Anzeige

Lidl und Kaufland: eCharge-Apps veröffentlicht

Wir berichteten darüber: Sowohl Lidl als auch Kaufland werden zukünftig eine App voraussetzen, wenn ihr an den Ladesäulen des Unternehmens euer E-Fahrzeug „betanken“ wollt. Im Falle von Kaufland heißt es: Über eine interaktive Karte werden alle Kaufland-Ladesäulen sowie deren Verfügbarkeit angezeigt. Ab Mitte Februar benötigen Kunden in Bayern, Teilen Baden-Württembergs, Hamburg, Bremen und den Städten Stade und Göttingen die eCharge App außerdem, um den Ladevorgang zu starten.

Was bislang fehlte, das waren die notwendigen Apps. Jene sind mittlerweile in den Stores eingetroffen und falls ihr zu den E-Fahrzeug-Inhabern gehört, könnt ihr direkt reinschauen.

Lidl eCharge
Lidl eCharge
?Lidl eCharge
?Lidl eCharge
Kaufland eCharge
Kaufland eCharge
Entwickler: Schwarz IT KG
Preis: Kostenlos
?Kaufland eCharge
?Kaufland eCharge
Entwickler: Schwarz IT KG
Preis: Kostenlos

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

15 Kommentare

  1. Ich verstehe es nur nicht, wenn schon ne Extra App, warum beide Läden ne extra App brauchen statt eine gemeinsame „Schwarz-Gruppe-App“…..

    • Weil der Großteil der Menschen keine Ahnung hat, dass Lidl und Kaufland zusammengehören.

      • Dann sollen die Entwickler aber schlau genug sein, dass die Menschen überall die selben Anmeldaten nutzen können ^^ Das serverseitig das Benutzerkonto überall Gleichheit aber nur die App für jeden Laden unterschiedlich ist

        • Das sind die Entwickler. In den AGB findet sich der Absatz, dass ein Roaming zwischen Lidl und Kaufland stattfindet und man die App auch jeweils an den Ladesäulen der anderen Kette nutzen kann.

    • Wer die Datenschutzerklärung liest, wird schlauer 😉

      Keinesfalls gegen den Autor des Posts, denn ich erwarte nicht dass diese von ihm gelesen wurde. Unklar ob dieser Elektrofahrer ist bzw Interesse an der App hat 🙂

    • Wir als E-Auto Fahrer werden noch lange mit diesen komplizierten Laden zu tun haben. Ich hoffe, dass die stark angestiegene Menge an Nutzern mal Druck aufbaut, dass sich zu mindestens das Anmelden an der Ladesäule direkt über das Auto stattfindet (wie bei Tesla und deren eigene Ladesäulen).
      Mit 5 Karten und gefühlt 20 Apps ist das ungenügend. Knapp 400.000 Autos wollen vernünftig laden.

  2. Joerg Ledergerber says:

    Als ob es nicht schon genug Wildwuchs von Anbietern auf dem Markt gibt. Ich hab schon einige Zeit gebraucht um das für mich passende Angebot zu finden und selbst das funktioniert im Roaming Netz nicht einmal perfekt. Jetzt haben wir noch einen neuen Anbieter auf dem Markt. Wettbewerb ist zwar gut, aber muss es immer dieser Föderalismus sein?

    Tankstellen variieren im Preis zwar auch, aber hier ist das Funktionsprinzip zumindest einheitlich: Richtigen Kraftstoff tanken und bezahlen.

    An der Ladesäule: Mit welchen Karten darf ich überhaupt tanken, ab wann muss ich Blockiergebühren zahlen, bei welcher Karte habe ich welchen Preis, ist mein Anbieter im Roaming Verbund, muss ich die Ladekarte nutzen oder geht auch die App, welchen Stecker brauche ich, welchen Stecker kann ich überhaupt benutzen…

    Es wäre wünschenswert wenn die Bundesregierung hier im Sinne des besseren Ausbaus des Ladenetzes eingreift und eine Kompatibilität vorschreibt.

    • Eine einheitliche Ladesinfrastruktur wäre schon schön. Die ganzen Apps und Karten dürfen ja gerne bleiben, aber als Alternative sollte halt immer noch die Zahlung per Girocard und/oder Kreditkarte möglich sein.

  3. jetzt kann nicht mehr jeder Dulli sein E-Auto Laden haha

  4. Jonas Müller says:

    Schade, läuft auf meinem Pixel 3a leider nicht bzw. stürzt direkt beim Starten ab. Liegt vermutlich an dem integrierten Google Maps SDK. Damit kann ich die Ladestationen nun nicht mehr verwenden.

    Schade, dass man mal wieder ein unkompliziertes System durch eine Appzwang und Datensammelei kaputt machen muss.

  5. Haben die Ladesäulen nur Typ 2 Stecker oder auch Schuko für mein Elektroroller?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.