Livescribe stellt neue Aegir-Smartpens für die Cross-Plattform-Verwendung vor

Livescribe hat neue Smartpens der Reihe Aegir vorgestellt: die Black Dolphin Professional Edition und Black Dolphin Education Edition. Sie sind für den plattformübergreifenden Betrieb gedacht und unterstützen neue Plug-Ins für Microsoft Office. Zur Verwendung sollte man die Livescribe+ Apps für mobile Endgeräte und PCs einspannen.

Über die Funktionen der App bzw. der Smartpens ist es leicht möglich, die digitalisierten Inhalte mit Anmerkungen zu versehen oder auch Bereiche zu markieren / zu bearbeiten. Die Stifte bieten eine Akkulaufzeit von bis zu zehn Stunden. Der Vorteil der Smartpens ist, dass ihr damit ganz einfach etwas auf einem speziellen Papier schreiben könnt, es wird aber parallel automatisch digitalisiert. Livescribe nennt auch schon die Kernfunktionen seiner neuen Stifte:

  • Dokumente lassen sich mit Livescribes Dot Pattern ausdrucken
  • Aegir-Nutzer können Word-Dokumente oder PowerPoint-Folien mit dem Livescribe-Plug-in und einem Farblaserdrucker drucken. Sämtliche Notizen, Kommentare oder Anmerkungen auf den ausgedruckten Seiten werden mit dem Masterdokument synchronisiert, wenn der Smartpen mit dem Computer verbunden ist.
  • Pencasts – Beim Schreiben mit der Livescribe+ Mobile App lässt sich nun Audio einfügen, um die Notizen lebendiger zu machen. Die Aufzeichnung kann durch simples Tippen an jedem beliebigen Punkt der Notizen für genau zu diesem Zeitpunkt erstelltes Audio beliebig oft aufgerufen werden. Diese als Pencast bekannte Form der interaktiven Mitschrift verleiht den Notizen zusätzlich Kontext und Tiefe, da sie die Audioaufzeichnung zeitlich exakt mit sämtlichen Notizen synchronisiert. Pencasts können als interaktive PDF-Datei oder Videos geteilt werden, die sich einfach abspielen lassen, um wichtige Momente wiederzugeben.
  • Handschriftliches lässt sich ab jetzt durchsuchen – Die Livescribe+ App ermöglicht den Benutzern, ihre handschriftlichen Notizen nach Stichworten zu durchsuchen, um alles schnell und einfach wiederzufinden, auch nach vielen Wochen oder Monaten, und die Tagging-Funktion trägt dazu bei, Notizen zu gruppieren und auf Abruf parat zu haben.
  •  Speicher & Sharing-Support – Der interne Speicher des Aegir Smartpen ermöglicht die Speicherung von bis zu 1200 handschriftlichen Notizen. Über die Livescribe+ App werden die Notizen nahtlos übertragen und digitalisiert. Notizen können als Text, PDF, Bild oder Vektorgrafik geteilt oder automatisch mit der Cloud (Dropbox/Google Drive/ OneNote/Evernote) synchronisiert werden.
  • Designs für jeden Zweck und Stil – Ob fleißiger Student, kreativ Schaffender oder Geschäftsmann – Livescribe hat den passenden Stift für jeden Zweck. Zusätzlich zu den bestehenden Designs und Farben, die bei Studenten beliebt sind, gibt es Aegir jetzt auch in blau. Für die Geschäftswelt bietet sich der neue Black Dolphin an, der durch sein elegantes und hochwertiges mattschwarzes Styling besticht.
  • aDNA Sticker – Diese einzigartige Lösung, die zum Lieferumfang der Smartpen-Pakete für die Bereiche Ausbildung und professioneller Einsatz gehört, ermöglicht es Benutzern, jeden Sticker zu personalisieren und jede Oberfläche interaktiv zu machen. Die interaktiven Inhalte können dann durch Herunterladen der kostenlosen ADNA Discovery App genutzt und weitergegeben werden. 

Speziell das Plug-In für Microsoft Office soll in Kombination mit den neuen Funktionen die Archivierung und Verarbeitung von handschriftlich erstellten Texten deutlich vereinfachen. Livescribe+ für Android steht bereits zum Download zur Verfügung. Die Apps für Apple iOS und Windows folgen am 15. Mai 2019. Für macOS geht es auch noch im Mai los, ein Datum fehlt aber noch. Als Preise für die Smartpens nennt Livescribe 99,95 US-Dollar für die Standard-Edition. Pakete für den Bildungsbereich, die den Aegir Smartpen in Standardausführung sowie zwei linierte Livescribe-Notizbücher und aDNA Sticker beinhalten, sind für 109,95 US-Dollar erhältlich.

Für die Professional Edition, die neben dem Smartpen in der entsprechenden Edition auch ein liniertes Journal und aDNA Sticker enthält, werden 119,95 US-Dollar fällig. Preise für den Ausbildungsbereich weist der Hersteller separat über den Education Store aus.

Livescribe+
Livescribe+
Entwickler: Livescribe Inc
Preis: Kostenlos

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten ein.

5 Kommentare

  1. Gibt es auch ein Plugin für LibreOffice?

    Und laufen die Notizen dann über deren Server oder wie kann man sich dies vorstellen?

  2. Peter Brülls says:

    Prinzipiell ein nettes Werkzeug, hatte mal vor Jahren eines der frühen Modelle, aber in Deutschland kaum einsetzbar, wenn man nicht den Nerv hat, sich immer wieder die Genehmigung zur Aufzeichnung geben zu lassen.

    Bringt also nur in relativ kleinen Runden was.

  3. Hier würde mich echt ein Test interessieren @André Westphal reelle Chance, dass ihr da was bekommt?

    • Würde mich ebenfalls interessieren – vor allem, wie sich das mit eigens ausgedrucktem oder gestaltetem Papier (CI/CD), der Minendicke und der Einbindung in die verschiedenen Ökosysteme ausgestaltet. Ein Vergleich mit den NeoLab Smartpens und anderen wäre natürlich noch cooler!

  4. Die Unterschiede zum Vorgänger Echo sind mir nicht ganz klar.

Schreibe einen Kommentar zu SteveF Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.