Logitech: Fernbedienung im Smartphone oder Tablet

Viele moderne Geräte kann man mittlerweile ja schon via Bluetooth oder WLAN an-, aus- und umschalten, mein momentanes TV-Gerät bildet da keine Ausnahme. Doch trotzdem gibt es einen riesigen Haufen an Unterhaltungselektronik da draussen, die mittels Infrarot bedient wird. Aus diesem Grunde fand ich die mitgelieferte IrDA-Schnittstelle am Sony Tablet S ganz witzig – der Besitzer dieses Tablets kann sich ganz futuristisch das schwarze Tablet auf den piefig gefliesten Wohnzimmertisch legen und alles bedienen. Future galore!

Bildschirmfoto 2011-09-20 um 14.55.56

Ich bin da noch oldschool. Ich hab wirklich für jeden Kram eine eigene Fernbedienung. PlayStation. Boxee Box, TV, Soundystem. Andere kaufen sich ne Logitsch Harmony. Wollte ich bislang nicht, keine Ahnung warum. Wahrscheinlich, weil ich Fernbedienungen generell ungeil finde.

Bildschirmfoto 2011-09-20 um 14.55.31

Nun schickt sich Logitech aber an, etwas anderes für den Techie auf den Markt zu bringen: einen stylischen Umwandler von Tablet-Befehlen-zu-Infrarot (WiFi2IrDA). In den Staaten soll Logitech Harmony Link knapp 100 Dollar kosten – also umgerechnet auch 100 Euro – so meine Befürchtung. Der Spaß kann mittels iPad oder Android-Tablet bedient werden. Der Vorteil liegt auf der Hand: unsere Generation wird zu einer Generation der Multitasking-Typen: man liest Mails, Feeds & Co auf dem Tablet, twittert beim Tatort oder Fussball – warm also nicht das Smartphone oder Tablet als Fernbedienung benutzen?

Bildschirmfoto 2011-09-20 um 15.00.27

Ich finde Logitechs Harmony Link mal eine gelungene Set-it-and-forget-it-Geschichte, die in ein paar Jahren sicherlich zum Standard gehört. Denn so langsam brauchen die Leute Tablets, obwohl sie gar keine brauchen. Es ist eine wunderbare Sache und die Kisten werden zum Weihnachtsverkauf bedeutend günstiger im Preis, davon kann man ausgehen. Tablets um 299 Euro mit Tegra 2 werden sicherlich zur Normalität gehören. Bis dahin müssen halt Idioten wie ich eben tiefer in die Tasche greifen – aber so ist das eben mit den Dingen. Und bevor ich es vergesse: wie fernbedient ihr? (via)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

35 Kommentare

  1. Harmony hier. Ich kann mein XBMC zwar auch komfortabel via iOS App bedienen, mache das aber praktisch nie. Die Harmony ist schön flink, und kann – im Gegensatz zum iPhone – auch mal runterfallen.

  2. Ich habe schon länger überlegt wie ich mein Licht mit dem Handy anmache.
    Damit geht es.

  3. Uh. Interessantes Teil. Ich grübele schon länger, wie ich wohl meinen 15 Jahre alten Yamaha-Reciever (5.1!!!;) mit der selben Funke ansteuern kann, mit der ich auch iTunes, TV oder sonstwas ansteuere. Joa, sowas wäre ne Idee. Bin aber im Oktober eh auf Neukauf fixiert; mal sehen, wie man es dann macht. Ich suche – ernsthaft – nach TV/Reciever-Kombis, die ’ne App für meine Apple-Geräte haben….^^

  4. zur Zeit verwende ich eine uralte Philips pronto RU970, die eierlegende Wollmilchsau unter den Fernbedienungen. Damals gebraucht gekauft, neu kann man sich die ja nicht leisten…

    und ja ich freue mich wenn es in diese Richtung geht und ich künftig das alles am Android phone bzw. Tablet machen kann, hoffe nur Logitech macht dieses Ding wirklich mit der möglichkeit freie Makros zu setzen und nicht wieder solche verkappten Betriebszustandsmodi, wie bei den Harmony Fernbedienungen

  5. Nur für android tablets, oder auch für phones?

  6. Bei mir eine dusselige RC6 Fernbedienung für alles: TV, Timeshift, Fotos, Musik, DVD, Bluray. Die „Bedienungsintelligenz“ steckt im HTPC und wird über Eventghost abgefackelt.
    Robust und schnell. Einziges Manko an dieser Lösung ist, dass der TV zur Musikauswahl eingeschaltet sein muss …

  7. Benutze auch eine Harmony. Find ich ungemein praktisch, da ich Fernbedienungen immer verlege und so hab ich eine, die ihren festen Platz hat. So kann auch die Frau des Hauses alles bedienen.
    Soll es mal Musik sein mach ichs über die Android App von Synology, welche auch mit meinen Mediaplayern klar kommt.

  8. Testweise was ähnliches genutzt… Macht sehr viel Spaß erst das Smartphone zu nehmen (damals iPhone 3GS), den Screen zu unlocken, die App zu starten, das zu bedienende Gerät auszuwählen um dann endlich an die eigentliche Funktion zu kommen. Da greif ich lieber direkt zu der richtigen Fernbedienung um das Programm oder Lautstärke zu ändern.

  9. Ich nutz ne Harmony. Finde es ungeiler 7 Fernbediengen auf dem Tisch zu haben, als nur eine 🙂
    Harmony-Link wird gekauft, wenn es auf den Markt kommt. Finde auch, dass das die Zukunft ist.

  10. Berufsbedingt wird bei mit fast alles ( TV, Verstärker, Licht usw. ) über eine Mediensteuerung von Crestron gesteuert. Sie ist völlig frei programmierbar, aber leider auch sehr teuer. Wer trotzdem mehr Infos möchte kann sichgern bei mir melden.

    Ach ja, Apple Androide und andere Tablets lassen sich problemlos einbinden und ich kann die Oberfläche auch frei gestallten. Geile Sache auf jeden Fall. 🙂

  11. Leider weiß iwie keiner wann das nach Deu kommt,
    logitech hat offiziell keine Infos.
    hmm,aber haben wollen würde ich es schon gerne. Alles von SGS2 aus steuern,oder einem Tab hätte was. Ich hoffe nur das unser Phillips LCD auch unterstützt wird.Der ist ja schließlich „SCHON“ Drei Jahre alt.

  12. Wie ich fernbediene? Glotze leise, Handtuch von Lautsprecher ziehen. Glotze laut, Handtuch rüber werfen. Glotze aus klassisch mit Schuh, langsam Treff ich auch richtig. Ach ja, umschalten. Auf Bauch drehen, einpennen und zum wach werden auf besseres Programm hoffen.

    Ok alles noch recht bug-haft, dafür aber umweltverträglich. Ich mag eh am liebsten die Fernbedienung zum Bier holen… Zeit den Single Status wieder zu ändern 😀

  13. Naja… immer wenn das „Remote“-Pad dann mal gebraucht wird, ist’s nicht greifbar und selbst wenn: Bedienung über iPhone wird lustig, wenn das Ding klingelt und „nebenbei“ mal schnell die Lautstärke vom TV reduziert werden soll. Soll das die Zukunft sein?!?

    Ich habe ne Harmony und die ist jederzeit greifbar… die Einrichtung von dem Ding war Scheiße und auch das Link-Dingens lässt nichts Gutes erwarten: „Einrichtung über die Website von Logitech“ ist anderswo zu lesen… nee, dann gehöre ich halt zu den ewig Gestrigen und lebe weiter in der Vergangenheit!!!

  14. Also ich benutze noch meine rgulären Fernbedienungen wenn ich mal zum Fernsehen komm. Da ich aber sehr viel Musik höre die über meinen PC mit Winapm in der halben Wohnung zu hören ist (wenn ich aufdreh dann auch in der ganzen), habe ich eine echt coole Fernbedienung für mein Android Smartphone. Smartphone per W-LAN verbinden und einfach z.b. in der Küche sitzen und den winamp am PC bedienen. Das APP heisst übrigens LAZIK wen es interessiert….

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.