Live-Streaming für YouTube-Mitglieder (Senden aus Deutschland geht, Empfangen nicht)

Die gepflegte Live-Show mit und von euch auf eurem YouTube-Kanal? Könnt ihr nun machen, sofern ihr über einen verifizierten Account verfügt und ihr Zuseher im Ausland habt. Bislang war dies nur einigen verifizierten Benutzern möglich, die über eine gewisse Anzahl Abonnenten verfügten. Nutzer, deren Accounts keine Rechtverstöße aufweisen, werden in den nächsten Wochen in der Lage sein, ihre Inhalte live auszustrahlen, bislang musste man da ja zu Twitch und Co greifen.

Bildschirmfoto 2013-12-13 um 14.04.59

Sehr interessant wird es sein, den Start der Funktion in Deutschland irgendwann zu beobachten, so heißt es momentan seitens Google „YouTube Live-Streams können nicht in Deutschland empfangen werden“. Martin und ich haben das gerade mal verifiziert. Er kann in Deutschland zwar senden – aber deutsche Nutzer ihn nicht empfangen. Diese kleine Gemeinheit hat sich übrigens nicht Google ausgedacht, hierzulande heißt es dank Rundfunkstaatsvertrag: Kein Empfang auf euren Rechnern.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

12 Kommentare

  1. Armes Deutschland

  2. LOL wie Lächerlich.
    Aber Typisch Deutschland – Hauptsache wir bezahlen unsere Gebührenfinanzierte Seniorenbespaßung ….

  3. @ich
    Derartige Schikanen haben weniger mit der Rundfunkgebühr am Hut, als mit einem der Zeit um Jahrzente hinterherhinkendem Gesetzgeber. Das Betreiben eines Rundfunksenders (als solches wird Live-Streaming nun mal rechtlich definiert) ist genehmigungspflichtig (was in früheren Zeiten ob des finanziellen Risikos und der technischen Hürden durchaus Sinn machte). Die Genehmigung wird zwar nur einmal eingefordet und gilt lebenslang (sofern man nix ausfrisst), kostet aber vergleichsweise viel Schotter.

  4. Was für’n Schwachsinn!

  5. Ausländische Live-Streams konnte ich vorhin auf YouTube D aber empfangen… 😮

  6. Deutschland ist zu faul und zu rückständig um dafür zu demonstrieren! Wie wärs wenn ihr und paar andere Techblogger euch für eine Initiative zusammentut?!? Wir folgen gerne… auch auf die Straße!

  7. Nochmal nachgeguckt: Kann alle Livestreams ganz normal empfangen. Probierts aus: https://www.youtube.com/live

  8. …deutsche Gesetze und nicht Googles eigene Entscheidung sind der Grund für den Youtube Livestream „Empfangsstopp“ in Deutschland?
    @ caschy: habe ich nicht nachrecherchiert, kann ich mir so einfach nicht vorstellen; Twitch u.A. funktionieren ja einwandfrei, wüsste nicht, wo hier der unterschiedliche rechtliche Rahmen liegen sollte. Könnte die Einschränkung nicht eher Folge einer (politisch-wirtschaftlichen) Entscheidung Googles sein?

  9. @caschy – wenn Neuland aus Taipeh live gestreamt wird, könnte es theoretisch klappen – weil dt. innländer doch ausländische live streams empfangen können, in de kann man nur keine innländischen live streams empfangen, sondern nur ins ausland senden.

    Es müsste dann per Skype dein Conterfy auf Pallenbergs Laptop/Tablet übertragen werden – damit von dort dann aus im Raum per youtube die ganze Schose geschaltet werden kann.

    habe ich das richtig verstanden?

  10. Twitch funktioniert, weil die sich einen Dreck um deutsche Gesetze kümmern müssen. Die sitzen im Ausland. Google hat aber eine Vertretung in Deutschland.

    Trotzdem bist Du bei Twitch nicht sicher und es gab dort, in den letzten Wochen, mehrere Accounts, die geschlossen wurden. Der Grund war die übliche Hintergrundmusik. Urheberrecht. Auch sind immer mehr deutsche Streamer vorhanden, die jeden Monat schoen GEMA zahlen. Kann man in 100er Schritten (Zuschauer-Pakete) ordern.

  11. Typisch deutsch. Funktion ist auf jedenfall nett.

  12. Fuck the “Rundfunkstaatsvertrag“
    Es müssen noch nicht einmal Rechte verletzt werden und trotzdem wird pauschal verboten. Demnächst klingt sich noch die FSK Abteilung mit ein.
    Meine Geduld ist bald am Ende. Kein Wunder, dass VPN Anbieter selbst mit trivialen Dingen wie YouTube an deutsche Kunden Geld verdienen kkönnen.
    Was bin ich sauer. Man man man

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.