LG V30: Technische Spezifikationen

Kurz notiert: Wir sitzen gerade in der Präsentation des LG V30, möchten aber vorher schon einmal über die technischen Spezifikationen berichten. Ein LG V30+ wird es übrigens tatsächlich geben, diese ist einfach mit mehr Speicher ausgestattet. Mehr zum Thema später bei uns, dann werden wir noch einmal auf Details des Gerätes eingehen. Der bisher spekulierte Preis liegt bei stolzen 899 Euro.

  • CPU: Qualcomm Snapdragon 835
  • Display: 6.0 Zoll 18:9 QuadHD+ OLED FullVision Display (2880 x 1440 / 538 ppi)
  • RAM: 4 GB LPDDR4x RAM
  • Speicher: 64 GB UFS 2.0 ROM (V30) or 128 GB UFS 2.0 ROM (V30+), microSD (up to 2TB)
  • Rear Cam: 16 MP Standard Angle (F1.6 / 71°) / 13MP Wide Angle (F1.9/ 120°)
  • Front Cam: 5 MP Wide Angle (F2.2 / 90°)
  • Akku: 3.300 mAh
  • Betriebssystem: Android 7.1.2 Nougat
  • Größe: 151.7 x 75.4 x 7.3 mm
  • Gewicht: 158 Gramm
  • Network: LTE-A 4 Band CA
  • Konnektivität: Wi-Fi 802.11 a, b, g, n, ac / Bluetooth 5.0 BLE / NFC / USB Type-C 2.0 (3.1 compatible)
  • Farben: Aurora Black, Cloud Silver, Moroccan Blue, and Lavender Violet
  • IP68-zertifiziert, 32-Bit Hi-Fi Quad DAC

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

27 Kommentare

  1. @Guido, warum hast du aufgehört zu lesen? Ich finde aufgrund des Formats die Größe recht interessant. Die Gehäusemaße sind annähernd identisch mit dem meines OP3, nur eben 0,5 Zoll mehr Display.

  2. 899 €? Never ever. Dann wird das wohl nix mit 350 € im Abverkauf, @Oliver Mit 699 € UVP wäre das im Bereich um 400 möglich gewesen…
    Die spinnen doch inzwischen. Ich zahle mit Sicherheit nicht fast um die 1000 € für ein Smartphone. Aber das es genug Spinner gibt, die das zahlen, wird die Preislatte wohl immer höher gelegt werden…

  3. @net1234 Ich spielte mit meinen Kommentar natürlich darauf an, dass es mir für ein Smartphone einfach viel zu groß ist. Das macht für mich auch das 18:9 Format nicht besser.
    Für Dinge, für die ich ein so großes Display benötige verwende ich ein Tablet, E-Book Reader oder ggf. sogar das Notebook.
    Mein Smartphone ist ein Geräte welches ich fast immer und überall mit mir herumtrage. Dabei ist mir alles, was über 5,2 Zoll Displaydiagonale hat und damit auch ein entsprechend großes Gehäuse einfach zu groß. Ich hatte schon größere Phones, aber damit konnte ich mich dauerhaft einfach nicht anfreunden.

  4. @guido. Kunden wie Dich mit einer Präferenz für kleine Handies gibt es nach wie vor. Und Angebote dafür. Der generelke Trend geht aber zu grösseren Displays bei verkleinertem Gehäuse durch wenig Rand. Vor 5 Jahren galt das Note 1 als Bratpfanne. Inzwischen gilt 5.7 bei anspruchsvollen Handies als Durchschnitt. So ändern sich die Verbraucher. Und seien wir ehrlich. Männerfilmchen auf 5 Zoll sind nicht sehr lustfreundlich.

  5. @Peter G. scheinbar hat sich LG beim G6 unglücklich ausgedrückt, was den USB Speed angeht. Lt. diesem Test unterstützt der Port 3.0 Geschwindigkeiten
    http://musicphotolife.com/2017/04/test-usb-transfer-speed-lg-g6-huawei-p10-plus/

  6. @Sandra
    Da es sich dabei um einen Androiden handelt, würde ich den Preis mal ganz entspannt sehen. Ein Wertverlust von 50 % und höher innerhalb kürzester Zeit sind da völlig realistisch. Erst recht wenn das Gerät mit einem derart überzogenen Preis startet und daher in den Regalen liegen bleibt.

  7. Warten wir es einfach ab

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.