Logitech MX Keys Mini: Kleineres Modell der MX Keys kommt bald in den Handel

Logitech steht vor der Vorstellung der Logitech MX Keys Mini. Das neue Modell ist noch nicht offiziell vorgestellt worden, wird aber schon von einigen Händlern gelistet. Die neue Tastatur vereint die Funktionen der Logitech MX Keys in einem kompakteren Design. Deutlichstes Merkmal der Logitech MX Keys Mini: der fehlende Ziffernblock. Offenbar richtet sich Logitech mit der neuen Tastatur an Menschen, die die Kompaktheit schätzen und keinen Ziffernblock benötigen – die aber die Konnektivitätseigenschaften der MX Keys wollen – vielleicht, weil sie die Logitech MX Keys Mini eben an mehreren Rechnern einfach nutzen wollen.

Beim neuen Modell setzt Logitech weiterhin auf Bekanntes, liefert also einen Unifying-Empfänger mit, alternativ kann die Tastatur über eine Bluetooth-Verbindung mit euren Geräten gekoppelt werden. Auch ein Lichtsensor ist wieder in der Tastatur verbaut, sodass dieser auf Wunsch die Tasten automatisch beleuchten kann. Bin gespannt, wie viele Menschen sich so ein Modell holen. Persönlich muss ich sagen, dass ich großer Fan der klassischen Apple-Tastatur bin, aber an meinen Geräten tatsächlich die Logitech MX Keys nutze, die mit der MX Master 3 ein hervorragendes Gespann bei der täglichen Arbeit ist.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

40 Kommentare

  1. Es sollte mehr kleinere Varianten guter Tastaturen geben. Auf dem Schreibtisch bleibt dann rechts mehr Platz für die Maus.

  2. Perfekt! Genau darauf habe ich gewartet. Ich habe die MX Keys wegen der guten Zusammenarbeit mit der MX Master über mehrere Computer hinweg, aber ein Ziffernblock ist für mich immer etwas zu klobig. Auch auch ergonomischen Gründen finde ich es angenehmer, wenn der Mausarm nicht soweit abgewinkelt ist. Freu mich drauf!

    • Frage mich immer wieder was mit guter Zusammenarbeit gemeint ist? Dass sie über den selben USB-Receiver laufen? Dass die Zusatzsoftware zwischen mehreren Geräten syncen kann? (Dafür gibt es auch Hersteller- und deren Cloud unabhängige Lösungen wie Barrier).
      Ich meine ich habe mir mehr erhofft. Vor allem bei mehreren Geräten. Schalte ich auf der Keys den Kanal auf ein anderes Gerät um, erwarte ich bei solch einem Setup eigentlich die Option auch die Peripherie zu pairen, damit beide auf die selben Geräte umschalten. Das geht nur nicht. Ganz unpraktisch befindet sich bei der MX Master dieser Switch auf der Unterseite.
      Und nein, es gibt oft genug eben nicht die Option Software von Logitech oder Alternativen einzusetzen (Firmennotebook, Samsung Dex, etc.).
      Was meinst du also mit guter Zusammenarbeit?

      • Ich schätze ebenfalls die MX Keys und die MX Master 3 für die tägliche Arbeit.
        Vor allem die MX Keys war für mich vom ersten Tag an ein Gewinn.
        Aber genau die Fragen von checkit53 habe ich mir auch schon gestellt.
        Da kann ich bequem die Tastatur vom Dienstnotebook auf mein MacBook Air umstellen, die Maus muss ich aber zusätzlich auch noch umstellen; dazu muss ich die Maus umdrehen und einen friemelig kleinen Taster drücken. Wenn man wenigstens diese Funktion auf eine andere Taste legen könnte; aber genau das geht nun auch nicht.
        Dagegen nützen mir all die anderen Spielereien beim Wechsel von Dienst- auf Privatnotebook genau gar nichts.
        Übrig bleibt eine hervorragende Tastatur und eine sehr gute Maus.

        • Ich habe eine gute Nachricht für Euch: Mit der neuen Software kann folgt automatisch die Tastatur der Maus. D.h. wenn ich mit der Maus zum anderen PC rüberwechsel (mache ich mit STRG+Maus an den Bildschirmrand), dann geht auch die Tastatur dorthin mit.
          Ist eine Option in Logitech Options+ (derzeit noch eine Betaversion)

          • @TS „eine gute Nachricht für Euch: Mit der neuen Software“
            Danke, ist mal eine gute Info nach Ende der Fernbedienungen.

            Nur müsste Logitech dann erst mal eine für mich brauchbare Beidhänder Dreitastenmaus bauen, die meine Cherry DW3000 oder die Microsoft WMM3500 ersetzen kann. Die Logit. M325 hat geruckelt wie nichts Gutes, nicht zum Aushalten.

          • Das, was du beschreibst, ist Flow, das ist aber keine neue Funktion und man braucht auch keine Beta-Version.
            Das hat aber den Nachteil, dass es nicht unter Linux läuft, relativ unzuverlässig ist und zudem auch nicht einfach auf Arbeitsrechnern installiert werden kann/darf.

            Es gibt auch einen entsprechenden Beitrag auf der Logitech-Seite, auf der die Umsetzung gefordert wird (und wenn ich das beim Überfliegen richtig gelesen habe, haben einige Nutzer das wohl auch schon umsetzen können, aber Logitech hat anscheinend nicht so schlaue Programmierer): https://support.logi.com/hc/de/community/posts/360050755634–Feature-request-Make-MX-Keys-easy-switch-the-mouse-too

  3. Aber warum werden dann immer die Pfeiltasten so kastriert bzw. minimalistisch gemacht…..

    Zum Glück die Turtle Beach IMPACT 500 gefunden und seitdem zufrieden.

  4. Finde ich sehr gut. Wenn meine MX Keys mal den Geist aufgiebt, werde ich die auf jeden Fall in Betracht ziehen. Mir ist die MX keys oft etwas zu groß, zumal die ja auch sehr schwer ist, wenn man die mal an die Seite legen will.

  5. MX Key`s sind ziemlich gut. Einziger Wermutstropfen ist die Akkulaufzeit. Gerade bei Zocken ist der Akku recht schnell leer gelutscht.

    • Als Nichtzocker könnte ich mir gut vorstellen, dass man besonders bei hektischen Spielen nicht wirklich gefürchtete Konkurrenz ist, muss man ständig auf die Tastatur schauen. Wenn Sie das nicht müssen, weshalb nicht die Beleuchtung ausschalten? Dann hält der Akku wochenlang.

    • Also ich lade meine MX Keys uns MX Master 3 echt selten. Habe nicht das Gefühl das sie durchs Zocken schneller leer gehen.

  6. Ich freue mich, dass Logitech seit Portfolio erweitert und dass man am Doppellayout für MacOS/Windows festhält. Persönlich nutze ich eine Craft, jedoch ohne das Wheel ernsthaft zu verwenden. In Kürze werde ich die Ergo K860 ausprobieren, die Anstellwinkel sind bei dieser – nicht wie üblich hinten sondern – vorn am Rand der Handballenauflage. Dadurch soll ein Tippen ohne Abknicken der Handgelenke möglich sein.

    Zu Logitech allgemein: In letzter Zeit lässt die Qualität etwas nach. Eine MX Keys, bei welcher das „U“ nicht immer anschlägt. Eine unklare Strategie, warum einige Tastaturen nur per Bluetooth und andere sowohl Unify als auch Bluetooth nutzen können.
    Die Craft hat Probleme mit den einigen MacOS-Tasten, dazu gehören insbesondere Home/Pos1 usw. Ferner stimmt die Zuordnung nicht immer, besonders bei Sonderzeichen wie geschweifter Klammer, die man für manche Software-Entwickler exzessiv braucht.
    Das separate Umschalten von Maus und Tastatur nervt leider, hat ein Vorredner bereits erwähnt. Viele Features lassen sich ohne Logitech Options nicht nutzen, was bei Firmenlaptops problematisch ist. Dort kann man die Software I.d.R. nicht installieren, wenn die IT Logitech-Geräte nicht bereitstellt.

    Ganz großer Wunsch an Logitech im Bereich Tastaturen: Fingerabdrucksensor, wenigstens für die Windows-Welt. Gerade bei Nutzung von Passwortmanagern hilft das ungemein.

  7. Patrick Kempf says:

    Ich habe auch eine MX Keys. Habe bei der aber dauernd das Problem, dass die Beleuchtung immer wieder an- und ausgeht – obwohl keinerlei Bewegung vor den Sensoren zu verzeichnen ist. Hat dieses Problem auch schon mal jemand gehabt?

    • Ja, geht mir genau so. Habe noch keine Lösung dafür gefunden.

      • Ich hab genau das gleiche Thema… sehe immer nachts das meine Tastatur an und aus geht obwohl alles dunkel ist und sich nicht darum befindet.. Glaub das reduziert auch die Akkulaufzeit drastisch und deswegen muss ich alle paar Tage immer laden.
        Aber ich warte auch auf eine Lösung..

        • Patrick Kempf says:

          Ich habe mal eine Zeitraffer-Aufnahme gemacht. 5x so schnell.

          Würde das echt gerne beheben. Sieht mir aber echt fast nach einem Hardwaredefekt aus.

          https://i.imgur.com/uBDZsK5.mp4

        • „immer nachts das meine Tastatur an und aus geht“
          Weiss ja nicht was für eine MX Keys ihr habt.

          Aber meine hat so einen kleinen Schiebeschalter, den ich nach Herunterfahren des PC auf „Aus“ stelle. Sonst sucht die Tasta nämlich regelmäßig nach dem nicht mehr vorhandenen Funksignal, was man am Aufleuchten sieht…

          • PS: Und bei Logitech gibt es einen Updater für die Firmware von Dongle und Tastatur, ist immer einen Versuch bei Problemen wert.

            • Patrick Kempf says:

              Wird mir nicht angeboten.

              • @Patrick Kempf „Wird mir nicht angeboten“

                Dazu muss man auch auf die Internetseite und in den Downloadbereich von Logitech gehen, FirmwareUpdateTool_2.5.108413_x64.exe für MXKeys.
                Ich hab die BloatSoftware von Logit. für Kamera und Keyboard bisher nur zur Einrichtung im vergangenen Jahr benutzt, und für die Harmony (Hub) taugt die Desktop Software eh nix. AutoUpdates sind daher generell bei mir aus, von daher weiss ich nicht mal ob die Steuerungssoftware auch die Firmware aktualisiert.

                Sollte deine MXKeys Firmware also bereits Stand Software Version: 2.5.108413 Last Update: 2021-04-15 haben, kannst du dir die Sucherei bei Logi sparen.

              • Du musst Bera-Tester werden; ich hatte die Meldung, als ich die aktuelle Software geöffnet habe. Dort stand dann sowas wie “jetzt Beta-Tester” werden.

    • Passiert bei mir nie ungewollt…

    • Ich brauche die Beleuchtung nicht. Mit den Fingerspitzen der beiden kleinen Finger ertaste ich jeweils die untere, seitliche „Ecke“, bzw. eben Rundung und schon sind die Hände in der richtigen Position für das Zehnfingersystem.

    • Ich habe ein ähnliches Verhalten mit der Logitech Craft. Die Beleuchtung bleibt über Nacht gerne mal komplett an und am nächsten Morgen ist der Akku so gut wie leer. Leider ist dadurch eine kabellose Tastatur zu einer kabelgebundenen Tastatur geworden. Und auf die Beleuchtung möchte ich eigentlich nicht verzichten, da ich es doch sehr angenehm finde.

  8. Ingo Podolak says:

    Na toll, seit Jahren warte ich auf einen Nachfolger für meine kompakte K810 und jetzt wo ich mich mit der größeren MY Keys abgefunden habe kommt die kleine. 🙁
    Naja immerhin spät als nie.
    Eine Neuauflage des T650 Touchpad wäre noch super

  9. Ich warte vergeblich auf eine „Linkshänder“-Tastarur von Logitech.

  10. Ein Trackpoint wäre noch toll gewesen. Aber ich glaube da warte ich vergebens… Sowas vermisse ich auch bei den Tastaturcovern von Tablets. Wozu immer den Platz für das Trackpad verschwenden?

  11. Wieso wird da nicht Bolt benutzt statt die nun veraltete Unifying-Technik?

  12. Bereue den Kauf des Sets. Mx Maus hat einschreckliches Mausrad das schnell „durchdreht“ wenn man im Rastmodus zu schnell dreht. Im anderen Modus ohne Rasten erwartungsgemäß aber es fehlt das Rasten.

    • So geht es mir auch. Ich bin mir keinem Metalllaufrad von Logitech-Mäusen jemals zurecht gekommen. Ich kehre deshalb übrigens immer wieder zur M510 zurück. Vielleicht sollte ich mir mal einen Vorrat anlegen. 😉

    • Das „entrasten“ bei schnellem drehen ist ja gerade DAS Feature dieses Rades.

      Das macht es sehr einfach in mehrseitigen PDF oder so ans Ende zu kommen – und dafür ist es auch so?!

    • Die Empfindlichkeit kann man in Logitech Options einstellen

  13. Endlich mal eine kleine Version! Habe die MX Keys und würde lieber auf das NumPad verzichten, als dass ich meinen Arm zur Maus weit abwinkeln muss. Super finde ich auch die Mute Taste, die heutzutage absolut notwendig ist. Snipping Tool verwende ich ebenfalls häufig. Rätselhaft finde ich nur die Funktion, die auf der F6 Taste liegt. Und wenn Logitech das Problem mit den leuchtenden Tasten trotz Inaktivität löst, ist diese kleine Tastatur sowas von gekauft!

  14. Nutze seit ca. 2 Jahren die MX Keys. Eigentlich eine schöne Tastaur wenn da nicht die automatische Abschaltung der Tastaturbeleuchtung schon nach sehr kurzer Zeit wäre. Ja, sie schaltet sich wieder ein wenn man die Hände darüber hält aber es ist halt nicht versprochen verzögerungsfrei.
    Ich verstehe es beim besten Willen nicht warum man dem Nutzer nicht die Wahl lässt bei reduzeirter Laufzeit auf die Abschaltung zu verzichten. Für mich ein Unding und daher keine Empfehlung mehr für diese Tastatur.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.