Anzeige

Line Messenger: Telefonie mit LINE CALL

Der Line Messenger (mobil und auf dem Destop zu haben), bekommt ab sofort die neue Android-Zusatzfunktion „LINE Call“ spendiert. Das Feature ermöglicht es Line-Nutzern, via Messenger in alle mobilen Netze sowie Festnetze zu telefonieren. Damit kann man nun auch Kontakte erreichen, die gerade nicht Zugang zu einem mobilen Netz oder W-LAN haben, oder deren Telefon keine Messenger-Apps unterstützt.

Bildschirmfoto 2014-03-17 um 15.14.29

Line selber hatte bereits eine Möglichkeit, von Messenger zu Messenger zu „telefonieren“, wie es viele andere Messenger auch anbieten, nun geht man den Weg von Line zur richtigen Telefonie. Mit LINE Call kann der Anwender in 200 Ländern und Regionen weltweit auf das Festnetz sowie die mobile Netze zugreifen. LINE-Nutzer können LINE Call sofort verwenden ohne eine weitere Installation durchführen zu müssen. Die Funktion ist Teil der neusten Android-Version der App. LINE Call wird vorerst in Japan, Thailand, den Philippinen, Spanien, USA, Mexiko, Peru und Kolumbien starten und soll nach und nach auf weitere Länder ausgeweitet werden. Eine Version für das iPhone wird in Kürze erscheinen, wie das Unternehmen in einer Pressemitteilung verlauten lässt.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

8 Kommentare

  1. Thailand! Sehr gut, gleich mal nächste Woche ausprobieren 🙂
    Ups, zu früh gefreut. macht 2-3 ct pro Minute. Da komme ich mit der lokalen SIM besser klar.

  2. Geht mir genauso… DTAC ftw!

  3. Ich frag‘ mich immer wieder, warum man nicht einfach Skype verwendet? Alt und bewährt. Und Text Messages damit senden geht auch. Und Videochat.

  4. @Carly gute frage. evtl. zu kompliziert. da muss man sich einen benutzernamen ausdenken und ein passwort und gleich beides merken.

  5. @gast: Skype ist kompliziert? Hat doch sowieso Jeder so gut 5 Skype-Namen im Laufe der Jahre angelegt. Ich wundere mich immer, warum das Rad neu erfunden werden muß.

  6. Weil Skype deutlich teurer als viele andere voip Dienste ist, weil die Android version lange Zeit unterirdisch war und sich nur langsam positiv entwickelt, weil Skype schlicht nicht sicher sicher ist, der Kundenservice seit der Übernahme von Microsoft schrecklich ist (habe letztens erst zwei Stunden mit einem von ihnen verursachten Problem verbringen müssen, welches mir Kosten verursacht. Sie sehen das ein, wollen aber nicht helfen), weil die Qualität oftmals ebenfalls hinter Alternativen zurückliegt.

    Eins macht es für mich aber dennoch unerlässlich: subscriptions. Das bieten nur sehr wenige wenige an Konsumenten gerichtete Dienste an (bspw fring out welches aber mein Android Telefon Batterie in 60 Minuten komplett entleert).

  7. @Michael Skype kostet doch nix. Es müssen lediglich beide Teilnehmer Skype verwenden. Was wohl so kompliziert nicht ist, oder? Skype ist für alle Plattformen zu haben. Der Kundenservice ist sicher nicht gut. Aber solange es läuft…?

  8. @Günther: Ähh, brauche da eine neue Micro SIM. Hast du evtl. einen Vorschlag welches Surfpaket gerade am billigsten ist mit mind. 2GB Flat und Highspeed?

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.