Logitech: Fernbedienung im Smartphone oder Tablet

Viele moderne Geräte kann man mittlerweile ja schon via Bluetooth oder WLAN an-, aus- und umschalten, mein momentanes TV-Gerät bildet da keine Ausnahme. Doch trotzdem gibt es einen riesigen Haufen an Unterhaltungselektronik da draussen, die mittels Infrarot bedient wird. Aus diesem Grunde fand ich die mitgelieferte IrDA-Schnittstelle am Sony Tablet S ganz witzig – der Besitzer dieses Tablets kann sich ganz futuristisch das schwarze Tablet auf den piefig gefliesten Wohnzimmertisch legen und alles bedienen. Future galore!

Bildschirmfoto 2011-09-20 um 14.55.56

Ich bin da noch oldschool. Ich hab wirklich für jeden Kram eine eigene Fernbedienung. PlayStation. Boxee Box, TV, Soundystem. Andere kaufen sich ne Logitsch Harmony. Wollte ich bislang nicht, keine Ahnung warum. Wahrscheinlich, weil ich Fernbedienungen generell ungeil finde.

Bildschirmfoto 2011-09-20 um 14.55.31

Nun schickt sich Logitech aber an, etwas anderes für den Techie auf den Markt zu bringen: einen stylischen Umwandler von Tablet-Befehlen-zu-Infrarot (WiFi2IrDA). In den Staaten soll Logitech Harmony Link knapp 100 Dollar kosten – also umgerechnet auch 100 Euro – so meine Befürchtung. Der Spaß kann mittels iPad oder Android-Tablet bedient werden. Der Vorteil liegt auf der Hand: unsere Generation wird zu einer Generation der Multitasking-Typen: man liest Mails, Feeds & Co auf dem Tablet, twittert beim Tatort oder Fussball – warm also nicht das Smartphone oder Tablet als Fernbedienung benutzen?

Bildschirmfoto 2011-09-20 um 15.00.27

Ich finde Logitechs Harmony Link mal eine gelungene Set-it-and-forget-it-Geschichte, die in ein paar Jahren sicherlich zum Standard gehört. Denn so langsam brauchen die Leute Tablets, obwohl sie gar keine brauchen. Es ist eine wunderbare Sache und die Kisten werden zum Weihnachtsverkauf bedeutend günstiger im Preis, davon kann man ausgehen. Tablets um 299 Euro mit Tegra 2 werden sicherlich zur Normalität gehören. Bis dahin müssen halt Idioten wie ich eben tiefer in die Tasche greifen – aber so ist das eben mit den Dingen. Und bevor ich es vergesse: wie fernbedient ihr? (via)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

35 Kommentare

  1. Denn so langsam brauchen die Leute Tablets, obwohl sie gar keine brauchen

    Das kommt in meine Zitatensammlung – „beste Sprüche ever“.
    Ich fühle mich ertappt 😉

  2. Schade das es nicht bereits mit bestehender Logitech Harmony + Wireless Extender möglich ist … Ok, die Frage ist natürlich auch, wie das gehen soll, aber vermisst habe ich es schon, meine Geräte auch per Android zu bedienen. TV und DreamBox ist möglich, jedoch immer mit einem eigenen App. Interessant wäre es, meine Anlage endlich ohne FB bedienen zu können. Ich frage mich nur, wir die Umsetzung des Apps ist, muss ja ebenfalls an das Konto angebunden sein und alles entsprechend darstellen, was ursprünglich für ein 3,5 Zoll-Display eingestellt wurde.

    Im übrigen, wo wir schon von Logitech und Harmony reden, die Idee ist natürlich nicht neu, aber gut, besonders mit dem Wireless Extender. Aber die Software, um die FB zu programmieren, ist echt das Letzte. Die sollen mal eine anständige Oberfläche mit Drag&Drop erstellen, damit man nicht 3 Wochen seine FB einrichten muss.

  3. sehe ich kein Fortschritt zu meiner Harmony FB. Die könnte ich dann auch noch einsparen, aber diese eine Gerät stört nun wirklich nicht und man sitzt ja auch nicht immer mit dem Tablet auf der Couch, also ich zumindest nicht.

  4. Tja, und dann ist der Akku Abends auf der Couch leer, und man hat ein Problem 😀

  5. Ja und was macht das Gerät jetzt genau? Ich lese etwas von IrDa, muss ich das Gerät jetzt in Richtung TV legen oder genügt auch die Schublade? Der technische Aspekt interessiert mich da einfach.

  6. Kannste irgendwo hinstellen. Auf der Webseite (ist verlinkt) wird ein Video gezeigt.

  7. Also eigentlich sollte bei mir Weihnachten ne Harmony einziehen (Modell noch unbekannt), jetzt kommt das Ding daher!

    Müsste halt nur mit meinem Galaxy S funktionieren, weil Tablet hab ich noch nicht.

    Sehe ich aber eigentlich nicht so die Schwierigkeit drin, läuft ja bis dahin eh auf allem Ice Cream Sandwich. Und ja, wenn Samsung das nicht bis dahin macht dann CyanogenMod 🙂

  8. Ich finde die Idee dahinter genial. Momentan bediene ich auch noch auf die alte Art via Fernbedienungen und so, aber das hier, könnte dem ein Ende bereiten. Obwohl 100 Öre sind nicht wenig.

  9. Cooles Ding, mal sehen wann sowas einzug bei mir findet.

    Ich hab nur 2 Fernbedienungen und das nervt ja schon. Wobei es mir unverständlich ist wieso die Fernbedienungen von Samsung nicht programmierbar sind. Ich brauch nämlich nur An/Aus Lauter/Leiser für meinen Receiver.

  10. Naja nette sache aber ganz bestimmt ne schlechte Umsetzung wie bei den Harmonys. Die Logitechs sind einfach nicht 100% konfigurierbar was die sache sehr unpraktisch macht.

    Da lob ich mir meine Uralte Pronto, da kann ich wenigstens jeden Button so aussehen lassen wie ich das möchte. Zu dem kann ich dort jede Funktion eintragen die ich möchte egal, ob es ins „Harmony Konzept“ passt oder nicht. Leider sind die TSU9800 auch gebraucht nicht Bezahlbar.

  11. Interessante Sache! Das wäre schon wieder einmal eine Vereinfachung… Würde das Teil vielleicht auch mit einem Notebook (Win7) funktionieren?

    Danke schon einmal vorab!

  12. Eine Kurzzeitlösung ist es alle Mal, bis dann alles über Wlan angesteuert wird.

  13. Geilomat. Ich bin eh schon seit Wochen am Überlegen ob ich mir ne Harmony kaufen soll. Sobald es aber das Dingens in DE gibt, gehört es mir. Definitiv 😉

  14. Logitech Harmony One.
    Ewig dran rum gebastelt und konfiguriert.

    Und immer wenn die grad richtig läuft kauf ich irgendwas neues….

  15. Das hab ich schon 2003 mit meinem Windows Mobile Smartphone gemacht aber irgendwann sind die Infrarot-Schnittstellen dann leider wieder verschwunden. So eine IrDa-LED kostet doch nix und wäre auch designtechnisch gut in Smartphones platzierbar.
    Leider hats sich nie wirklich durchgesetzt da in vielen PDAs auch nur sehr sehr schwache Infrarot-Schnittstellen verbaut wurden und im Allgemeinen der Anteil an Smartphones noch viel niedriger war.

  16. @ChrisCross: Infrarot wurde halt am Handy/laptop durch Bluetooth ersetzt … nur für Fernbedienungen benutzt man es immernoch … wird aber auch aussterben …

  17. Eigentlich ist das Geniale daran, dass man die harmony selber nicht mehr braucht. Kein lästiges konfigurieren mehr

  18. Bei HTPC, AVR, XBOX, TV führt aus meiner Sicht kein Weg um eine programmierbare Fernbedienung herum (bei mit harmony One).

    Zum WIFI2IrDa Teil: Idee nett, Umsetzung / Bedienung bestimmt Kacke (sorry@Logitech aber ich kenn euch inzwischen)

  19. Paul aber nicht für android

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.