Anzeige

LG Vu:3 vorgestellt: Smartphone im 4:3-Format

LG hat heute offiziell in Korea das LG Vu 3 vorgestellt, ein Smartphone mit 5,2 Zoll Display-Diagonale und Nachfolger des LG Vu mit 5 Zoll. Auf diesem 4:3 IPS-Display bekommt man 1280 x 960 Pixel geboten, dazu gesellen sich ein Snapdragon 800 mit 2,26 GHz, 2GB RAM eine 13 Megapixel starke Kamera (Frontcam 2,1 Megapixel) und auch der schnelle Mobilfunkstandard LTE. Ebenfalls an Bord ist ein Stylus, mit dem sich zum Beispiel Eingaben vornehmen lassen. Wie das wirklich gute LG G2 hat es Software-Funktionen wie Knock on zum Aufwecken oder auch den Gastmodus. Das Gerät erscheint dieser Tage in Korea, ein Preis wurde nicht genannt. Nischenprodukt sicherlich – oder würdet ihr zu einem 4:3-Gerät greifen?

LG-Vu-31

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

12 Kommentare

  1. Je näher am Quadrat, desto mehr Fläche bei gleicher Diagonale – also der bessere Deal. Für Fotos ist das Format doch optimal …

  2. Klar, den Formfaktor vermisse ich zumindest bei Monitoren sehr, bei einem Telefon, warum nicht? Vielleicht werden so die großen Geräte wieder hosentaschentauglich.

  3. Wenn man es mit einer hand nicht gut benutzen kann, hätte es bei mir keine Chance.
    Wenn das aber geht, fände ich ein bisschen mehr breite durchaus nicht schlecht.
    Um nicht für den mobilen Nutzen ausgelegte Websites anzuschauen wär das vielleicht recht praktisch. Da habe ich immer das Gefühl, das dass Handy zu schmal ist und im Quermodus zu wenig platz nach unten…

  4. Ha, ha, ja ich muss lachen, das ‚Ding‘ ist sowas von hässlich… !!!
    Ok, für die Inhalte ist es bestimmt besser, aber praktisch??? Und Design… ne, lassma‘!

  5. Mir gefällt’s, ist gar nicht hässlich

  6. Mal ne ganz blöde Frage: Welches ist denn gegenüber 4:3 das Standard-Format bei Smartphones?

  7. Würde ich sofort nehmen. Ist doch eigentlich ein Tablet. Und bei Apple ist 16:9 bei Tablets auch nicht angesagt.

    Nur denke ich, dass viele Apps nicht optimal den Platz ausnutzen werden.

  8. Gut, dass LG draufsteht, ich hätte es für ein Samsung gehalten.

  9. Ich werde Hosen Designer & nenne meine Hosen nicht Röhre, Slim oder sonstwie, sondern S3, 4:3 oder 5c. Ich würde dann jeweils die passende Schutzhülle gleich mit in die Hose implementieren *freu*

  10. Wenn ich bedenke, auf welche Formate seit Jahrzehnten erfolgreich geschrieben wird – das muss ja einen Grund haben – dann ist 4:3 proportional näher dran als alles andere. Nicht ohne Grund ist die Zeit der 4:3 Monitore noch gar nicht lange her und der Trend geht wieder zu quadratischeren, weil Videoausgabe allein für die Arbeit am Schirm wahrscheinlich nur ein begrenzt maßgebliches Kriterium ist. Insbesondere, weil dich auch noch innerhalb der letzten Jahre diverse Wandlungen vollzogen hat und offenbar noch immer nicht entschieden ist, was denn jetzt „das richtige“ Format ist bzw. sein soll.

  11. Zum Arbeiten und evtl. Surfen sicher das bessere Format.
    Ich will auch ein Smartphone mit einer Hand zuverlässig bedienen können. Deshalb schon allein wegen der Größe jenseits der 5 Zoll keine Option.

  12. Finde das Format sehr interessant. Knock, finde ich richtig praktisch und die Zurück-Taste auf der linken Seite käme mir auch entgegen. Trotzdem kriegt mich so schnell nichts von der Note Reihe weg, auch wenn das aktuelle 3er leider nicht so der erwartete Hit ist.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.