LG ThinQ: Verbesserte App soll Smart-Home-Steuerung vereinfachen

LG spendiert seiner App für ThinQ bzw. vorher eben Smart ThinQ ein umfassendes Update. Im Apple App Store weist man bereits darauf hin, im Google Play Store fehlt davon aktuell noch jede Spur. Die Südkoreaner versprechen jedenfalls eine benutzerfreundlichere Erfahrung und zugleich eine Erweiterung des Funktionsumfangs.

LG ThinQ spannt auch direkt den Google Assistant ein, gehört aber auch zur Initiative „works with Alexa“. Über ThinQ könnt ihr also auch via Sprachsteuerung das Smart Home bedienen. Was LG damals auch schon auf der CES 2018 erwähnte, ist ebenfalls integriert: der proaktive Kundendienst. Damit ist gemeint, dass über KI-Unterstützung schon im Vorfeld potentielle Probleme mit euren Smart-Home-Produkten erkannt werden sollen.

Über die neu gestaltete ThinQ-App könnt ihr auch euere Amazon-Konten einbinden, um via Amazon Dash (nicht die eingestellten Hardware-Buttons) direkt Nachbestellungen von etwa Waschmitteln zu tätigen. Auch die Vernetzung mit Smart Care+ ist gegeben. Da bietet LG einige Kühlschränke an, welche eure Nutzungsgewohnheiten analysieren und entsprechend ihre Temperatur- und Stromspareinstellungen anpassen können. Smart Pairing hingegen kann Waschmaschinen und Wäschetrockner vernetzen, damit ihr etwa basierend auf dem jeweiligen Waschvorgang automatisch den passenden Trockenvorgang nutzen könnt.

Mal sehen, wann die angepasste ThinQ-App dann ankommt bzw. iOS- und Android-Nutzer erreicht. Die aktuelle App hat, speziell unter iOS, nicht die besten Bewertungen erhalten.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.