LG will Anfang 2021 ein Rollable-Smartphone veröffentlichen

LG soll für die erste Jahreshälfte 2021 mehrere, recht interessante Smartphones in Planung haben. Unter anderem werde laut aktuellen Informationen dann auch ein „Rollable“ erscheinen. Das soll eben ein Smartphone mit aufrollbarem OLED-Display sein. Im Wesentlichen werde dabei wohl der Bildschirm seitlich herausgezogen. Das vermeidet dann auch einen Knick / Spalt. Dieses Modell geisterte bereits als Project B durch die Presse.

Zusätzlich soll als separates Gerät noch das LG Q83 erscheinen. Bekanntermaßen geht es LGs mobiler Sparte aktuell eher schlecht. Nun will man versuchen, mit innovativen Formaten wieder Aufmerksamkeit zu erregen. Im März 2021 erscheine dabei zunächst das Rainbow, das aufrollbare Modell, in Südkorea. Das LG Q83 soll wiederum das Einstiegssegment bedienen, in dem LG ja in Zukunft Verantwortung abgeben will.

Am spannendsten könnte aber eben das Rollable sein, das mit ausgefahrenem Bildschirm auf 7,4 Zoll Diagonale komme. Der Vorteil gegenüber Foldables sei, dass dieses Smartphone mit aufrollbarem OLED-Screen dünner und leichter ausfalle. Außerdem spare man sich einen Knick, was viele Anwender ja aktuell an den Foldables stört. Das LG Rainbow mit aufrollbarem Bildschirm könnte auf den Qualcomm Snapdragon 888 setzen. Außerdem soll es mit einem Stylus mit Wacom-AES-Technik operieren.

Das LG Q83 könnte international übrigens in LGs K-Serie integriert werden. Warten wir mal ab, ob die Südkoreaner ihre Smartphone-Sparte so wieder auf Kurs bringen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

3 Kommentare

  1. Da bin ich mal gespannt wie die das umgesetzt haben. Ob es so richtig nutzbar wie ein aktuelles Smartphone sein wird? Der Mechanismus wird mit das wichtigste sein und wie sich das Display anfühlen wird. Es sollte schon stabil sein, was ich mir kaum vorstellen kann. Rollbar und stabil passt irgendwie nicht zusammen.

  2. Diese verzweifelten Versuche, nur weil es technisch machbar scheint, irgendeinen Schwachsinn zu absurden Preisen auf dem Markt auf dem Markt zu werfen finde ich bemerkenswert. Klar kommt das irgendwann auch bezahlbar und vielleicht auch mit Funktionalität die man brauchen kann aber zur Zeit bedauer ich die Early Opfer.

  3. Die sollen sich erst mal um die Smartphones kümmern, die sie schon auf den Markt geworfen haben. Wer sein Gerät länger nutzen will, sollte sich kein LG-Smartphone kaufen. Katastrophaler Software-Support

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.