Lob für die Telekom

Man erinnere sich mal an die Zeit, in der man keinen DSL-Anschluss hatte. Dieses Vergnügen hatte ich gestern: 21:00 Uhr – DSL-Ausfall. 21:30 Uhr Anruf bei der Störungsstelle. Das Übliche – “Endgeräte getestet?”. “Ja”. Reset der Leitung. Keine Abhilfe. Sofort Termin für heute bekommen. Störung auf der Leitung und Umschaltung auf eine andere. Läuft wieder alles – und ich bin wieder online. Das nenne ich mal prompten Service. Muss man ja auch mal erwähnen, wenn man zufrieden ist, oder?

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

37 Kommentare

  1. In der Tat, das liest man selten.
    Hast du so eine normale Hotline kontaktiert?

    Ich hatte mal eine lokale Rufnummer zum nächsten Technikerstandort – dort wurde auch immer alles prompt erledigt.

  2. Ich bin und war immer extrem zufrieden mit dem Support der Telekom. Von den Konkurenten hört man da allerdings etwas anderes. Deswegen gilt für mich: Telekom only!

  3. Ganz normale Hotline angerufen. Der Techniker hat sogar vorher noch einmal angerufen, dass er in ca. 10 Minuten da sei…

    Ich hab immer von vielen gehört, die hatten Probleme mit anderen Providern. Ich zahl lieber n Zehner im Monat mehr – und hab laufendes Netz und prompte Lösungen im Falle von Fehlern.

  4. Wir hatten bisher auch noch keine Probleme, wenn was war Hotline angerufen oder direkt in den Shop gegangen, der nur 200 Meter entfernt ist.Innerhalb der nächsten Stunde lief dann auch wieder alles.

  5. Als langjähriger NetCologne-Kunde kann jetzt nicht direkt was zum Telekom-Support sagen, aber ich kann mir gut vorstellen, dass die Telekom keinen schlechten Support liefert. Man muss die Relation im Auge haben, dass ein Unternehmen mit über 50% Marktanteil schneller negative Presse macht, als ein kleiner Marktteilnehmer.

    Es werden auch viele Probleme kleiner Marktteilnehmer gerne auf die Telekom geschoben – sagen wir mal 1&1 oder Arcor waren da immer schnell, wenn ihr Support mist baute, war es die Telekom schuld.

    Ich bin mit NetCologne noch zufriefen, sonst komme ich nach 10 Jahren zurück zur T-Kom 😉

  6. kann mich auch nur positiv über den rosa riesen äußern. bei problem mit telefonleitung konnte ich sogar per mail an die störungsstelle alles abhandeln. online war verfolgbar, was der techniker am letzten schaltkasten vor dem haus herausgefunden hat.
    leitung im haus defekt/verdrahtung zu überprüfen, damit wirde per mail direkt ein termin für den nächsten tag ausgemacht.

    also wirklich lob von mir als privatanwender, für gewerbetreibende etc dürfte das noch deutlich mehr wiegen.

  7. Meinungen sind ja immer relativ. Ich war auch jahrelang Telekom Kunde und hatte mit dem Support einige Probleme die erste Zeit. Danach aber auch lange Zeit nicht mehr. Bin seit 1.5 Jahren jetzt bei KD und in vielen Foren liest man nur schlechtes, wenn man zufrieden ist, postet man halt auch nicht. Ich jedenfalls hatte mit dem KD Support noch nie Schwierigkeiten, einmal ne Störung und wurde am nächsten Tag behoben und Bandbreitenwechsel gingen auch ratzfatz. Natürlich wirds da auch ne andere Seite geben, wie aber wohl bei jedem ISP.

  8. Sehr geehrte Damen und Herren,

    vielen Dank für Ihre E-Mail.

    Geben Sie uns bitte etwas Zeit, um Ihr
    Anliegen zu bearbeiten. Sie erhalten
    so schnell wie möglich eine Antwort.

    Bei Rückfragen per E-Mail geben Sie
    bitte unser Zeichen tco- an.

    Mit freundlichen Grüßen

    Deutsche Telekom AG Kundenservice

    Mail vom 16.10.09

    Gefragt wurde, welche Anschlüsse die Telekom bereitstellt (ADSL etc.) und ob man eine Fritz!box verwenden könne.
    Dies schien eine Überforderung zu sein!
    Ich würde ums Verrecken nicht zur Telekom gehen!

  9. Fritz Walter says:

    @@ndreas: „Mail vom 16.10.09“. Dann haben die noch viel Zeit zum antworten. War wohl vom 16.10.08. Die werden wohl nicht antworten, da du es auf der Homepage nachlesen kannst. Und wieso sollte eine Fritz!box nicht gehen? 56k-Modem würde für DSL nicht taugen. Bei einem DSL-Modem ist der Hersteller egal. Das ist nichts neues. Bei vielen Providern bekommt man ein Modem auch wenn man schon eins hat. Die Versandkosten liegen oft recht hoch. Damit kann man ein paar Euro reinholen. 10 Euro für ein Paket mit einem Modem ist recht viel. Es ist weder besonders schwer noch besonders groß.

  10. Fritz Walter says:

    Hi Carsten,
    und ich dachte schon du bist im Urlaub, weil es hier nichts neues gab.

  11. @Fritz
    Stimmt, muss 08 heißen. Die Anfrage konnte telefonisch von niemandem beantwortet werden – ich sollte mailen 😉

  12. Bei mir haben die fast zwei Monate und unzählige Technikertermine gebraucht, un den Anschluss einzurichten…nur weil die ne wusten wo die eigenen anschlusskästen sind. praktisch wenn man auf arbeit geht…

  13. Leider ist dieser Service nicht immer so gut. Aber ich finde es gut, dass man das auch mal erwähnt. Denn oft wird nur über die Telekom geschimpft und ich finde, dass muss nicht sein. Natürlich haben sie Fehler, natürlich machen sie nicht alles perfekt, aber sie können auch was für ihre Kunden tun. So ist das nicht. Ich finde es echt gut, dass du das geschrieben hast.

    Ich habe leider Erfahrungen gemacht, auf die ich hätte verzichten können. Sie waren zwar oft da, und haben geholfen, aber es gab auch Situationen in denen man sie wirklich hätte verfluchen können. Aber man verzeiht ihnen doch. Nicht wahr?

  14. Wenn man seinen Dienstleister auch mal loben kann ist das was schönes – gerade da sich im Web tendenziell mehr negative Erfahrungen ansammeln wie positive.

    Zu dem Thema gibt es ja auch eine gute Marketing-These bzgl der Reichweite von positiven vs negativen Erfahrungen.

  15. Naja
    also ein Kumpel war bei der Telekom und wollte auf 16Mbit aufrüsten. Das ging erstmal nur auf 6Mbit und da sollte der Techniker kommen. Von 12 bis 18 haben die gewartet. Der Techniker kam nicht. Die haben 5 mal bei der Hotline angerufen. 3 mal sofort aufgelegt. 2x mal nach einem kurzen Gespräch.

    Ich bin bei der Osnatel (in Bremen heist die glaube ich Nordtel, jedenfalls gleiches Plakat gewesen als ich in Bremen war.). Aufgrund eines Blitzeinschlags viel vor ca. 2 Jahren die komplette Leitung aus. Nur die Telekom durfte daran. Als alles behoben war musste ich 3x warten auf den Telekom Mitarbeiter. Die ersten zwei mal war keiner gekommen. Am dritten Tag kam einer und der war auch recht kompetent.

  16. @fidel: Ist immer so – negatives erzählt man häufiger als positives.

  17. Lese ich das richtig: Du warst von gestern abend 2100 bis heute morgen irgendwann „offline“ – und sprichst der Telekom dafür ein Lob aus?

    Ich habe mich jahrelang mit dem Magenta T rumschlagen müssen und hatte auf meiner teuer bezahlten DSL-Leitung mehrfach Ausfälle, die niemals nicht unter 6 Stunden behoben wurden.

    Im November 2004 bin ich mit ISDN und DSL zu Arcor umgezogen (mittlerweile DSL16000) und hatte seitdem genau einen! Ausfall, der noch keine 90 Minuten angedauert hat. Dafür gibt es Lob…

  18. MajorShadow says:

    Also ich muss sagen ich hab letztes Jahr ab Juli sehr sehr lange mit der Telekom gekämpft (Umstellung auf T-Home und endlich wirklich 16 Mbit).

    Teilweise war es echt schlimm was man sich bei denen anhören muss. Bis jetzt stehen noch immer zugesicherte Gutschriften aus. Von der Rechnung wurden Technikerleistungen abgebucht, obwohl niemals ein Techniker da war 😀

    Und die T-Punkte habe ich auch schon aufgegeben, aber die gehören ja eh nicht zur Telekom. Da ruf ich dann auch lieber die sexy Stimme von der Hotline an 😉

  19. Habe auch nur gute Erfahrungen mit der Telekom, ähnlich wie hier teilweise berichtet.

    Da ich für eine Menge Freunde Internet eingerichtet (oder gerichtet) habe, die bei anderen Providern sind, kann ich für mein Umfeld nur sagen: Telekom ist da um Klassen besser. (Einen Techniker kommen zu lassen hat mal bei 1und1 6 Wochen gedauert. Ist nur eines von vielen Beispielen…)

    Andere haben anscheinend auch schlechte Erfahrungen mit der Telekom gehabt, ich habe da jedenfalls bisher nur positives erlebt.

  20. MajorShadow says:

    @bob
    Freut mich zu hören, dass es Leute gibt die gute Erfahrungen machen.

    Ausfälle hatte ich ja auch noch nie, deswegen bleib ich ja bei denen. Im Gegensatz zu anderen Anbietern hier in der Gegend.

    Aber vom Support ist die Telekom meiner Meinung nach ganz weit unten.
    Teilweise weiß da die eine Abteilung nicht was die andere macht.
    Die Techniker wissen nicht mal welche Hardware für welche Geschwindigkeiten ausgelegt sind, geschweige von den Mitarbeitern in den T-Punkten.
    Und die Router von der Telekom sind teilweise richtig grausig.

    Hab mich aber von Anfang an soweit davon abgekapselt, dass ich deren Hardware nur als Modem verwende. Den Rest erledigt mein Linux Router. Und selbst da muss ich das Telekom Modem öfter reseten, weil es sich einfach aufhängt.

  21. War was zu 1&1 wissen will lese die aktuelle C’t 🙂 (ist übrigens das kostenlos Abo)

  22. @Defender
    Gut oder schlecht?

  23. Also ich bin auch zufrieden mit der Telekom:
    3 Internetausfälle, 2 davon innerhalb von 5 minuten (kostenfreier!) Störungshotline behoben und der dritte Ausfall war ein Blitz, der in das Telefonnetz eingeschlagen und den Router geext hat – da kam aber am nächsten Tag prompt ein Techniker zum Leitung durchmessen (da der Router ansich noch ging -> nur der Multiplexer Chip weg, d.h. er synchronisiert nich mehr). Aber jetzt geht der Speedport noch als Access Point…

    Ach ja, Fritzbox einrichten wollen -> keine Ahnung gehabt was ich wo eintragen muss -> die (hier leider sehr kostenpflichtige) Hotline hat mir ebenfalls innerhalb von 5 minuten geholfen…

    Fazit: Ich bleib auch bei der Telekom, habe einfach keinen Grund zu wechseln….

  24. Schnell sind die vom rosa Riesen schon, mit abkassieren 😀 ich bin seit kurzen bei ner Tochtergesellschaft untergekommen mit meinen komplett Anschluss und es häufen sich die Probleme, keine IP Telefonie und wenn ich den Router resette synchront er sich nicht, morgen will ein Techniker vorbeikommen, ich hege eher den Verdacht das der rosa Riese mich nicht so einfach gehenlassen will 😉 denn zuvor funktionierte alles bestens (Analog via Tcom + Surfpaket vom congstar), schau mer mal was morgen rauskommt..
    Vergesserlich ist der rosa Riese auch: mir wurde etliche Monate noch meine DSL Bereitstellung abgebucht, erst nach 3 Anrufen war man der Lage Herr.

    Gruß Sven

  25. Wir haben auf Arbeit auch so ne spezielle Service Nummer für t-com – letzte Woche fiel unser DSL-Anschluss (6000) aus. Nach testen aller Eventualitäten hab ich dort angerufen: War sofort ein kompetenter Typ dran. Nach vergeblichem Versuch unser Modem zu erreichen und zu synchronisieren machte er dann im ‚Modul einen Reset‘ – und nach 10 min lief unser DSL wieder.

    B_Y

  26. nippelnuckler says:

    zja bin leider noch bis 2010 an 1&1 gebunden und bereue es dort zu sein, gründe erspar ich hier, jedes weitere wort über 1&1 wäre unnötig

  27. Klingt komisch, is‘ aber so: ich hatte noch nie ein ernsthaftes Problem mit der Telekom, seit ich anno 1994 meine erste eigene Bude hatte bis heute. Der Support ist kostenlos, teilweise etwas unkoordiniert, aber stets freundlich und bemüht. Die Hardware taugt auch. Nur in meiner letzten Wohnung war’s nicht so doll, weil man mir zum Verrecken kein DSL anbieten wollte (> 90 dB Dämpfung), da bin ich zu Arcor, die konnten immerhin so ein Krüppel-DSL schalten.

    Und wenn man mal umzieht und der Telekom kündigt: kurzer Bief und man ist aus dem Vertrag raus. Da machen die Mitbewerber aber erheblich mehr Zicken…

    Also, ich kann echt nichts Schlechtes über die Jungs sagen.

  28. @nippelnucker , Ja darauf ist meine Freundinn leider auch reingefallen 🙁 Groß posaunen DSL 6K is kein Problem, nun surf ich mit 0,5k und dazu noch IP Telefonie bei Ihr, also wenn Sie anruft gehts über Internet, da is das surfen unmöglich ^^

  29. Also ich hab mir nicht alle Kommentare durchgelesen aber dieser Service sollte doch normal sein und nicht extra Nennenswert. Ein Leitungsausfall betrachte ich eher als negativ. Bin jetzt seit 5 Jahren bei Versatel und hatte mal einan Tag kein Inet 😉
    ^^ Den laufenden Service finde ich daher viel wichtiger 😉

  30. @TaToosh: Sollte. Ist es aber nicht.

  31. Alexander F. says:

    Ich finde es gut dass du sowas auch mal kundtust. Normalerweise gibt einer positive Erfahrungen nicht weiter sondern nur wenn sie negative Erfahrungen gemacht haben.

    Ich selbst habe mit der Telekom in der Firma und zu Hause auch nur gute Erfahrungen gemacht. Klar hängt man mal in der Warteschlange aber bisher wurde mir immer geholfen und wenn ich mal nen kompetenten Mitarbeiter gefunden habe lass ich mir dessen Durchwahl geben für Probleme 😉

    Bei uns im Ort gibt es andere die bei anderen Anbietern sind und da doch arge Probleme haben. Da zahl ich zu Hause und in der Firma lieber die paar Euro mehr und habe bisher keine Probleme und es ging auch noch schnell.

  32. Hallo zusammen,

    Ich bin hier wirklich kein Vielschreiber und will auch niemand angreifen, allerdings wollte ich zu diesem Thema mal meine Meinung aeußern.

    Ich finde es top, das Du lieber Caschy was positives über das Magenta T schreibst. Manche negativen Aeußerungen hier kann ich leider nicht nachvollziehen.

    Was meint Ihr denn, wenn Ihr bei Arcor seit und eine Störung meldet, wer diese behebt?
    Arcor? – Nein!

    Ich bin seit 18 Jahren bei der Telekom und mehr als zufrieden. Wenn ich einmal im Jahr eine Störung melden muss wegen eines DSL- bzw. ISDN-Ausfalls, dann finde ich, dass dies keine schlechter Service ist – sondern voellig normal.

    Vielleicht werden Ausbauten betrieben, dass keiner mehr meckern kann, nicht mit 50 MBit online zu sein – bzw. denke ich, dass bei einem Ausfall eines der Bauteile der DSL-Technik nicht immer das passende Ersatzteil bereitliegt – die sind ja schließlich auch nicht umsonst!

    Wo ich euch allerdings Recht gebe, ist die Termintreue, daran muss gearbeitet werden – allerdings wird ja mehr ab- als aufgebaut …

    Ich will dass T auch nicht in den Himmel loben, allerdings denke ich, dass sie gegenueber anderen ISP’s noch um einiges voraus sind.

    Mit freundlichen Grüßen
    Chris

  33. Kann dem nur zustimmen! Hatte Mitte Dezember auch Probleme mit der Leitung, hab dann angerufen und bereits am selben Abend war ein Techniker bei mir und hat das ganze innerhalb von 30min wieder zum laufen gebracht.

    Wirklich ein super Kundendienst!

  34. Ja, das stimmt. Hatte mal ein kurzes Problem bei dem Leuten mit meinem Entertain-Anschluss, dann war dies aber durch die technische Hotline geklärt. Die haben mir doch tatsächlich erklärt, dass manche DLan Geräte für deren Paket nicht geeignet sind.

    Grüße aus Bochum

  35. Es ist wirklich schön, mal was positives über den Service eines DSL Anbieters zu lesen. Die schlechten Noten, die den Service-Hotlines letztes Jahr erteilt wurden sorgen hoffentlich mal dafür, dass im Service auch nachgebessert wird.

  36. Ich habe mit 1&1 innerhalb der letzten 4 Jahre noch nicht ein Problem gehabt, geschweige denn einen DSL-Ausfall (auf Holz klopf)

  37. Freut mich auch mal was positives über den Service der Telekom lesen zu können. Ich bin Techniker beim T-Verein und viele Kunden fragen mich ob ich meinen Job eigentlich noch gerne mache.
    Und ich sage, ja ich will nichts anderes machen aber die Rahmenbedingungen werden halt immer schlechter.

    Zum Thema Termintreue, da muss ich leider zugeben das dies unsere größte Baustelle ist. Aber das Problem sind gravierende
    Unterschiede in den Vorstellungen von Personalpolitik unseres Vorstandes und der Realität. Also hier legt gewiß keiner die Füße hoch wie man ja auch noch hier und da mal unterstellt bekommt.

    Jemand hier bemängelte das es kein Service sei wenn der Anschluss
    überhaupt ausfällt. Nun, wir haben einiges an Projekten laufen wobei die Ausfallquote von Anschlüssen deutlich verringert worden ist. z.B. Statistisch gesehen fällt ein DSL Anschluß alle 4 Jahre einmal aus. Vor einem Jahr waren wir noch bei unter 2 Jahren pro Anschluss. Dabei sollte man nicht ausser acht lassen das da alle Störungsmeldungen mit reinzählen, d.h. auch einen Haufen Störungen die gar keine sind, z.B. Endgeräte falsch gesteckt, Zugangsdaten falsch eingetippt etc…
    Also auch da sind wir dran…