„Login und Bezahlen mit Amazon“ nun in Deutschland verfügbar

Amazon hat heute eine Neuerung per Pressemitteilung bekannt gegeben. Schon seit längerer Zeit ist es in Deutschland bei externen Händlern möglich, mittels bei Amazon hinterlegten Daten zu bezahlen. Neu soll jetzt die kombinierte Funktion „Login und Bezahlen mit Amazon“ sein, die vielleicht schon einmal dem einen oder anderen über den Weg gelaufen ist, der im Ausland in irgendeinem Shop einkaufte – beispielsweise in den USA.

Amazon

„Login und Bezahlen mit Amazon“ ermöglicht es dem Käufer, in externen Onlineshops mit den im Amazon-Account hinterlegten Daten einzukaufen. Dadurch entfällt die Accounterstellung beim Onlinekauf und der Bestellprozess kann direkt abgeschlossen werden. So sieht das Ganze in den Shops aus:

Bildschirmfoto 2014-09-16 um 15.51.00Dürfte auch für PayPal unangenehm werden, eine Bezahlmethode, zu der ja auch gerne mal gegriffen wird.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

14 Kommentare

  1. Gibts doch schon ewig.. Ich habe Mai 2012 bei thomann via amazon checkout gezahlt. Oder habe ich etwas falsch verstanden?

  2. Ja, deswegen hab ich es so beschrieben.

  3. Müsste man mal schauen, wie sich die Preise für verschiedene Zahlmethoden entwickeln. Gelegentlich zahlt man ja für die eine oder andere Zahlform mehr. Für Shops ist Paypal eher teuer wenn auch gerade für kleine Anbieter sehr einfach zu implantieren. Kreditkarten und Co haben da schon höhere Hürden. Ist dann ein Rechenexempel Amazon wird sicher auch nicht wenig verlangen, einfach weil sie insgesamt einen so großen Marktanteil haben und es dann dadurch interessant wird für Anbieter.

  4. @Franky: Bezahlen vs Login 😉

  5. Wenn Amazon nun noch die Zwei-Faktor-Authentifizierung anbieten würde…. Klarer Vorteil für Paypal.

  6. Zwei-Faktor sollte langsam wirklich überall ein standard sein. Sogar Microsoft bietet das mittlerweile über die Google Authentication App an.

  7. Interessant wäre, ob dann ein Bezahlen mit Amazon Gutscheinhaben möglich wäre. Es gibt des öfteren mal eine 5 % – Aktion, wo man die Gutscheine vergünstigt bekommt. Das wäre ein echter Mehrwert finde ich.

  8. @H.U. das was PayPal hat ist keine Zwei-Faktor-Authentifizierung das ist eine Zwei-Faktor-Kundenverarsche, die App ist nämlich dann praktisch nutzlos und damit ein großer Funktionsverlust! Sicher ist amazon durch das nicht-ändern der Adresse ohne Verlust der Bezahlmethode.

    @Tuga Microsoft hat für Android eine viel bessere App, bei der sich, wenn installiert, die Anfragen direkt aus dem Benachrichtigungscenter bestätigen lassen. Noch komfortabeler als immer die App raussuchen.

  9. @Dominik Conrads
    PayPal Zwei Faktor Auth funzt hervorragend, ob mit Codegenerator oder SMS. Zur Sicherheit können da die Experten mehr sagen, war wohl nicht immer 100%.
    Für viele Anwendungen benötigt man überhaupt keine Lieferadresse, weil kein Paket kommt. (Downloads, virt. Güter etc.)

    Die Microsoftapp ist ganz nett, wenn sie denn funktioniert. Was sie manchmal nicht tut. Dann muss man immer noch den Code raussuchen und eingeben. Und ich bin nicht scharf drauf, für jeden Dienst, der das zukünftig anbietet, ne eigene App zu installieren. Denn dann hab ich bald so viele Apps, wie Einträge im KeePass. Und das sind über 100.

  10. Damit amazon auch weiß, was wir kaufen, wenn wir nicht bei amazon kaufen. Und vielleicht noch, um später entsprechende Artikel selbst ins Portfolio aufzunehmen. Wahlweise ließen sich die Preise weiter drücken, wenn nur wegen diesem nicht bei amazon gekauft wird.
    Denke, das werde ich nicht nutzen.

  11. weis jemand ob man mit Amazon Payments (mittlerweile?) auch digitale Güter verkaufen kann? Also z.B. Downloads usw?

  12. @TVB die PayPal app funktioniert aber definitiv nicht mehr wenn man 2 Wege Authentifizierung aktiviert, daher überlege ich die bis sich das mal ändert bei PayPal vorerst auf 2 Wege Authentifizierung zu verzichten vorerst.

  13. Da es in den einschlägigen Nachrichtenportalen Dank dieser Pressemitteilung zu Missverstandnissen kommt eine kleine Korrektur:

    Via https://payments.amazon.com war es schon seit einiger Zeit (sowohl für Händler als auch für Kunden) auch in Deutschland möglich, diesen „neuen“ Dienst zu nutzen. Neu ist die Seite https://payments.amazon.de, die im Grunde lediglich eine Lokalisierung der Erstgenannten darstellt. Also: Alter Wein in neuen Schläuchen. 😉

    Ich selbst habe diesen Service in mehrere Online-Shops integriert und war nun etwas überrascht, über die „Neuigkeit“.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.