Lightning 1.0 Beta 4 erschienen: Kalender für Thunderbird

Es soll sie geben: die Thunderbird-Nutzer, die sich einen Kalender in den Donnervogel einbauen wollen. Dazu nutzt man Lightning, den ich hier seit Jahren empfehle, zumal der Abgleich mit dem Google Kalender sehr gut funktioniert. Da letztens erst Thunderbird 5 erschienen ist, kam es zu Inkompatibilitäten. Wer auf Thunderbird 5 umgestiegen ist (trotz der Optik), der sollte sich die aktuelle Version von Lightning installieren. Insgesamt wurden über 140 Bugs ausgebügelt und einige Verbesserungen vorgenommen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

16 Kommentare

  1. Oder wenn man ausschließlich den Google Kalender verwendet: Google Calendar Tab. Erspart ein zusätzliches Add-on, Ressourcen und potentielle Probleme.

  2. Ich muss zugeben, ich bin überrascht.
    Ich hab immer gedacht, das Projekt Lightning sei tot.
    Schön zu sehen, dass dem nicht so ist.

  3. Leider beherrscht der Provider für Google Calender trotz der auch neuen V0.8 aber immer noch nicht die Google Tasks API. Daher ist das immer noch nicht voll professionell nutzbar. Schade.

  4. Ich nutze auch Lightning, allerdings mit dem Zusatz Addon „Provider für Google Kalender“

    Werde aber mal das von DonHæberle vorgeschlagene ausprobieren.

  5. Lightning Releases:
    http://releases.mozilla.org/pub/mozilla.org/calendar/lightning/releases

    Naja wem das Design im 5er missfällt dem rate ich zu Silvermel:
    http://www.silvermel.net/theme.php?theme=silvermel

  6. Hatte es auch man in Verwendung, aber bei manchen Googlekalendern konnte ich darüber keine Einträge machen.

  7. Der Knipser says:

    ich nutze auch Lightning, allerdings aus dem Grund, weil mir im Google Kalender einige Eigenschaften fehlen (oder ich hab´s noch nicht rausgefunden, wie es funktioniert):
    1. wenn ich in Lightning einen Termin neu eingebe bzw. verschieben will, öffnet sich ein eigenes, KLEINES Fenster. Dadurch kann ich auf dem Kalender sehen, wann ich diesen Termin setzen kann. In google öffnet sich zwar auch ein solche GROSSES Fenster, ich kann aber keinen Blick mehr auf den Kalender werfen
    2. ich habe eine Erinnerungsliste, mit der ich die verpaßten Termine nicht vergessen kann, weil ich sie immer vor Augen habe
    3. Das Zuordnen der Farben für die einzelnen Kalender finde ich in Lightning gelungener (und die Farben auch :-))

    Aber vielleicht kennt ja jemand die Lösung für meine Punkte

  8. Für den dazu als Ergänung nötigen Provider for Microsoft Echange 0.14 gibt es für Thunderbird 5.0 leider noch keinen Update.

    Ausserdem hat das sowiso noch nie so richtig funktioniert.
    Im Outlook erscheinen, über Thunderbird eingegebene Termine, bei mir immer doppelt.

  9. Ich hab bis zuletzt nicht geglaubt das dieser mist das standart theme wird. Urgh! Ohne Silbermel oder office black Igeht da garnix.

  10. @Hideki

    Lightning ist keinesfalls tot. Auch davon gibt es tägliche Nightlies.
    Ich nutze die Erweiterung mit einer portablen Shredder Version.

  11. Warum meckerst du immer am Design? Dafür gibt es doch schließlich Skins auch Themes genannt. Thunderbird ist Top!

  12. An Markus:
    Standard, nicht standart.

  13. @tom: na von mir aus.

  14. Ich weiß nicht, was alle an dem Design meckern.
    Für mich sieht es ganz ok aus (Shredder 7.0 Alpha1).
    Allerdings nutze ich auch das Windows 7 Basis Design, kA wie es mit superbunter transparenter Oberfläche aussieht.

  15. Hmm, funktioniert bei mir nach wie vor nicht. Schade. In PostBox läuft es ohne Probleme.

  16. Lightning funktioniert, man muss halt nur den richtigen Build für die jeweilige Thunderbird Version verwenden.
    Hat man einmal den Richtigen, dann kommen auch die passenden funktionieren Updates automatisch (jedenfalls bei der Release Version).

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.