Lifx unterstützt jetzt Apple HomeKit und Sprachsteuerung via Siri

Lifx bietet Smart-Leuchtmittel an und rühmt sich nun der laut eigenen Aussagen erste Smart-Lighting-Anbieter zu sein, der „die drei führenden Voice-Assistenten Apple HomeKit, Amazon Alexa und Google Assistant“ unterstützt. Die Kompatibilität zu Apple HomeKit bzw. der Sprachsteuerung Siri ist dabei gerade erst neu hinzugestoßen. Apple HomeKit wird nun durch die bereits erhältlichen Lifx und Lifx+ sowie die kommenden Lifx GU10 und Lifx Downlight unterstützt. Ihr könnt diese Smart-Home-Beleuchtung also ab sofort über die Home App von Apple steuern.

Über die Home App könnt ihr dann also nun die Wi-Fi-fähigen Lifx-Produkte steuern – auch mehrere zur gleichen Zeit. Funktioniert freilich an allen kompatiblen Apple-Geräten, also den passenden iPhone, iPad, iPod touch, AppleTV und Apple Watch. Vorteil ist auch, dass durch die Unterstützung von HomeKit die Vernetzung mit anderen Smart-Home-Gerätschaften möglich ist. Außerdem könnt ihr auf diese Weise mehrere Leuchtmittel gleichzeitig bzw. zu bestimmten Zeiten automatisch ein- oder ausschalten bzw. rauf- oder runterregeln.

Damit die erwähnten Lifx-Produkte Apple HomeKit unterstützen, ist ein Firmware-Update notwendig, das ihr über die Lifx-App beziehen könnt. Mehr Informationen dazu findet ihr auch auf der Website des Herstellers. Viel Spaß beim Herumfunzeln, wünsche ich da natürlich!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

3 Kommentare

  1. Leider ein vollkommen unterschätztes Lichtsystem.
    Die Stripes sind bedeutend heller und farbtreuer als Hue und bieten innerhalb eines Stripes z.B. sektionale Ansteuerung, d.h. je 8 LEDs bilden ein gesondert ansteuerbares Lichtcluster. Das ermöglicht z.B. ein Lauflichteffekt.
    Ganz frisch angekündigt für den November sind die sog. Tiles; 5 Paneele a 20x20cm, die in sich auch wieder verschieden ansteuerbare Zonen aufweisen.
    https://eu.lifx.com/products/lifx-tile?utm_campaign=20170927+-+Tile+EU%2C+UK+%28PtyAzZ%29&utm_medium=email&_ke=c2FtaXNpMjIyMkBnbWFpbC5jb20%3D&utm_source=PROMOTIONS+-+EU+1+-+eu.lifx.com

    Leider wie Hue nicht ganz billig, wer auf dieses System setzt, sollte direkt bei denen bestellen. Ist billiger als jeder Drittversender.

    Es gibt übrigens einige Leute, die wohl Probleme mit der WLAN-Anbindung der Leuchten haben. In meinem System ist das aber nicht der Fall, ich stehe aber noch am Anfang und habe auch ein Mischsystem mit Hue.
    Es gibt übrigens Apps, die beide Systeme gleichzeitig steuern können.

  2. Sehe ich das richtig das man dafür keine Bridge wie bei Hue benötigt?

  3. Keine Bridge, läuft direkt über WLAN.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.