LibreOffice 5.2.4 erschienen, mit 5.3 kommt MUFFIN

Menschen, die ernsthaft arbeiten wollen, die greifen oft zu Microsoft Office. Schaut man sich das Angebot an und kann mit dem OneDrive-Speicherplatz etwas anfangen, dann ist Microsoft Office in Sachen Preis und Leistung wirklich fair. Aber viele benötigen gar kein „echtes“ Office mehr, vielen reicht vielleicht Google Docs, Mac-Besitzer haben ein Office eh dabei – und dann gibt es natürlich noch das LibreOffice-Projekt. Eine wunderbare Open Source-Lösung, die vielen Nutzern gute Arbeit leistet. Hier hat man aktuell die Version 5.2.4 veröffentlicht. Interessant ist aber nicht nur diese Version, sondern die Ankündigung auf die Version 5.3.

MUFFIN
  1. My: LibreOffice users want a “personal” UI, with different options capable of adapting to the user’s personal habits, and not a single UI without options.
  2. User Friendly: of course, any UI should be as user friendly as possible, but LibreOffice users have clearly asked for a “modular” UI, where they can set their own level of user friendliness, and not a single UI without options.
  3. Flexible: the increasing number of LibreOffice users deploying the software on different hardware platforms (for instance, a desktop and a laptop), each one with different characteristics and screen size and resolution, have asked for a UI that can be tweaked to leverage the screen real estate, and not a single UI without options.

Hier wird man MUFFIN vorstellen, ein neues User Interface-Konzept. MUFFIN steht für My User Friendly & Flexible INterface. Hiermit will man dem Nutzer mehr Anpassungsmöglichkeiten für „seine“ eigene Oberfläche in die Hand geben, dabei aber auch noch Anwenderfreundlich sein. Ab 5.3 wird man einzelne Teile von MUFFIN als Standard oder experimentelle Funktion sehen. Die Toolbar UI ist dabei Standard, während man die Notebook Bar (bei uns als Screenshot eingebunden) als experimentelles Feature einschalten kann.

LibreOffice 5.2.4 könnt ihr hier bekommen, die Ankündigung von MUFFIN findet ihr hier und hier (als Posting des Design-Teams).

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

22 Kommentare

  1. @Jörg
    Ich verstehe dein Problem immer noch nicht. Du magst Ribbons nicht? Ok, dann schalte Sie aus und gut ist…

  2. Ja, und in 2 Jahren ist das nicht mehr umschaltbar.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.