Lidl Connect zieht nach: Mehr Datenvolumen zum selben Preis

Anfang Dezember hat Aldi Talk bekannt gegeben, dass man für seine Kunden mehr Volumen im Angebot habe. Gleicher Preis und 1 GB mehr. Die Frage damals war: Wann zieht wohl Lidl Connect nach? Die Antwort: Wohl direkt. Auf der Webseite des Unternehmens wirbt man derzeit noch mit einem temporären „Mehr“ (3x doppeltes Volumen) für Neukunden, doch auch Bestandskunden bekommen bald mehr Volumen zum gleichen Preis.

So informiert das Unternehmen bereits jetzt Kunden des Pakets „Smart S“, dass ab dem 2. Januar 2020 das Volumen von 2 GB für vier Wochen auf 3 GB für 4 Wochen zum selben Preis angehoben werde. Gut möglich, dass auch andere Paketkunden ab diesem Termin hochgestuft werden – wir haben momentan nur die Bestätigung für das Paket Smart S.

Update: Nicht nur der S wird erhöht. Auch die anderen bekommen mehr, statt 750 MB gibt es 1 GB und auch 5 GB statt 4 GB.

  • Danke Edvin!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

17 Kommentare

  1. 750 MB wird auf 1 GB angehoben. Habe ich eben per SMS mitgeteilt bekommen.

  2. hoffentlich gibts bald einfach eine flat mit unbegrenzt oder zumindest 50gb oder 100gb volumen. dann hat sich dieses spielchen, und die telekom wäre auch mit im spiel mal drin. festnetz und so..

    • Ganz ehrlich, mir würde es schon reichen, wenn man nach Erreichen der 3, 4 oder wieviel GB auch weiter noch in einer (natürlich stark gedrosselten) Geschwindigkeit etwas machen könnte. Musik und Video brauchen ja gar nicht, völlig verständlich, dass das nicht funktioniert, aber egal bei welchem Anbieter ich bisher gewesen bin, war das Smartphone danach nur noch notdürftig zu gebrauchen. Selbst E-Mails mit reinem Textinhalt gingen so gut wie gar nicht.

      • Lidl beschränkt die Geschwindigkeit dann stark, aber Messages aller Art zu verschicken ist noch problemlos möglich.
        Mich nervt, dass das „4 Wochen“ Tarife sind (nicht 1 Monat). Der Monatspreis ist dadurch höher als man erwarteten könnte, und man kann auch nicht die „Datenmengenwarnung“ im Smartphone nutzen da man für diese i.d.R. nur eine monatliche Rücksetzung einstellen kann.

        • Für das Problem der Datenmengenwarnung habe ich die Android-App „My Data Manager“ (inkl. Widget mit Fortschrittsbalken) gefunden. Dort kann man die Länge, Höhe und den Beginn des Tarifzyklus selbst festlegen.

  3. Schön daß sie so schnell nachziehen.

  4. Und von 4 GB auf 5 GB für je vier Wochen, ich habe gerade eine entsprechende SMS von Lidl Connect erhalten.

    In Relation wird damit das bisherige 2-GB-Volumen um satte 50% aufgestockt während das bisherige 4-GB-Volumen „nur“ um 25% erhöht wird. Ist so eine Ungleichbehandlung überhaupt erlaubt? 😉

    • Muhammet Kocak says:

      Am ganzen Anfang lagen die Daten bei
      300, 400 und 500 Mbyte. Also jeweils nur ein Unterschied zwischen 100 Mbyte.
      Aktuell liegen jedes Mal 2 Gbyte dazwischen. (Der Tarif mi 50 Mbyte kam später hinzu, war zuletzt 750 und ist jetzt 1 gbyte)

      Also:
      XS 1
      S 3
      L 5
      XL? 7

      Achja, und weil der teuerste der ziemlich teuerste war kostet er jetzt 2 euro weniger.
      Also nun sind es ab s immer 5€ drauf. 8+13+18

    • Erlaubt ist was dem anbieter gefaellt. Du wirst vom anbieter verbessert, Du hast aber weder ein recht auf den umfang noch dass Du in Deinem tarif ueberhaupt bedacht wirst nur weil andere tarife eine verbesserung erfahren.

  5. Die machen Konkurrenz dem Telekom, Vodafone und O2 und auch gut so.
    Ich nutze Lidl Connect und bin damit zufrieden.

  6. WOW das muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen. Wie spendabel aber auch! Jeden Tag hauen die beiden Rivalen den Tagesbestpreis im Lebensmittelmarkt raus und hier geizen die rum wie sonstwas. Sollen die doch mal endlich ein Statement setzen und eine Flatrate a la freenet funk raushauen.

    • Und wie soll das gehen? Die Sendeanlagen sind ja schließlich nicht deren Eigentum.

    • DragonHunter says:

      Ich höre ein lautes „mimimimi“…
      Wir haben hier die größte Handy-Tariflandschaft und immer findet noch irgendwer was zu meckern…

      Ja, mobiles Internet ist in Deutschland teuer… Aber das werden Lidl und Aldi auch nicht ändern, solange sie kein eigenes Netz aufbauen… Und wenn sie es versuchen würden, wie United Internet jetzt, dann werden die Preise für die Frequenzen wieder künstlich hoch getrieben, damit man eine „Begründung“ für die hohen Preise hat.
      Telekom, Vodafone und Telefonica wissen halt, wie man dem deutschen Kunden das Geld aus der Tasche zieht…
      Nur leider wird kein Discounter daran was ändern können… So mächtig sind die auch nicht.

  7. Wann gibt es WLAN Call und VoLTE?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.