzt im nachhinein aber eher wenig, im gegenteil. meine freundin hat sehr grosse Argumente (95E) die mir voll und ganz langen 😉

    @Passi: bei deinem text war für mich ersichtlich das es sich beim schreiberling eher weniger um analphabetismus handelte

    aber ich glaube das ist alles etwas zu sehr OT

  9. TeamViewer finde ich recht gut, aber leider kann man mit der Gratisversion nur 30 Minuten supporten. NetViewer wiederum ist unbezahlbar.

    Ich kann sonst nur EchoWare empfehlen, auf welches ich vor ein paar Wochen gestossen bin: http://blog.murawski.ch/2010/02/remote-support/

    Mit dieser lässt sich bei einmaligen 57 CHF für Privatpersonen einfach bezahlen und bietet viele Features an. Vor Allem für den Remotesupport dank der Webserver Lösung sehr geeignet und unterstützt Win, Linux und Mac.

    Leider bietet das Tool aber noch kein „Desctop Sharing“ für Zuschauer an. Auch dazu bin ich auf der Suche nach einer Lösung und nah dran ein CGI zu veröffentlichen.

    Ich bin völlig überzeugt und denke wegen dem Preismodell das Programm grössere Chance im kollegialen Support findet.

  10. @Stefan M. Hmmmm, möglicherweise scheint LogMeIn das richtige für Dich zu sein…….für 0,00 Ocken sorry…CHF Nur anmelden muss man sich…für 0 CHF. 😉
    So sieht’s aus (auch in der kostenlosen Version) http://www.brentozar.com/wp-content/uploads/2008/09/logmein.png
    Ich würde sogar wetten, das sie eine mobile Lösung haben. 😉

  11. nur 30 minuten? das kann irgendwie nicht sein oder ist neu, ich war schon deutlich länger mit der free-version „unterwegs“

  12. stuerhoermer says:

    @Stefan Murawski
    ganz sicher, das er nach 30 Minuten abbricht? Hab letzten gut das dreifache „ausgehalten“ ohne Abbruch, das in der kostenlosen, privaten und portablen Variante.

  13. @nippelnuckler Jaaaaa, hast recht…etwas OT…sorry….ich konnte nicht mehr bremsen (ich bin sonst eher schreib-faul). War wohl ein Löffel zu viel Bohnen in der Mühle 😉

  14. ich vertraue eher auf VPN+VNC bzw win-Remotedesktop.
    Ist in der Konfiguration alles viel aufwendiger und erfordert mehr kenntnisse aber da weiss man was man hat.

  15. Wann kommt der erste Live-Event bei dem uns – Du, Caschy – etwas tolles auf Deinem Desktop präsentierst??

  16. Meine Erfahrungen im beruflichen Umfeld zeigen, dass Logmein erheblich performanter ist als der Teamviewer, gerade bei langsamen DSL Verbindungen. Ausserdem ist Logmein Free preislich natürlich unschlagbar um dauerhaft Rechner zu überwachen. Logmein Express kannte ich bisher auch noch nicht, es ist aber genau das was mir noch gefehlt hat. Aber ist das nicht quasi die kostenlose Konkurrenz zu ihrem eigenen Rescue? Oder versteh ich da was falsch, oder ist es nur in der Betaphase kostenlos?

  17. Habe heute also das Desktop Sharing probiert; ja, es läuft ganz gut…mit mehreren Usern auch. Ist also ein Einbahn-Sharing, mit Chat und……Datei-Austausch auch (beidseitig) Allerdings wurde eine 900kb grosse .exe Datei ein Mal nicht sauber übertragen.
    Achtung beim Zeigen von Videos und, ich hatte das Gefühl, dass die Anwendung die Bandbreite schwer verwalten kann.
    Für’n spontan Desktop Sharing ganz ok…Express halt 😉

  18. Also ich verwende auch sehr gerne TeamViewer und seit Version 5 kann man auch per WebCam ähnlich wie bei Skype zusammen was machen.

  19. LogMeIn ist sehr gut um einen Server zu verwalten oder auf den PC _Zuhause zuzugreiffen. PC Support damit zu betreiben ist aber schwerlich möglich. VNC zu VNC ist da einfach sehr viel geeigneter. EchoWare ist dan nur noch ein Webserver welcher 2 VNC Clients verbindet, damit die Konfiguration von VNC entfällt und damit auch gleich NAT, Firewalls etc problemlos umgeht.

    Der Kunde muss nichts am Router ändern und hups bist du bei Ihm auf der Kiste. Auch kann man das Tool brauchen für den Server oder HeimPC zu connecten. Einfach mehrere Möglichkeiten mit 1nem Tool.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.