Logitech K780: Vielseitige Bluetooth-Tastatur mit Ziffernblock

logitech k780

Logitech hat mit der neuen Bluetooth-Tastatur K780 ein recht interessantes Eingabegerät vorgestellt: So gibt es drahtlose Keyboards an sich wie Sand am Meer, die K780 funktioniert laut Hersteller aber nicht nur an PCs, sondern unabhängig vom Betriebssystem auch an Smartphones und Tablets. Die Besonderheit der Logitech K780 besteht außerdem darin, dass sie im Gegensatz zu anderen Modellen einen dedizierten Ziffernblock bietet. Praktisch: Über einen integrierten Schalter könnt ihr direkt im Betrieb zwischen bis zu drei Geräten wechseln und somit relativ übergangslos an etwa PC, Tablet und Smartphone Tippen.

Am oberen Ende der Tastatur ist eine gummierte Halterung positioniert, in die sich mobile Endgeräte pflanzen lassen. So ist es etwa möglich, dort Smartphone und Tablet unterzubringen bzw. im Blick zu behalten, während ihr zugleich einen Monitor nutzt. Selbst große Tablets wie das Apple iPad Pro mit 12,9 Zoll sollen in der Halterung Platz finden.

Logitech K780 Multi-Device Wireless Keyboard_2.jpg

Die Logitech K780 misst ca. 158 x 380 x 8 mm und wiegt etwa 875 Gramm. Wollt ihr die Tastatur verwenden, ist am PC mindestens Microsoft Windows 7, Chrome OS bzw. Mac OS X 10.10 als Betriebssystem notwendig. Was mobile Endgeräte betrifft, so sind mindestens Android 5.0 bzw. Apple iOS 5.0 Voraussetzung.

Schenkt man Logitech Glauben, soll der Akku des drahtlosen Eingabegeräts rund 24 Monate halten. Im Handel ist die Logitech K780 ab dem 12. Juli zur Preisempfehlung von 99,99 Euro zu haben. Logitech listet die Tastatur bereits auf seiner offiziellen Website. Für eine drahtlose Tastatur ist der Preis nicht von schlechten Eltern. Falls ihr aber tatsächlich vorhabt, die Flexibilität der Tastatur auszunutzen, könnte sich die Investition vielleicht durchaus lohnen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

9 Kommentare

  1. Fast einen Hunderter, das ist sportlich. Die K480 funktioniert ähnlich, hat aber keinen Ziffernblock und kostet ab 35€. Da muss die neue schon selber tippen, um das auszugleichen.

  2. So etwas mit richtigem PC-Layout, das wäre es…

  3. So etwas mit Tastaturbeleuchtung wie bei der K810, das wäre es…

  4. Was bei Kopfhörern klappt sollte doch auch bei Tastaturen klappen. Billigsten „scheiß“ schön teuer verkaufen.

  5. @Oliver leider hat die K480 halt scheiß Tasten. Fühlt sich wie eine billige China Kopie an.
    Die K780 hat die von der K380.

  6. Was für iOS Geräte sind denn bei den Amazonbildern in der vorderen Halterung? Ovale Homebuttons, sind das schon das iPhone 7 und das nächste iPad?

  7. Die Tasten sehen so aus, dass sie aus der Hölle kommen…

  8. @patrick: super Beitrag, weiter so…

    Auch ich finde 100 € zu viel dafür. Leider gibt es wirklich wenig kabellose Tastaturen mit Ziffernblock im Notebook-Stil… bin aktuell auf der Suche, falls jemand einen Tipp hat 🙂

  9. Habe die K780 heute bekommen! Klar, 100€ sind stolz, aber die Tastatur ist wirklich top! Hatte vorher die K760 im Einsatz. Die ist schön klein und hat Solar, aber furchtbare Tasten! Die 780 hat ein perfektes Schreibgefühl (für mich) und ist sehr stabil. Hält das iPad Pro problemlos. Der Winkel ist auch so gut, daß ich trotz iPad Pro einen uneingeschränkten Blick auf den Monitor habe. Der erste Einduck ist also super!!!