LineageOS: Kein Support mehr für 30 Smartphones und Tablets, darunter auch Moto G4/G4 Plus

LineageOS gehört zu den bekanntesten Custom-ROMs und unterstützte in der Vergangenheit eine große Range an Geräten. Das Problem dabei ist, dass die Qualität der Software unter Umständen darunter leidet. Weiterhin wird für jedes Smartphone oder Tablet ein sogenannter Maintainer benötigt, der das Release aktuell hält und Fehler ausmerzt. Da das nicht überall der Fall ist, fallen nun 30 Smartphones und Tablets aus dem Support des Betriebssystems.

Natürlich sind da jetzt nicht unbedingt die aktuellsten Geräte dabei, aber ein paar sehr beliebte und oft genutzte wie das Moto G4 oder G4 Plus, das immerhin auf Position 13 in den LineageOS-Statistiken rangiert. Sollte sich kein neuer Maintainer für die genannten Geräte finden, wird es wohl keine Updates mehr geben.

Hier ist die komplette Liste:

LineageOS 15.1 Oreo:

LineageOS 14.1 Nougat:

  • Xiaomi Redmi 1S (armani)
  • Motorola Moto G4/G4 Plus (athene)
  • Motorola Moto X Pure Edition/Style (2015) (clark)
  • LG G3 (AT&T) (d850)
  • LG G3 (T-Mobile) (d851)
  • LG G3 (Canada) (d852)
  • LG G3 (International) (d855)
  • LG G3 (Korea) (f400)
  • LG G3 (Sprint) (ls990)
  • Google Nexus 7 (LTE, 2013 version) (deb)
  • Samsung Galaxy Tab S2 9.7 (LTE) (gts210ltexx)
  • Samsung Galaxy Tab S2 9.7 (Wi-Fi) (gts210wifi)
  • Samsung Galaxy Note 3 (International 3G) (ha3g)
  • Xiaomi Mi Max (hydrogen)
  • Samsung Galaxy S5 (International 3G) (k3gxx)
  • Xiaomi Redmi Note 3 (kenzo)
  • Samsung Galaxy Note 10.1 2014 (LTE) (lt03lte)
  • Huawei Ascend Mate 2 4G (mt2)
  • Samsung Galaxy Note 8.0 (GSM) (n5100)
  • Samsung Galaxy Note 8.0 (Wi-Fi) (n5110)
  • Samsung Galaxy Note 8.0 (LTE) (n5120)
  • OnePlus X (onyx)
  • HTC 10 (pme)
  • Sony Xperia L (taoshan)
  • LG G Pad 7.0 WiFi (v400)
  • LG G Pad 7.0 (LTE) (v410)
  • LG G Pad 8.3 (v500)
  • LG G Pad X (T-Mobile) (v521)
via AP

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Oliver Posselt

Hauptberuflich im SAP-Geschäft tätig und treibt gerne Menschen an. Behauptet von sich den Spagat zwischen Familie, Arbeit und dem Interesse für Gadgets und Co. zu meistern. Hat ein Faible für Technik im Allgemeinen. Auch zu finden bei Twitter, Instagram, XING und Linkedin, oder via Mail. PayPal-Kaffeespende an den Autor

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

22 Kommentare

  1. Mist, mein Nexus 7 LTE ist dabei 🙁

  2. Ist schon ein ganz schönes Armutszeugnis für den einstigen Vorzeige Custom Rom wenn jetzt schon das Redmi Note 5 nach nur 9 Monaten nach Release nicht mehr supported wird.

  3. Na dann Leute – ran an den Speck! Werdet Maintainer 🙂

    Ich habe zwei Jahre verschiedene Geräte maintained und es lohnt sich definitiv. Man lernt unglaublich viel und hat nebenbei etwas, was man auf den Lebenslauf schreiben kann. Leider ist seit dem Ende meines Studiums die Zeit dafür nicht mehr vorhanden 🙁

    • @Jan „seit dem Ende meines Studiums die Zeit dafür nicht mehr vorhanden“

      Eben. Die Kinder werden erwachsen, im Alltagsgeschäft haben sie dann für Ehrenämter weder Zeit noch Geld über.

      • Das ist ja auch vollkommen normal.
        Ich hatte früher auch einige Projekte ehrenamtlich als Hobby am laufen, die mich noch dazu einiges an Geld kosteten alleine schon fürs Hosting. Aber zum einen fehlt einem irgendwann einfach die Zeit, und zum anderen verliert man auch den Spaß daran wenn man sich mit so Dingen wie Abmahnungen wegen Nichtigkeiten, und teilweise unverschämte Nutzer mit einem stark überzogenen Anspruchdenken eines kostenlosen Dienstes herumschlagen darf.

        • @elknipso „Abmahnungen wegen Nichtigkeiten, und teilweise unverschämte Nutzer“

          Ich bewundere Leute dafür, wenn die sich das freiwillig antun. Also, danke.

          Einerseits der Kulturschock, dass es sowas wie Recht und Gesetz gibt. Andererseits die schmerzhafte Einsicht, dass der reguläre Nutzer schlicht eine funktionierende Sache will und ihm das „wie“ (kommerziell, kostenlos, ehrenamtlich) nachrangig steht.

          Mir reicht mittlerweile nicht mal das reichliche Schmerzensgeld mehr aus, den Ärger zu kompensieren.

        • >“teilweise unverschämte Nutzer mit einem stark überzogenen Anspruchdenken eines kostenlosen Dienstes herumschlagen darf.“

          Can relate. Mir ging es gegen Ende auch auf den Sack, dass man teilweise noch beleidigt wurde, wenn man keine Antwort auf Trivialfragen schrieb. Ursprünglich waren XDA & Co. Hacker- und Bastlerforen wo jeder seinen Teil zu beitrug. Mittlerweile gibt es 95% „Leecher“ und 5% Entwickler, wovon nochmal 50% einfach ein paar Tutorials befolgen, um den schnellen Fame zu bekommen. :/

          Viele Grüße,
          Jan

    • Entertain Hans says:

      Was schreibt man da? -Zwei Jahre an Android gefrickelt aber besser wurde trotzdem es nicht?

      Die Kommunikation der Maintainer besteht im wesentlich aus: 1. „don’t ask for ETA“ 2. „use the search / read the wiki“ und 3. „kann ich nichts machen, liegt an Android“

      BTW: Ich war auch mal bei CM 4.2/5.0/6.0 für das Samsung Galaxy dabei

      • Da ist was dran :).

      • Das liegt in erster Linie daran, dass die Nutzer die immer selben Fragen stellen und keinen Bock haben, Informationen zuzuarbeiten oder irgendetwas zu tun. Ich habe bei mir selbst auch gemerkt, wie ich gegen Ende immer rabiater wurde, wogegen ich anfangs noch sehr hilfsbereit war. Manche Nutzer wollen halt, dass du bitte 24/7 Support anbietest, natürlich kostenlos. Am Ende sind viele Probleme einfach Kommunikationsprobleme – ganz klar. Allerdings bin ich es auch Leid, erstmal ein halbstündiges Gespräch zu führen, bevor der Nutzer mir das eigentliche Problem mitteilen kann. Zeit ist – gerade bei freiwilligen Projekten – kostbar.

        Viele Grüße,
        Jan

        PS: Galaxy S i9000 mit Stratos & Co? 😀

        • Entertain Hans says:

          Ne, Galaxy ohne S i7500 mit Drakaz.

          Selbst wenn Leute immer die gleichen Fragen stellen, unverschämte Antworten bringen keinem was.

          Warum soll denn einer Stunden googeln und, frickeln und alles noch schlimmer machen, wo ein konstruktiver Hinweis eine Sekunde Lebenszeit kosten würde.
          Ich werde das bei den open source Leuten nie verstehen – die denken sie wären Herrgott persönlich und benehmen sich auch so.

          Ich bin von open source komplett weg. Leider gibt es manchmal keine Alternative und man muss es trotzdem verwenden, z.B. Raspbian oder Tasmota

  4. Oh, sehr schade. Ich habe zuletzt mehrfach geschaut, ob nicht endlich lineageOS 15 (Oreo) für mein G4 draußen ist.

  5. Das betrifft jetzt doch nur die offiziellen Builds. Inoffiziell sieht das u.U. wieder ganz anders aus. Mein Nexus 10 ist mit LOS13 aus dem offiziellen Support raus und läuft akutell sehr ordentlich mit Oreo wenn man bereit ist, Abstriche zu machen. Die (grottenschlechte) Kamera z.B. oder NFC sind deaktiviert, was mir persönlich bei einem Tablet, das im wesentlich für den Coucheinsatz genutzt wird, völlig wumpe ist.

  6. Mein Xiaomi Redmi Note 3 ist auch dabei. Schade. Welche Smartphones werden am längsten supported? Die von OnePlus?

  7. Laut Moto G4 Plus Telegram Channel wurde ein Maintainer gefunden.
    „Will be official again, soon :)“

Schreibe einen Kommentar zu Aegis Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.