LINE Messenger hat nun seinen eigenen Themenpark

Was macht man in Taiwan, wenn ein mobiler Messenger so richtig erfolgreich ist? Richtig, man baut einen Themenpark. Das hat natürlich seinen Grund. 70% der Menschen in Taiwan benutzen den Messenger. Dass ist doch recht ordentlich. Wer Line schon einmal ausprobiert hat, kennt sicher die zahlreichen Sticker, die versendet werden können. Die Mischung aus Kinderkritzelei und hoher Aussagekraft kommt bei den Nutzern gut an. Aber das Line-Design findet man in Taiwan nicht nur im Themenpark wieder, den man bis 27. April aufsuchen kann. Auch auf den Straßen wird man mit den Line-Maskottchen konfrontiert. Beklebte Busse und angemalte Häuserfassaden. Klasse Marketing, ohne die Marke direkt zu nennen. Und nun stelle man sich bitte einen Joyn Themenpark in Deutschland vor. Der würde wohl eher einer leeren Lagerhalle gleichen…

Line_Friends_World

Weitere Bilder vom Line Themenpark findet Ihr im Line-Blog. Die Bilder zeigen auch sehr schön, wie begeistert die Menschen dort sind. Sie posieren neben den Figuren und knipsen alle möglichen Ausstellungsstücke. Ich würde ja auch gerne einmal den Line Play Ground, die Line Friends World oder den Line Magic Room besuchen.

Line_Maskottchen

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

7 Kommentare

  1. Kyra Krause says:

    Meinst du das hat auch bei uns Erfolg? Sieht auf alle Fälle witzig aus.

  2. Reise gerade durch Japan und hier benutzt auch so gut wie jeder mit Smartphone LINE. So ne Kacke wie Whatsapp kennt man hier offenbar nicht mal. ^^

  3. Wieso Joyn Park?!? Wir können ja bei uns im Ruhrpott den Movieworld in Bottrop K. ins „Whattsapp Land“ umtaufen… ^^

    Nein im ernst: Hier in deutschland will man erwachsen sein mit Messengern. Solche Spielereien kommen bei uns nicht an. Schaut euch doch mal die Smileys bei Messengern an. Hier wird man ja von anderen schon komisch angeguckt wenn man die FB XXL Smileys oft verwendet…

    Ich bin froh dass ein paar freunde LINE verwenden…

  4. Sascha Ostermaier says:

    Ich nutze Line auch sehr gerne, mag dieses verspielte Zeug. Allerdings kommt das hier tatsächlich nicht gut an. Trotz Werbung im TV habe ich exakt 3 Kontakte dort. So schade.

  5. Same procedure as with every other messenger…nutzt kaum ein Otto Normalverbraucher. Selbst mit einem Daten-Super-GAU würde weiterhin die breite Masse WhatsApp nutzten, weil man ja „nichts zu verbergen“ hat. Wenn sie nur an das Schneeballsystem glauben würden, hätten andere Messenger eine Chance: 1 benutzt z.B. Hike und lädt 3 andere ein, etc…aber so lange Bequemlichkeit vorherrscht wird das nichts, auch nicht mit LINE.

  6. das hochjubeln von LINE ist absoluter nonsens. vor allem wenn ich dann vielfach lese, dass das die „bessere“ whatsapp alternative ist. einfach mal vorher informieren!

    und wenn man den eintragungen der wikipedia glauben schenken darf, dann ist line im vergleich zu whatsapp die deutlich groessere seuche!

    https://de.wikipedia.org/wiki/LINE_(Instant_Messaging)

    stichwort: zensurliste!

    und wer sich einem dienst ohne erkennbarem geschaeftsmodell anvertraut, der ist eh schon verkauft!

  7. Sascha Ostermaier says:

    @goodoo: Kein erkennbares Geschäftsmodell bei Line? Das dürfte der einzige Messenger sein, der überhaupt ein Geschäftsmodell hat. Die Sticker Packs verkaufen sich sehr gut bei Line. Ebenso die Games, etc.