Lively – Hip oder Hype?

Die Medien überschlagen sich geradezu mit Berichten über den neusten Dienst von Google: Lively. Scheinbar ein Klon zu Second Life. Allerdings kostenlos. Die Frage, die mich quält: wer braucht so einen Scheiss? Klar – heute morgen habe ich es mir auch angeschaut – konnte Lively aber nichts abgewinnen. Wo ist der Sinn? Ein soziales Netzwerk kann es nicht sein – denn das sollte ohne Comic-Schwachsinn daherkommen. Klärt mich auf…

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

12 Kommentare

  1. Die Medien überschlagen sich? Hab ich jedenfalls noch nichts davon gelesen…

    Clone zu SecondLife kann es eigentlich nicht sein, da man (soweit ich das verstanden habe) nur einzelne Räume hat. Also ganz normale Chat-Räume wie man das von früher auch schon kennt, wo Leute halt beitreten können.

    Bei SecondLife muss man ja in der Gegend rumrennen/-fliegen um Leute zu treffen.

    Im Grunde sieht es für mich wie ein IRC-Channel mit grafischer Oberfläche aus. Vielleicht basiert es ja auch auf dem Jabber-Protokoll, da kann man ja auch Räume erstellen.

  2. Hmm, ich hatte per Twitter auch schon die Lively-Sinn-Frage gestellt: http://www.twitter.com/heikobe

    Vermutlich werden wir „Kritiker“ wieder überrascht…

    Heiko

  3. Ich kann mich da noch an den Microsoft Chat erinnern, in dem der Chatraum als Comicstrip aufgebaut war, also statt einfachen Textzeilen wurden Bilder der Avatare mit Sprechblasen aneinandergereiht.
    Lively ist da wohl der Versuch, dieses Konzept weiterzuführen und in eine 3D-Interaktionsumgebung zu führen. Lustig kann sowas schon sein, wenn man zum Beispiel den Chatraum der „Scheibenweltler“ als wirkliche Kneipe darstellen könnte… Die Kids werden drauf abfahren…
    Ich frage mich da vielmehr: Wo liegt der Sinn in Twitter?
    /out

  4. @MarkusW: Den Sinn in Twitter habe ich auch gesucht und testweise mal mitgetwitter. Und soll ich dir was sagen: Twitter bietet Kontakte, Informationen und vieles mehr, was ich ohne nicht hätte.
    Aber ganz ehrlich: Auch bei Twitter wäre und bin ich als „Kritiker“ Überrascht worden.

    Heiko

  5. Yeah, sieht doch einfach nach nem coolen Chat aus. Einfach nur ne Textkonsole mit doof animierten .gifs nervt doch und ist so modern wie mein 54k Modem. Nach dem Trailer würde ich sagen, dass man da sehr chillige Orte animieren kann, in dem sich – nein nicht unsere Generation – die digital natives miteinander unterhalten. ^^

  6. Ich halt von dem ganzen Zeugs ehrlich gesagt null. Schon allein das Video nervt mich – die Musik ist grauenhaft – weder überzeugend noch sonstwas.. braucht kein Mensch!

  7. ich würde sagen es ist einfacher Kinderklau, der Zeitpunkt ist ja schon mal gut gewählt, die Medien spielen auch mit und wenn jetzt noch der geheime Link zu Rap und dicke Titten gefunden wird dann kommen auch noch die restlichen Kiddys und klicken auf Google rum und die anderen ach so biederen Anbieter gucken in die Röhre.

  8. @Markus: Habe mir jetzt auch mal das Video angesehen: Gibt mir auch níchts, verrät aber eigentlich auch nicht wirklich um was es geht.

    Heiko

  9. Chatten…darum gehts da. Hab mir mal spasseshalber einen Account eingerichtet….Ultra LANGSAM zur Zeit…gefühlte 30 Minuten bis der Raum (Room) geladen ist….nichts für mich Ungeduldigen 😉

  10. wer braucht so einen Scheiss?

    RICHTIG!
    Niemand!

    Wieder ein „game“ mehr, um realitätsverlust zu üben…

    Ich seh keine nSinn in Spiele wie Sims, SecondLive und jetzt auch noch das!

    Und auch noch von Google!
    ich würds peinlich finden (wenn ich google wär)

  11. Die Idee finde ich nicht unbedingt schlecht, aber die Umsetzung ist grottig.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.